1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Watschn-Therapie?!

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von 0bst, 22. Oktober 2012.

  1. 0bst

    0bst Guest

    Werbung:
    Als Kind gab´s vielleicht gelegentlich eine als Bestrafung, aber das soll hier kein Thema sein.

    Interessant sein könnten möglicherweise positive psychische Wirkungen als Folge körperlicher Gewalt: Entkrampfung, Loslassen können, Neuorientierung.

    Es gibt Leute, die vielleicht auch aufgrund langristig positiver Folgen schmerzlicher Erfahrungen Lust darin finden, auszuteilen oder einzustecken.

    Weiß jemand mehr über therapeutischen Nutzen schmerzhafter Therapieformen?
     
  2. 0bst

    0bst Guest

    In einem Buch fand ich Ansätze dazu, wo ein Guru seine neurotische Anhängerin kurzzeitig malträtierte. Die Dame fand das Erlebnis befreiend, nach Weinen und Seufzen empfand sie nach langer Zeit wieder Ruhe.
     
  3. Lilatag

    Lilatag Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    430
    Ort:
    Zuhause
    Das ist moralisch leicht an der Kante?
     
  4. 0bst

    0bst Guest

    Schon, aber gerade im religiösen und esoterischen Bereich scheint es da eine lange Tradition gegeben zu haben. Heilen und Religion und Esoterik sind manchmal dicht beieinander. Es ist eher eine Frage zum Verständnis.
     
  5. Ireland

    Ireland Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    10.936
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Es gibt keinen therapeutischen Nutzen schmerzhafter "Therapieformen".

    Und es gibt keine schmerzhafte THERAPIEformen (kommt natürlich drauf an, wie und in welchem/ wessen Sinne man das Wort "Therapie" auslegt ... obstruse Gurus und Sekten usw. werden das gewiss anders sehen - letztendlich funktionieren sie ja genau auf diesen - latenten - Gewaltprinzip).

    Alles, was (wirklich) therapeutisch zwischen Menschen passiert, sollte auf gleicher Augenhöhe (und zwar immer ohne wenn und aber) passieren.
     
  6. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.773
    Werbung:

    Die Klienten von Dominas können dir da sicher davon berichten :ironie:
     
  7. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.833
    Ort:
    Wien

    Weiß nicht, wie Du darauf kommst, aus meiner Erfahrung ist es eher umgekehrt, nämlich daß körperliche Gewalt eher zu verkrampfen und steckenbleiben führt und daß man nicht mehr weiterkommt, innerlich erstarrt.
     
  8. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.043
    Das ist ein Widerspruch in sich. Wie könnte Gewalt jemals zu positiven psychischen Wirkungen führen?
     
  9. Dichterherz

    Dichterherz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2012
    Beiträge:
    1.067
    Ort:
    da wo mein herz mich zieht
    http://de.wikipedia.org/wiki/Elektrokrampftherapie

    schön währs
     
  10. polarfuchs

    polarfuchs Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2012
    Beiträge:
    6.432
    Ort:
    Samsara
    Werbung:
    Ja, aber diese Bereiche sind ja moralisch auch ehr "an der Kante".
     

Diese Seite empfehlen