1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wege zum Glück

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Steffi_85, 27. Mai 2006.

  1. Steffi_85

    Steffi_85 Guest

    Werbung:
    Liebe Leser,

    ich habe dieses Thema eröffnet um all jene zu motivieren, die im Moment Probleme haben, unzufrieden sind oder einfach nur etwas verändern möchten.

    Es geht dabei um die Frage:

    - Was ist euer persönliches Geheimnis um glücklich zu sein?
    - Wie habt ihre eure Wünsche, Träume oder Sehnsüchte erfüllt?

    Freue mich sehr über eure Geschichten, Lebensweisheiten, positiven Erfahrungen etc.

    Ich fang mal mit einem kleinem „Aufsatz“ an:
     
  2. Steffi_85

    Steffi_85 Guest

    Rückschläge

    Kennst du das Gefühl, wenn du läufst und läufst und du kommst nicht weg vom Fleck. Bei mir kommt das sehr häufig in meinen Träumen vor. Aber es ist auch manchmal im wirklichen Leben so.

    Ich nehme mir etwas vor und nach einiger Zeit merke ich, dass ich wieder in meinem alten Verhaltensmuster drinstecke. Es hat sich scheinbar nichts verändert oder es ist sogar noch schlimmer geworden. Diese Situationen sind sehr demotivierend und es ist schwer vom Boden aufzustehen und weiterzumachen. Die Versuchung ist zu groß einfach liegen zu bleiben und in Selbstmitleid zu versinken. Man wartet darauf, dass sich von alleine etwas ändert. Was natürlich nicht der Fall sein wird. Erst wenn man das erkannt und akzeptiert hat, startet man einen neuen Versuch.

    Ich frage mich oft warum das so ist. Warum erreicht man sein Ziel nicht auf Anhieb? Ist es deshalb, weil man es zu wenig vor Augen hat? Hat es was mit unseren Genen zu tun? Ist es Schicksaal? Diese Fragen kann niemand so recht beantworten. Ich weiß nur eines:

    Wenn jemand in DEINEM Leben etwas verändern kann, dann bist das DU. Es ist wichtig, dass du dich nicht aufgibst. Steh wieder vom Boden auf bzw. auf gut deutsch: Beweg deinen Arsch und TU etwas. Wenn es in einem Raum dunkel ist, jammere nicht sondern mach eine Kerze an. Bleib neugierig auf dieses ganz besondere Leben, das dir Gott geschenkt hat.

    Lg Steffi
     
  3. Alex

    Alex Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    471
    Ort:
    Am Bodensee
    Glück

    In der Verhaftung mit der Welt ist kein dauerhaftes Glück möglich.

    Wie auch? Auf der Ebene der körperlichen Ich-Realität ist alles ohne Bestand. Alles ist in Veränderung und unterliegt ständigem Wechsel.
    Das Glück im Aussen festzuhalten ist somit nicht möglich, das festgehaltene äußere Glück beinhaltet bereits das äußere Unglück.

    Nur in uns ist das beständige Glück erfahrbar. Im loslassen des äußeren und in der Zuwendung zur eigenen Seele.

    Ein Autor der das wie es ist *meiner Meinung nach* recht gut beschreibt ist - Eckard Tolle.

    lg

    Alexander
     
  4. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    In China gibt es ein altes Sprichwort.
    Willst du für einen Abend glücklich sein, betrinke dich.
    Willst du für eine Woche glücklich sein, schlachte ein Schwein.
    Willst du ein Leben lang glücklich sein, schaffe dir einen Garten an.

    Ich denke, den Garten kann man auch bildlich sehen.
    Es wächst nicht immer alles so wie man es sich vorstellt.
    Vieles gilt es zu kultivieren und stutzen.
    Manches geht wild auf.
    Diese Schönheit bewußt zu sehen und darin zu leben, ist schon ein großer Schritt ins Glück.

    LG
    v
    Olga
     
  5. Pelisa

    Pelisa Guest

    Ich halte es mit Dörner: Ein gelingendes Leben bedarf auch der Last.

    Um meine Träume kämpfe ich, mehr als einmal weit über den Punkt des Sinnvollen hinaus. Was soll`s. Nach außen sieht es oft so aus, als würde mir alles in den Schoß fallen, aber ich arbeite dafür.
     
  6. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Werbung:
    Hallo !

    Loslassen vom "Wollen" bringt wahres Glück. D.h. wenn wir aufhören, bestimmen zu wollen, wie unser Leben auszusehen hat, wenn wir aufhören, Wünschen und Träumen nachzujagen und stattdessen einzig und allein auf unser Herz hören, unserer Seele vertrauen, dann leben wir das, was wirklich sein will, wir sind dann die Seele selbst und das bringt im wahrsten Sinne des Wortes pure Glückseligkeit.

    Liebe Grüße
    Gabi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen