1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Weisheit

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von naglegt, 27. März 2013.

  1. naglegt

    naglegt Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2012
    Beiträge:
    2.896
    Werbung:





    Getrieben
    von meinen Lügen
    versuche ich die Welt
    zu bestimmen und zu befehlen.

    Noch undankbar
    meinen Schwächen
    gegenüber,
    versuche ich,
    diese zu verheimlichen.

    Wie gerne klage ich!
    Wie gerne bestrafe ich
    meine Schwächen im Anderen
    und versuche meine Lüge
    als Wahrheit zu verkaufen.

    Als ob mein eigenes Wachstum
    das allerschmerzhafteste wäre
    das es gibt auf der Welt,
    und verhindert werden
    müsste.

    Als ob meine weniger
    vollkommene Vergangenheit
    zerstört werden müsste
    um unsichtbar zu werden.

    Als ob ich alle glauben machen
    wollte, ich wäre besser
    als ihre Fehler, die in
    Wahrheit oft nur Andersartigkeit sind.

    Als ob ich die Zeit der
    Dunkelheit, in der wir alle
    lebten, im Nachhinein zerstören müsste.

    Ich sehe
    ich wollte diese Erfahrungen
    machen, die das menschliche,
    die Großartigkeit des Menschen,
    in das Gegenteil verkehren.

    Ich stehe auf dieser
    Erfahrung und räume
    das Spielfeld auf.
    Nachher gehe ich aufs neue Spielfeld.

    Ich nehme mich nicht heraus.
    Ich war dabei.

    Ich wollte es.
    So wie ich es heute will,
    aufs neue Spielfeld zu gehen.

    Die Zukunft beginnt jetzt.
    Die Zukunft steht nur auf der Vergangenheit
    getrennt nur durch einen winzigen
    Moment:
    das ewige Jetzt.





    :)


     
  2. Bigenes

    Bigenes Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2005
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Hamburg

    Danke, das gefällt mir.

    :hase:


     
  3. naglegt

    naglegt Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2012
    Beiträge:
    2.896
    Danke Dir, Du grosser Herzberührer
    wenn die Dichter sich näher kommen
    immer dichter wird der Wald bis er
    wieder lichter wird und siehe:
    es ward ein Gedicht!

    :thumbup:
     
  4. naglegt

    naglegt Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2012
    Beiträge:
    2.896




    Ist Weisheit nicht
    in mir zu finden
    was es ist?

    Wenn die Umstände es machten,
    was ist,
    so wäre ich der Spielball der Umstände.

    Kann das sein?
    Habe ich es geprüft?
    Und wenn ich es geprüft habe,
    was war das Ergebnis meiner Prüfung?

    Wie muss eine Prüfung
    beschaffen sein, die mir zeigt,
    ob ich die Umstände bestimme,
    oder die Umstände mich?

    Wer bin ich,
    wenn ich einen großen Teil
    der Umstände bestimmen kann
    UND
    neben mir, mit mir Gleiche leben,
    die ebenfalls die Umstände bestimmen
    wollen und können und müssen.

    Ich lebe also tatsächlich
    in meinen Umständen
    UND
    in den Umständen anderer
    UND
    manches widersetzt sich
    meinem Willen beständig
    UND
    manches war nicht gut
    für mich, dass es meinem
    Willen nachgab, nachgeben musste.

    Ich habe bisher erfahren,
    dass nur das Weisheit ist,
    wenn ich alles bedenke:
    - meinen freien Willen
    - den freien Willen der anderen
    - das, was meinem freien Willen nicht fügbar ist
    - und den freien Willen Gottes
    - und dass es kein Zufall ist, dass freier Wille und freiwillig so gleich klingen.

    JA
    andere beeinflußen mich!
    JA
    es gibt Bereiche die ich nicht beeinflußen kann/sollte!
    JA
    die freien Wille können miteinander kämpfen wollen.
    JA
    der freie Wille kann sich fügen, freiwillig.
    JA
    es gibt unendlich vieles, was ich mit meinem freien Willen tun kann.
    JA
    es gibt unendlich vieles, was günstig ist, nicht mit meinem freien Willen zu bedienen.
    JA
    und wenn ich nicht alles beherrschen und kontrollieren kann!
    JA
    und wenn es Aktionen meines Willens gibt, die mir schaden!
    JA
    meinem Weg zu mir Selbst!
    JA
    zum Wohl Aller!

    freiwillig
    +
    weise







    P.S.
    Der Weisheit ist es egal,
    wie lange das dauert.
    :rolleyes:





     
  5. Junos

    Junos Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2013
    Beiträge:
    117
    Jemand, der sagt "Ich lüge immer." Ist das ein Wahrheitsfanatiker in Selbstverleugnung ?

    Warum werden Weisheitszähne nach der Weisheit benannt ?
    Weil sie oft quer stehen und nur schmerzhaft durchbrechen ?
     
  6. Ischariot

    Ischariot Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2007
    Beiträge:
    5.897
    Ort:
    nördliches Waldviertel
    Werbung:
    Mehr oder minder also freiwilligerweise! Hmm, ist denn nicht der Wille zur Freiheit selbst schon weise und mutig?


    Euer, das Spiel mit den Worten liebender, Ischariot

    PS: sehr schön zu lesen ... davon könnt meinereins durchaus mehr vertragen ;)
     
  7. naglegt

    naglegt Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2012
    Beiträge:
    2.896
    Wenn im Beginn eine Lüge war, so stehe ich auf der Lüge.
    Und wie es besser ist, von der Leitung auf der ich stehe, runtergehe,
    so die Lüge lassen, ohne hassen: Neubeginn, nochmal von vorne.

    Was, wenn Lüge und Wahrheit nicht zu trennen sind?
    Was, wenn, was für den einen Lüge ist, für den anderen Wahrheit?
    War es Weisheit, die Weisheitszähne nach ihr zu benennen?
    Ich glaube nicht.

    :D
     
  8. naglegt

    naglegt Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2012
    Beiträge:
    2.896



    Ich bin Natur.
    Ich bin ein Tier.
    Ich bin ein Engel.
    Ich bin eine Fee.
    Ich bin ein Gnom.
    Ich bin ein Teufel.
    Ich bin eine Wolke.
    Ich bin ein Geist.
    Ich bin Bewußtsein.
    Ich bin eins.
    Ich bin getrennt.
    Ich bin Kultur.
    Ich bin Alles.
    Ich bin Nichts.
    Ich bin Mensch.
    Ich bin Liebe.
    Ich bin Triebe.
    Ich bin Blüte.
    Ich bin Frucht.
    Ich bin auf der Flucht.
    Ich bin Ruhe und Geduld.
    Ich bin Schuld.
    Ich bin Unschuld.
    Ich bin Wasser.
    Ich bin Feuer.
    Ich bin ungeheuer.
    Ich bin klar und rein.
    Ich bin Musik.
    Ich bin Schöpfer.
    Ich bin der ICH BIN.

    Wer ausser einem Menschen könnte das alles sagen?



     
  9. naglegt

    naglegt Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2012
    Beiträge:
    2.896
    Wenn sich mal Wille und Freiheit nicht im Wege stehen?
    Wer Freiheit will, will meistens nicht lange damit warten.
    Und was, wenn wieder einer Freiheit für alle verspricht,
    eine neue französische Revolution, die nur für manche
    wieder eine Ausnahme macht und sich selbst auffrisst?

    Frei und willig - fürwahr ein heißes Paar.
    Mut frei zu sein und dann noch der Wille zur Weisheit?
    Oder so frei mutig zu sein und weise wollen?
    Freimütig und mutwillig und freiwillig.
    Muten und weisen.
    Nur Mut!

    :D
     
  10. lalei

    lalei Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2013
    Beiträge:
    140
    Werbung:
    Wow das regt mich echt total zum nachdenken an.. sehr schön geschrieben danke!

    Lg

    Lalei

     

Diese Seite empfehlen