1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Weihen eines Dolches

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von puenne, 22. Mai 2005.

  1. puenne

    puenne Guest

    Werbung:
    Hallo

    ich möchte einen Dolch weihen und wollte nur noch einmal sicher gehen, dass ich alles bei der Ritualvorbereitung bedacht habe.

    Was ist für euch wichtig und unbedingt notwendig?

    Ich habe auch schon einen "PLan" gemacht.

    also schutzkreis, anrufen der elemente, reinigung des gegenstandes, weihe, danksagung, auflösen des kreises, erdung...

    habe ich etwas vergessen? vielen dank für eure hilfe

    lieben gruß
    puenne
     
  2. akutenshi

    akutenshi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    2.209
    so auf den ersten blick hätt ich gesagt es passt alles! was solls den für ein dolch werden? praktische arbeit (kräuterschneiden etc) oder nur zum energien lenken? (reine interessensfrage)
     
  3. puenne

    puenne Guest

    es soll ein ritualdolch werden. also für energielenkung.
     
  4. akutenshi

    akutenshi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    2.209
    ich habe meinen damals eigentlich genauso eingeweiht wie du es laut deinem plan vorhast..
     
  5. puenne

    puenne Guest

    also kann nix schiefgehen ;-)

    ich hoffe es wird ein schönes und erfolgreiches ritual.
    gerade da bald vollmond ist.

    lg
    puenne
     
  6. akutenshi

    akutenshi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    2.209
    Werbung:
    hoff ich auch für dich!
     
  7. SepherEen

    SepherEen Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    299
    Ort:
    Karlsruhe
    Der Plan ist nicht wirklich schwer.. an der durchführung hapert es meist. Aber das ist nicht weiter tragisch.

    Wenn die Zeit gekommen ist an der du merkst das die Weihe einfach nicht mehr ausreicht, lade ihn einfach neu ;)

    Die Reinigung ist sehr wichtig.. und das Laden/weihen. Alles drumherum sollte auch gemacht werden mit größtmöglicher Konzentration.. geht aber auch ohne. Den Schutzkreis wirst du noch nicht brauchen solange du zum Schluss bannst.


    Wieviel Erfahrung hast du mit Magie und solch schwierigen Angelegenheiten wie das Laden des Athame? (Ja, es kann auch durchaus komplexer werden *eg*).
    Vielleicht gibt es da noch eine andere Möglichkeit dein Athame zu laden?


    Dummerweise erfordert dies etwas mehr Umgang mit der MAterie. Das Athame ist in der westlichen tradition eines der stärksten Hilfsmittel. Einige Grundkenntnisse sind da durchaus von nöten...

    Welchem Element ist das Athame zugeordnet? Macht es Sinn das Athame mit einem eigenen Willen auszustatten oder gar einem eigenen Bewusstsein? Reicht eine einfache Ladung?


    Sollte dich das verunsichern so sei dir gesagt das es für den Anfang vollkommen ausreicht das Athame einfach zu laden, alles andere wirst du im Laufe der Zeit schon selbst herausfinden. Es ist allerdings äußerst wichtig das du dich daran erinnst das du es erneut laden kannst, solange es kein eigenes Bewusstsein hat ;)


    Grüße, Sepher
     
  8. puenne

    puenne Guest

    Danke für die Ratschläge.

    Die Weihung hat leider nicht stattgefunden.Das Wetter hat nicht mirgespielt und es war nicht der richtige Ort und Zeit nach meinem EMpfinden.
    Ich warte lieber noch ein wenig.

    Nochmal vielen Dank für euer Ratschläge
    LG
    Puenne
     
  9. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Hau

    Ich denke auch, das du nichts vergessen hast... nur weis ich ja nicht genau, wie du die Kräfte anrufen willst, wie du weihen willst usw, aber ich denke, du weisst schon, was du wie tun musst.

    Ich persönlich habe meinen Dolch auf eine etwas eigene Art eingewehit. Das liegt aber hauptsächlich daran, weill dieser Dolch keine gewöhnlich, altägliche Wafe ist, sonder sie aus dem zweiten Weltkrieg stammt und einem Russischen Soldaten gehört hat (dem Grossvater eine Freundes, der mir die Waffe schenkte).. und wie das für Kriegswaffen halt so ist, hat sie schon Blut geleckt, das eine mal das einen Deutschen Soldaten, ein Gnadenakt weil dieser stark Verwundet gewesen war und den Marsch ins Kriegsgefangenenlager nicht überlebt hätte, und das andere mal aus Hass gegen einen SS-Offizier. Nun, jedenfalls hat diese Waffe eine Strake eigenndynamik, darum hat sie mir der Freund auch geschenkt, aus Furcht vor ihr. Und es stimmt schon, man merkt ihr an, das es ein Mordinstrument war (und ist)... darum habe ich sie zuerst gereinigt, gereinigt, gereinigt, gereinigt, mit Weihwasser, Gebeten, Magischen Akten... Danach hab ich sie in einen Geheiligten See, der als Grenze zur Anderswelt bekannt ist geweiht... Aber auch jetzt noch geht von der Waffe eine strake Eiegndynamik aus.. ich denke gerade deswegen ist sie so gut für die Magie geeignet

    hmm... naja, ich bin ein Wenig abgeschweift... by FIST
     
  10. puenne

    puenne Guest

    Werbung:
    Nun so einige starke Eigendynamik hat mein Dolch nicht. Er ist sozusagen noch "rein", da er geschmiedet wurde.
    Ich weiß nicht, ob ich es mir zutrauen würde einen so "belassteten" Dolch zu benutzen aber das muss jeder für sich entscheiden.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen