1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wechselbalg

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Babyy, 22. August 2016.

  1. Babyy

    Babyy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2012
    Beiträge:
    772
    Ort:
    Wohin meine Beine mich tragen
    Werbung:
    Hallo Zusammen,

    durch ein Buch, welches Märchen in der ursprünglichen Form erzählt und aufschlüsselt, kam mir das erste Mal Gedanken zu einem Wechselbalg.

    Kann man sowas "unabsichtlich" hereirufen? Wie merkt man das? Sollte man sich da überhaupt Gedanken machen?
    In dem Buch wurde Schneewittchen als Wechselbalg bezeichnet, dessen ruf mit dem Blut der Mutter besiegelt wurde (in einer Fassung) bzw. der Vater hat es gerufen, indem er im Wald drei Raben beschwört hat (andere Fassung).

    Jedenfalls hab ich mich gefragt, nachdem ich so einen starken Kinderwunsch hege, kann ich das "versehentlich" rufen? Was wären die Folgen?

    Mal abgesehen davon, dass ich dem ganzen sowieso skeptisch gegenüber stehe, würde mich das schon interessieren.
     
  2. Grey

    Grey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.307
    Ort:
    -
    Folklore. Mehr nicht.
     
    starman, Babyy und Holztiger gefällt das.
  3. Holztiger

    Holztiger Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    2.439
    Ort:
    Voralpen, Aut
    Der Aberglaube um den Wechselbalg ist um das 10.Jh herum entstanden und hat sich gut bis ins 18Jh. gehalten.

    Von den Überlieferungen gestohlener oder ausgetauschter Kinder ausserhalb des christlichen Glaubens abgesehen waren innerhalb diesens insbesondere mißgebildete und geisteskranke Kinder betroffen, die einmal als Wechselbalg und somit als Produkt des Teufels identifiziert, selbstverständlich entsorgt werden durften und vor allem ganz klar, von der Taufe ausgeschlossen waren.

    Heutzutage gibt es medizinische Vorsorgeuntersuchungen :)

    https://www.schwanger.at/artikel/alle-untersuchungen-auf-einen-blick.html


    Im Falle einer Risikoschwangerschaft empfiehlt es sich, spezielle Vorsorgentersuchungen aus eigener Tasche zu finanzieren.
    Fallen gewisse Tests hierbei positiv aus, so steht es den Eltern lt. Gesetzgeber frei, einen Schwangerschaftsabbruch zu vollziehen.

    • Organscreening
    • Nackenfaltenmessung
    • Combined-Test
    • Triple-Test
    • Fruchtwasserbiopsie (Amniozentese)
    • Chorionzottenbiopsie
    • Nabelschnur-Punktion (Chordozentese)



    Naturgeister (wie zb. die Tylwyth Teg) können allerdings sehr wohl ein Interesse an unseren Kleinsten zeigen.
    Dieses ist aber für gewöhnlich nicht von jener bösartigen Natur geprägt, wie es die Kirche gezeichnet hat.

    Wer allerdings keine Erfahrung im Umgang mit der Geisterwelt hat, dem würde ich eher dazu raten, in diese Richtung keine Experimente zu starten, so wie man sich bei Schlechtwetter ja auch nicht auf den nächsten Berg begeben würde, nur um zu sehen, wie toll da nicht der Blitz einschlägt xD Naturgeister müssen nicht, können aber auch recht launisch sein^^
     
    starman, Fee777, GrauerWolf und 2 anderen gefällt das.
  4. Nephren-Ka

    Nephren-Ka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2015
    Beiträge:
    1.489
    Ein Wechselbalg kann ein hässliches, krankes Feenkind sein, dass man dir im Austausch gegen dein eigenes unterschiebt. Früher wurden Behinderungen damit erklärt. Das kannst du getrost vergessen, es ist nicht mehr wirklich. Andererseits könnte dich ein Incubus heimsuchen und dein Kind noch im Mutterleib verderben. Auch das ist Geschichte. Incubi und Succubi sind zwar so aktiv wie eh und je, aber sie haben in diesem Zusammenhang keine Wirkung mehr (zumindest kenne ich keine entsprechenden Berichte). Das einzige, was werdenden Müttern aus dieser Ecke derzeit noch droht, sind Entführungen durch "Außerirdische", besser gesagt: Ultraterrestrier. Es kommt in Einzelfällen vor, dass Schwangeren die Föten gestohlen werden. Dann hast du nachts ein klassisches Entführungserlebnis und stellst am Morgen fest, dass du Operationswunden hast und nicht mehr schwanger bist. Ja, die Feen werden rabiater. Sie tauschen nicht mehr, sie schneiden einfach raus.

    Aber auch das kann dir egal sein, denn solche Fälle sind so selten, dass es wahrscheinlicher ist, gleichzeitig beim Lotto und beim Eurolotto den Jackpot zu gewinnen und vom Blitz getroffen zu werden, während ein unerklärlicherweise von Indien nach Deutschland versetzter Tiger auf dich zurast und ebenfalls vom Blitz getroffen wird, ehe er dich erwischt. Also: Vergiss es.

    Du kannst überhaupt nichts rufen, allerhöchstens einen kleinen Spuk, wenn du dich in die Sache hineinsteigerst.
     
    starman, Amant, Grey und einer weiteren Person gefällt das.
  5. Babyy

    Babyy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2012
    Beiträge:
    772
    Ort:
    Wohin meine Beine mich tragen
    Ja die kenne ich eh ;)

    Ich experimentiere nicht. Es kam nur in den Erzählungen so rüber, als würde das "zufällig" und "ganz einfach" gehen. Um das gings mir eigentlich ;)
     
  6. Selbstmacher

    Selbstmacher Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2016
    Beiträge:
    2.180
    Werbung:
    Sehr aufschlußreich.
     
  7. Fee777

    Fee777 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2010
    Beiträge:
    5.267
    Ort:
    Avalon
    Feen schneiden nix raus .
     
    starman, XVIIiz und Waldkraut gefällt das.
  8. brazos

    brazos Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Beiträge:
    236
    gibt ja auch heute noch Kindesvertauschungen......ist früher sicher öfter vorgekommen............

    hat halt jemand, absichtlich oder unabsichtlich, die Rolle der bösen Fee übernommen oder wie könnte man das interpretieren............
    http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/4903343/Graz_Zwei-Babys-vor-25-Jahren-vertauscht
     
  9. Abraxas

    Abraxas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    5.565
    Ort:
    Ziemlich genau dort wo ich gerade bin
    Werbung:
    .
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Die_Elster
    Antworten:
    28
    Aufrufe:
    2.205

Diese Seite empfehlen