1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Weihnachtszeit ist Spendenzeit

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von JimmyVoice, 11. Dezember 2008.

  1. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Werbung:
    Hallo, wir sind in einer Zeit, wo nicht nur Geschenke gekauft werden, sondern wo andere auch spenden.

    In diesem Thread sollen Vorschläge von Institutionen sein, für die man Spenden kann.

    Ich benenne Dunkelziffer E.V.

    www.dunkelziffer.de

    Hier kann man per SMS 2.99 spenden
     
  2. paula marx

    paula marx Guest

    www.MenschenFuerMenschen.de
     
  3. Vor Weihnachten sind die Postkästen voll mit Spendenbittbriefen und eigentlich würde (fast) jede Organisation eine Spende verdienen.

    Aber mein Budget läßt das einfach nicht zu und so habe ich mich entschieden, das ganze Jahr über regelmaßig zu spenden, wie es meine Brieftasche gerade erlaubt, und zwar vorzugsweise an CARE.

    http://www.care.at/
     
  4. Hamied

    Hamied Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    11.580
    Ort:
    Uguc
    hatte am we den film "trade - willkommen in amerika" gesehen, in dem es um die verschleppung von menschen (zum größten teils kinder und frauen) geht.
    vor allem im hinblick auf sexsklaverei.
    ca eine million menschen trifft es jährlich, der staat bzw die regierung unternimmt so gut wie null dagegen.
    organisationen die versucht sind eine besserung zu schaffen
     
  5. paula marx

    paula marx Guest

    von Otto Tausig gegründete Organisation, Spenden fließen auch aus seinen Gagen:

    EntwicklungshilfeKlub

    Der Klub ist eine Vereinigung von Menschen, die etwas bewegen wollen:

    Menschen in Not + sinnvolle Projekte + Sie = Entwicklungshilfeklub



    Seit 1973:
    engagiert
    gemeinnützig
    unabhängig


    http://www.eh-klub.at/
     
  6. sage

    sage Guest

    Werbung:
    Hier mal ne Liste für alle, die für Tiere spenden wollen.

    http://www.ifaw.org/ifaw_international/save_animals/index.php

    http://www.vier-pfoten.de/website/output.php

    http://web2.cylex.de/firma-home/bun...er-menschen-fuer-tierrechte-e-v--2169822.html

    Ansonsten einfach im Örtlichen nach der Adresse des Tierheims, Tiershcutzbundes etc nachschaun.



    Sage
     
  7. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    Hallo

    Bislang spende ich vorwiegend im privaten Rahmen - an Menschen, die dringend Hilfe brauchen, und auch für deren Tiere.

    Weiters an www.vier-pfoten.at und an noch einen anderen kleinen Tierschutzverein

    Und im Laufe des nächsten Jahres gibts dann den "eigenen" Verein *freutsichwieverrückt

    Liebe Grüsse :)

    lichtbrücke
     
  8. Ja, das hatte ich fast vergessen...:)

    an vier-pfoten geht ein Dauerauftrag und einen kleinen privaten Verein unterstütze ich auch noch.....mehr geht nicht, ich hab ja zuhause auch noch zwei :katze::katze:, die gerne gut speisen ....:D
     
  9. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    hochschieb
     
  10. paula marx

    paula marx Guest

    Werbung:
    ich gebe jetzt kaum Spenden, nur an in # 2 und 5 genannte Organisationnen, weil ich - als Stier:D - über die davon verbrauchten Verwaltungssummen nicht hinweg kann. Spende also an Privatpersonen, von deren Existenznot ich erfahre. Meist an einen konkreten Wunsch gekoppelt. Schau Euch mal im Umfeld um, man braucht nicht weit schweifen, die Not, die Schere zwischen nicht und sich leisten können, mitunter ganz selbstberständliche Dinge - wird immer größer.

    Und ich/wir habe/n Patenschaften, in Afrika, Asien und zuletzt ein Kind aus Guatemala. Ich hab zwei schon auch persönlich kennengelernt. Darin sehe ich Sinn, das ist eine wunderbare Form von Hilfe zur Selbsthilfe. Mein Schwager (und MitWGler) arbeitet seit 2008 3 Monate im Jahr als Arzt in Ländern, die unseren medizinischen Standard nicht kennen. Indien war dieses Jahr dran, nächstes kommt Afrika. Da helfen wir alle mit Medikamentenspenden mit.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen