1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wehrpflicht wieder einführen?

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von puenktchen, 24. Juli 2016.

  1. puenktchen

    puenktchen Guest

    Werbung:
    Hallo;)

    seit gestern geistert mir eine Idee durch den Kopf und ich wollte mal hören, was Ihr dazu sagt, dazu meint. Es ist nur eine Idee, aber vielleicht würde das was verbessern.

    Ich habe mir gedacht, daß es gut wäre für die jungen Kerle hier im Land, wenn die Wehrpflicht wieder eingeführt werden würde.
    Und zwar so, daß jeder, der eine Arbeit hat oder einen Studiumplatz und Aussicht auf Arbeit oder sogar einen Minijob, in dem derjenige sehr gebraucht wird- davon befreit wäre, wenn er das sowieso nicht will. Arbeit geht vor nach dem Motto.
    Aber alle, die nichts haben und nichts in Aussicht- die wären dann doch erstmal "unter", würden nicht auf die schiefe Bahn geraten, hätten hoffentlich keine Zeit für Gewaltspiele am pc, würden nicht das Saufen anfangen und weiß was alles Dummes. Und wenn sie bei der Bundeswehr bei Bedarf noch einen wichtigen Abschluß wie Haupt- oder Realschulabschluß machen könnten, dann wäre das für den späteren Werdegang sehr nützlich. Sie sind nicht alleine und würden eine Chance bekommen. Und wenn sie dort gut zurecht kommen würden und sich verpflichten könnten, dann wäre das auch gut.
    Und wer nicht zur Bundeswehr will, macht Zivildienst, wie es mal war.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. Juli 2016
  2. GrauerWolf

    GrauerWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2014
    Beiträge:
    13.857
    Das läuft darauf hinaus, daß sich in der BW die verkrachten Existenzen und Nobodies überproportional sammeln. Entweder richtige Wehrpflicht für alle ohne Ausnahme oder eine Freiwilligenarmee wie jetzt, bei der die BW sich die Leute aussucht.

    Wie soll denn das gehen? Die BW ist identisch mit bewaffneten Streitkräften und keine Bildungsanstalt oder Nachhilfeschule. Studieren kann man dort jetzt schon, aber eben zweckgebundene, technische Fächer bei längerer Verpflichtung und Ausbildung zum Offizier.
     
    trollhase gefällt das.
  3. übermütig

    übermütig Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2015
    Beiträge:
    1.799
    Ich weiß nicht, ob es nun gerade die Bundeswehr ist, bei der die jungen Kerle gut untergebracht sind. Zu meiner Zeit haben dort manche das Saufen erst angefangen.
    In letzter Zeit habe ich viele Kinder kennengelernt, denen Regeln fehlten. Die Eltern waren sichtlich überfordert.
    Das Eingeständnis: "Ich brauche Hilfe.", das ist schon ein Schritt.
     
    trollhase gefällt das.
  4. puenktchen

    puenktchen Guest

    ja, aber genau an die hab ich gedacht, daß gerade sie eine Chance bekommen! Die kann man ja nicht einfach so übersehen.
    Vielleicht könnte man die ganze Bundeswehr teilen, einmal so eine Art Elitearmee. Und dann eben auch eine Einrichtung für die, die noch viel lernen müssen. Und daß aber die auch eine Chance bekommen- auch die Chance in die Elite aufzusteigen.
     
  5. puenktchen

    puenktchen Guest

    wie schon geschrieben, die Bundeswehr teilen. wie 1. und 2. Bundesliga, hab jetzt kein anderes Beispiel. Und in der 2. Liga oder Wehr werden die jungen Leute fit gemacht, kriegen so eine Art Nachhilfe, was gebraucht wird. Das hat auch den Vorteil, daß man alle zu "packen" kriegt, auch die, die eine Hemmschwelle haben, sich helfen zu lassen.
     
  6. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.684
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Ja, wär auf jedenfall praktisch, wenn die für die Zukunft gerüstet sind, und gut schießen können. Dann gehts besser, falls sie mal austicken und sie erwischen mehr Leute, weil ja gelernt.
     
  7. trollhase

    trollhase Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2014
    Beiträge:
    5.447
    Das Konzept Wehrpflicht für alle ist veraltet und nicht länger von nöten. Das was wir brauchen, sind kleine, spezialisierte elite-eingreiftruppen, wie sek und gsg9, wer weiß, was es in d. Sonst noch so gibt. :)
     
  8. GrauerWolf

    GrauerWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2014
    Beiträge:
    13.857
    Nein, aber absolut.
    Die BW ist ein Kampfverband, der nicht der Schulbildung dient und nicht dazu, irgend welchen Versagern eine Chance zu geben. Die Zweiteilung ist völlig illusorisch, gut gemeint, aber nicht durchdacht.
    Ich war Zeitsoldat bei dem Verein (noch die alte Version mit 3 Monaten Kampfausbildung plus zusätzlicher Ausbildung für den eigentlichen Verwendungsbereich), weiß also, wovon ich rede. Einen ohne Schulbildung hätte man schon damals nicht brauchen können, heute im Zeitalter hochkomplexer Waffensysteme schon gar nicht. Ich hab mal schnell auf der BW-Seite nachgeschaut. Ein Schulabschluß ist in jedem Fall Voraussetzung. (War auch damals schon so.)
     
  9. GrauerWolf

    GrauerWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2014
    Beiträge:
    13.857
    Dummes Zeug!
     
  10. GrauerWolf

    GrauerWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2014
    Beiträge:
    13.857
    Werbung:
    *lach* Scheint dazu zu gehören. Zum Alki ist aber seinerzeit keiner geworden.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen