1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Weihnachten heile Welt?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von wildlifesara, 23. Dezember 2005.

  1. wildlifesara

    wildlifesara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.100
    Ort:
    Da wo ich mich am wohlsten fühle, in mir! :o)
    Werbung:
    Ich wollte eigentlich schon längst schlafen, geht aber nicht….

    Ich hab jetzt mal eine Frage an alle, gut ich bin heute auch etwas emotional, aber dies beschäftigt mich schon viel länger.

    Nur weil Weihnachten ist müssen sich da alle lieb haben und muß man allem und jedem vergeben? Weil es heißt Weihnachten ist das Fest der Liebe????
    Für mich persönlich ist es völliger Blödsinn ich kann doch meine Gefühle, Emotionen nicht einfach umschalten nur weil Weihnachten ist. Entweder ich hab jemanden lieb oder vergebe jemanden weil ich es aus mir heraus her will, aber doch nicht nur weil Weihnachten ist.

    Entweder ich fühle Liebe oder ich fühle sie nicht, Liebe kann man nicht erzwingen schon gar nicht nur weil Weihnachten ist….

    Irgendwie sehe ich für mich ist jetzt bissi lustig Weihnachten wie Fasching, das ganze Jahr stehen die Leute nur blöd rum und glotzen und an Fasching wenn die dümmste Musik gespielt wird können sie auf einmal tanzen und lustig sein, das war auch der Grund warum ich an Fasching nie weg gegangen bin, weil sie nicht sie selber wahren und ich dem nichts abgewinnen konnte.

    Ich weiß nicht ob ich hier zum Nachdenken anregen konnte, wenn nicht wünsche ich trotzdem allen ein besinnliches Weihnachtsfest.

    Liebe Grüße

    Sara
     
    Joey und Jovannah gefällt das.
  2. Joey

    Joey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    18.909
    Ort:
    Hamburg
    Mir ist es auch lieber, jemand sagt mir direkt was Sache ist, zu jeder Zeit, als dass zu einer bestimmten Zeit irgendetwas geheuchelt wird.

    Überspielte Harmonie lässt nur Aggressionen unter der Oberfläche brodeln... und die brechen dann doch irgendwie wieder aus.

    Weihnachten ist dennoch was Schönes, finde ich. Es ist ein christliches Fest, und auch, wenn ich nicht sonderlich religiös bin, gehört der Krichenbesuch (einmal im Jahr halt doch *schäm*) und die Besinnung darauf für mich dazu. Und ich mag über Weihnachtsmärkte schlendern...

    Da brauche ich aber nicht mehr nett zu anderen Menschen sein, als ich es nicht sonst auch sein sollte.

    Viele Grüße
    Joey
     
  3. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    wildlifesara - wer zwingt dich nett und lieb zu sein? Liebe, Freundlichkeit Mitmenschlichkeit sind Eigenschaften die jeder Mensch irgendwo in sich hat - es sind Schatztruhen, die wir einfach nur öffnen brauchen und wenn ich sie permanent offen habe, ist das natürlich für alle Beteiligten das schönste - aber ich seh ein, der Alltag holt uns da dauernd ein - deshalb halte ich es für gut, gemeinsame Zeiten zu haben wo klar ist, um was es jetzt geht, was anliegt, welche Schatztruhe dran ist (an Fasching die Lustigkeit) und ob du das in echt rauslassen kannst was du in dir hast, ist eine Fähigkeit, die ich jedem zutraue.

    Und die Menschen, mit denen ich Weihnachten feier, liebe ich und ich weiß, egal wie die anderen drauf sind, wir werden zusammen Sein und uns gegenseitig wahrnehmen und annehmen mit allem was DA ist!

    Schöne Feiertage Inti:liebe1:
     
    Suria gefällt das.
  4. Shanna1

    Shanna1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    1.527
    Ort:
    Graz
    Huhu,

    Weihnachten IST für mich das Fest der Liebe.
    Und deshalb verbringe ich den Tag mit den Menschen, die ich wirklich liebe und nicht mit anderen.

    Lg Shanna
     
  5. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Schön gesagt!

    Dieses Jahr habe ich vollständig auf den Advent verzichtet. Um mich nicht in den Sog der Pflichtgefühle und -Gedanken ziehen zu lassen. Wir können leicht beobachten, wie anstrengend das für die gutwilligen Menschen werden kann. Neben den Alltagsaufgaben soll dann sowohl besinnliche Muse eingebaut werden, als auch noch der ganze Clan mit Geschenken bedacht werden- die ja auch erst gefunden und gekauft werden müssen... Und dann immer wieder die Konfrontation mit den Weihnachtsthemen der Mitmenschlichkeit... Mir hat dieser Advent sehr gut gefallen! Weil ich mich eben nicht dem kollektiven Taumel angeschlossen habe, konnte ich mir meine wahren Gefühle der Liebe erhalten. Harmonisch sein zu "müssen" führt naturgemäß zu angestauten Aggressionen, die dann spätestens während der Feiertage mal rausbrechen- oder in manchen Familien dann ersäuft werden. Weihnachten wird bei uns stattfinden, als familiäre Ruhezeit, mit etwas Glanz und Ritual, aber ehrlich im Ausdruck...
    lg Kalihan
     
    Ahriman und wildlifesara gefällt das.
  6. Elb Krieger

    Elb Krieger Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2005
    Beiträge:
    759
    Ort:
    Nürnberg
    Werbung:
    nun dazu kann ich sagen .. ich habe solche nette Eltern die melden sich nicht mal an weihnachten..
    ich habe solche nette schwiegereltern die ziegen mir die kalte Schulter und vergeben nicht mal an Weihnachten.. (obwohl ich nichts getan habe aber das ist ja bekanntlich immer die falsche Ansicht)
    Fest der Liebe?
    Nun viel merk ich nichts daon und ich dnke auch in anderen Ländern merken Menschen nicht vield das es ein fest der Liebe sein soll.
    Lg
    Daniel
     
  7. Lillie

    Lillie Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2005
    Beiträge:
    44
    Für mich ist Weihnachten ein wunderbares Fest. Die Lichter, die Kerzen, die Düfte. Toll isses, wenn es auch noch schneit... schön.

    Den Geschenkestress habe ich schon vor Jahren abgeschafft da ich (wenn es das Geld zuläßt) dann Sachen kaufe, wenn ich sie sehe (und das kann auch schon im September sein *g*). Ich habe nämlich die Erfahrung gemacht das wenn ich explizit auf der Suche war, ich nie etwas gefunden habe.

    Also sind die Geschenke schon seit 2 Wochen verpackt auf dem Dachboden *froi*.

    Am Dienstag hatten wir den letzten Besuch und seit dem genieße ich es sehr, mit meinen Kindern die Tage zu verbummeln. Das ent-stresst enorm.

    Ab heute Nachmittag treten wir dann in die "hermetisch abgeriegelte Phase" :weihna1 und schotten uns von allen anderen ab.
    Das geht bis zum 27.12. und danach sind wie alle vier herrlich frisch, entspannt, erholt und freuen uns auf das neue Jahr.

    So ist auch für mich Weihnachten das Fest, das ich in Liebe mit meinen Lieben verbringe. Und aus diesem Grund freue ich mich jedes Jahr aufs neue drauf.
     
    Saraswati gefällt das.
  8. Naivchen

    Naivchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2005
    Beiträge:
    725
    Ort:
    Thüringen / Deutschland
    Was mich an der ganzen "Weihnachtererei" stört sind diese Bettelaktionen für Bedüftige.

    Weil die ja auch nur zur Weihnachtszeit nicht zu essen haben und die Weltsarmut auch nur zu Weihnachten ausbricht:ironie:

    Man sollt doch eher bemüht sein, das ganze Jahr über zu helfen
    und lieb zu sein (soweit es die Situation zuläßt).

    Ich beneide alle , die diesen sogenannten lieben Familienkreis haben, mit dem sie zusammen feiern.

    Naivchen
     
  9. Elb Krieger

    Elb Krieger Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2005
    Beiträge:
    759
    Ort:
    Nürnberg
    was soll ich sagen.. i agreemir gehts auch net besser..
    meine schwiegereltern können mich nichtz leiden deswegen ist meine tochter und meine Frau eingeladen am 1sten weihnachtsfeiertag zum kaffe evtl auch zum mittag zu kommen.
    Da sie nicht zu mir steht geht sie hin.
    Ich hau halt ab zu ner Freundin.. die is wenigstens für mich da
    Lg
    Daniel
     
  10. Goldklang)))

    Goldklang))) Guest

    Werbung:
    Wisst´s, was mir in der Nacht heute so im Kopf rumgespukt ist?

    Was wäre, wenn ein Gesetz heraus kommen würde, dass es verboten ist, zu Weihnachten materielle Geschenke zu machen?
    Die Lehrer müssten den Kindern in der Schule das neue Gesetz lernen und erklären, dass das Weihnachtsfest eigentlich genau das Gegenteil bedeutet, weg von der "scheiß" Materie, hin zur höheren Liebesschwingung des Feinstofflichen?

    Die Kinder würden das sicher begreifen und checken!

    Und der ganze Kaufstress würde wegfallen, Geschenke kann man ja sowieso das ganze Jahr über machen, denn was gebraucht wird, wird gebraucht!

    Es wäre dann ein Gesetz, Liebe in antimaterieller Form zu schenken.
    Mensch, hätten wir dann viel Zeit und Ruhe.
    Na gut, einen Christbaum, ja, so als Symbol, der kann schon her.

    Aber ansonsten, wenn´s nicht ein hoher politischer Heini anschafft, dann muss man wohl oder übel bei dieser "Schenkerei der Materie" mittun, weil sonst die Kinder leiden.

    Wooooos, du host NIX Kriegt, du bist ja voll out............des ist ja uncool!

    Was sagt ihr zu dieser Idee?

    Wär das nicht wunderbar?

    Liebe Grüße von Goldi!:weihna1 :party02: :confused:
     
    Saraswati gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen