1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wassermann-Venus

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Schrödingers Katze, 27. April 2007.

  1. Werbung:
    Hi @all!

    Für mich ist die Wassermann- Venus ja 'ne echte Extremistin und ich leide nicht unwesentlich unter ihr. Was habt ihr für Erfahrungen mit diesem enfant terrible der Venus(s)en???

    :clown: v-p
     
  2. asterix1982

    asterix1982 Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2006
    Beiträge:
    252
    Ort:
    bw
    hi v-p:) ,

    bin ja selbst wassermann-venus-geplagt - und finde es wirklich auch schwierig. zwar viele tolle seiten (kann super kontakte knüpfen, offen für alles, sieht über nicht-perfektes hinweg und ist sehr humorvoll), aber vor allem die unverbindlichkeit in (engen) beziehungen nervt mich. ich könnte einfach nie nem mann versprechen, dass ich bis in alle ewigkeit bei ihm bleiben werde, auch wenns die perfekte beziehung ist:weihna1 . und lust auf anderes macht sich schon immer wieder breit:escape: .
    sorry, hab grad nicht mehr zeit...

    lg
    asterix
     
  3. taxidriver

    taxidriver Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2007
    Beiträge:
    71
    Hallo liebe Leute!
    Hab mich heute neu angemeldet und auch gleich mal `nen Beitrag zu leisten:reden:
    Also ich kenne einen Mann mit Wassermann-Venus, die bei ihm schon ziemlich dominant erscheint... meine Freundin hat ziemlich unter seiner Unverbindlichkeit und seinem Freiheitsdrang zu leiden.
    Er scheint sich nie ganz sicher zu sein, ob er nun mit ihr zusammenbleiben will oder nicht. Wenn er geschäftlich unterwegs ist, meldet er sich oft tagelang nicht, ist mehr ihr Kumpel als Ihr Lebensgefährte... Und doch scheint er sie zu lieben? Ich kann ihn in der Hinsicht so gar nicht einschätzen, obwohl ich mich sonst auf meine Menschenkenntnis sehr gut verlassen kann.
    Aber er bleibt mir in Sachen Liebe ein großes Rätsel...:confused4
    Würde mich über weitere Erfahrungsberichte auch sehr freuen.
    P.S. Er hat außerdem ein Trigon zwischen Venus und Uranus konj. Jupiter...
    (weiterhin ein Quadrat zwischen Sonne und Pluto, nunja, sonst ist er sehr luft- und feuerbetont)
    LG!!:flower2:
     
  4. blackandblue

    blackandblue Guest

    na, das ist auch (fast?) zuviel verlangt, so ein versprechen abzugeben..
    viel interessanter ist, ob du die lust dazu hast, und den glauben, dass es klappen kann/wird und evtl soagr auch so 'gewollt ist.. von den grösseren kräften im universum ;)

    hat man davon ganz viel, ist selbst die wassermann-venus skorpiontauglich :clown:

    auf andere typen? :clown:
     
  5. Shinjukai

    Shinjukai Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Berlin
    Ich habe eine Wassermann Venus in vier und niemand der mich kennt käme auf die Idee, dass ich eine haben könnte.
    trifft bei mir z.B. gar nicht zu. Ich bin am Beginn einer Beziehung eher flatterhaft, melde mich nicht, habe keine Lust auf mehr Kontakt usw.
    Wenn ich eine engere Beziehung zu einem Menschen habe ist mir das mehr als wichtig. Keine Spur von Bindungsangst.
    Da würde ich in gewisser Weise zustimmen, für immer ist eine sehr lange Zeit und man kann nie wissen wie sich das entwickelt.
    Man kann doch immer nur sagen wie es jetzt ist, wie soll man dann versprechen können, dass es für alle Zeit so bleibt?
    Das Problem hab ich auch gar nicht.
    Wenn ich in jemanden verliebt bin kann kommen wer da will und ich würde ihn wohl kaum bemerken.
    Es sei denn ich wäre nicht glücklich in der Beziehung.
    Mir macht die Wassermann Venus also so gut wie keine Schwierigkeiten... vielleicht suche ich mir eher unverbindliche Leute, ich selbst bin es in dieser Hinsicht nicht.
     
  6. taxidriver

    taxidriver Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2007
    Beiträge:
    71
    Werbung:
    Hallo Shinjukai!
    Na ich denke, daß Deine Venus im 4. Haus ganz gut aufgehoben ist und Du die "typischen" Probleme deswegen nicht so hast.
    Das 4. Haus ist ja das Zuhause, der Seelengrund, das Gefühl - ein guter Platz für die Venus :liebe1:
     
  7. asterix1982

    asterix1982 Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2006
    Beiträge:
    252
    Ort:
    bw
    hi blacky:) ,

    sicher; der unterschied zwischen ner "durchschnitts-venus" (im sinne eines statistischen durchschnittes) und ner wassermann-venus liegt eher darin, dass man allgemein denkt: "die beziehung hält lange/für immer, wenn nicht was dazwischen kommt". die wassermann-venus denkt eher: "die beziehung ist "nur" für ne gewisse zeit, wenn nicht was dazwischen kommt." ;)

    das ist schwer zu erklären, fürchte ich:clown: . prinzipiell habe ich überhaupt gar keinen bock auf andere männer; ich finde beispielsweise auch so gut wie nie nen mann auf anhieb wirklich attraktiv, interessiert mich einfach nicht...

    das schwierige an ner wassermann-venus ist aber, glaube ich, dass hinter der vorstellung von liebe und partnerschaft (auch) ein sehr theoretisches konzept steht, das auf allgemeiner humanität gründet. liebe ohne freundschaft beispielsweise undenkbar! auch rein platonische freundschaften mit männern sind da häufig zu finden.
    im umkehrschluss ist es mir beispielsweise jedoch schon zweimal passiert, dass ich nen mann kennengelernt habe, mich verliebt habe und diese ganzen theorien dazu führen, der liebe den einzigartigkeitscharakter absprechen zu wollen: wieso ist es nur legitim, einen menschen zu lieben, wenn man viel mehr liebe geben kann (gut, ob man zwei menschen wirklich lieben kann oder eher zwischen liebe und verliebtheit differenzieren muss, ist ne andere sache:clown: )? das konzept der offenen beziehung halte ich theoretisch beispielsweise für tragfähig, solange es auf ehrlichkeit beruht.
    letztlich sind diese ganzen theorien jedoch wahrscheinlich einfach nicht praktikabel, da irgendwer immer verletzt wird, was ja gerade nicht der sinn der sache sein sollte. und somit ist es hinfällig. aber die idee lebt dennoch irgendwo weiter und beißt immer mal wieder zu, wenn man sich in allzu konservative gewässer begeben möchte:krokodil: :)

    lg
    asterix
     
  8. magier111

    magier111 Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2007
    Beiträge:
    69
    habe auch wassermann in venus aber würde nie sagen das ich es keiner frau versprechen werde i-wann, muss nur einmal die richtige kommen!. :)

    aber davon abgesehen, was is schon für die ewigkeit? *g*
     
  9. blackandblue

    blackandblue Guest

    Hi :)

    rein von der theorie her ist dem ja nichts entgegenzusetzen, solange sich beide auf sowas einigen können..
    doch welche gefühle begleiten welche einstellungen?
    kommt einem das nicht auch mit einer wassermann-venus etwas.. hm.. 'überbietbar vor?

    hm..

    das ist doch völlig in ordnung..

    geht mir auch so..

    ist doch cool..

    siehst du da eine legitimitäts-frage?
    ich mach das immer so rum: möglichkeitsfrage..
    kann ich mehr als eine person 'total lieben?

    manchmal denke ich mir auch.. mein gott..
    im grunde könnte man mit sovielen liebend rumrennen..
    doch wo würde man wirklich bis zum ende wollen?

    das meine ich..

    und genau hier liegt der clou..
    was ist die 'ressource um die man 'betrogen/'verraten oder so ähnlich würde?
    welche ehrlichkeit ist gefordert, womit wird sie verletzt? wann tut es weh.. vor allem: warum?

    der grund liegt darin, dass die exklusivitätsfrage (status/rolle im empfindungsleben beim/im anderen// die rolle, der wert im empfinden des anderen (die wertschätzung), den man liebt)sozialempfindungstechnisch relevant ist (ob wir nun wollen oder nicht // autonomes empfindungsbauteil der psyche) und unser selbstwert und würde-gefühl davon abhängt.. (so dumm das aus bestimmten theorien heraus auch aussehen mag)..
    man kann nicht mit dem/den anderen darüber verhandeln.. den ersten platz kann man nur einer person geben.. den zweiten oder dritten oder niedriger...nicht ewig akzeptieren..

    ach.. möglichkeiten gibt es viele..
    doch gibt es unwillkürliche elemente im empfinden..
    manche denken vieleicht diese unwillkürlichen elemente seinen von anderen auferzwungen (von en konservativen)... stimmt aber nicht.. man hat es selbst..

    ich denke auch manchmal.. wow.. mit zwei mädels wär ja auch toll.. doch weiss ich..: auf dauer gibt es unsymmetrien.. und dann tuts weh.. für den verlierer der konstellation.. und das ist nicht unbeding nur einer..
    der verlust besteht darin, dass man verletzt wird oder selbst verletzt.. auch wenn man es nicht will, weil man nicht anders kann, als nur einem platz nr eins zu geben.. und man nicht das ersatzrad spielen will...

    lg ;)
     
  10. blackandblue

    blackandblue Guest

    Werbung:
    auserdem hat man nicht unbegrenzt munition..
    manche empfindungen (psychische ressourcen) sind keine erneuerbaren ressourcen..
    man kann nicht alles teilen, wiederholen, ersetzen oder wiederfinden..
    gefühle sind teilweise so einzigartig, wie die situationen die sie darstellen/begleiten und so teilweise auch deren empfundene wert..
    mit manchem gehe man also lieber sorgfältig um.. sich selbst und dem geliebten / der liebe wegen..

    der 'steinige weg zu den situationen deren einzigartige begleitgefühle der top sind.. können teilweise nur höchstens einmal im leben erreicht werden..
     

Diese Seite empfehlen