1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

wassermann, ein problem?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von loewnlaeufer, 4. August 2007.

  1. loewnlaeufer

    loewnlaeufer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2007
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    bin ja so froh, nicht mehr die "ewige" jungfrau sein zu müssen. die steht besonders lange am geburtshimmel und die asc "fliegen nur so durch"...
    ich frage mich, warum jeder mensch ein problem mit dem sternzeichen oder asc wassermann hat? sooo oberflächlich bin ich doch gar nicht!
     
  2. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.298
    Ort:
    Achtern Diek


    Jetzt weißt Du, warum!!:weihna1 :party02:


    LG
    Urajup
     
  3. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hi

    diese Zeichen die hier oben fast ja schon am Nordpol, so langsam durch den Osten wandern,
    es ist schon merkwürdig, dass jeder Ort seine typischen aufgehenden Zeichen hat, solche, die zB in Deutschland Fische und Wassermänner am schnellsten aller Zeichen im Osten aufgehen, aber in Brasilien ist es Fische und Widder, die recht laaangsam aufsteigen, es könnt glatt Wassermann darunter sein, ich - hab mir das mal angeschaut.

    Da dass ja auf der ganzen Fläche eines Kontinents ungefähr dasselbe ist an diesen aufsteigenden Zeichen in ihrer Typik und Zeitdauer, zB Jungfrau als "langsamstes" Zeichen in ganz Europa (glaub ich), jedenfalls nicht sehr verschieden, aber sehr verschieden zB von Brasilien.

    Jedes Land hat seine langsamsten Zeichen am Osthimmel...;
    - so könnte man aus der Beziehung des Langsamsten vielleicht nicht viel heraus lesen, - aber immerhin feststellen, dass jeder Kontinent eine gewisse Typik aufweist.... :

    die Japaner und Chinesen sind ihrerseits ähnlicher, aber sehr verschieden von den US-Amerikanern und diese verschieden von den Brasilianern. Es ist betrifft die Kultur, Lebensart und auch den Hauttyp, und das Klima, von dem sich die Lebensart her zum Teil bildet , alles das schafft Unterscheidbarkeit.

    Genau wie es in diesen aufsteigenden Zeichen eine ähnliche Art der Verschiedenheit gibt. Ob das eine mit dem anderen zusammenhängt, vielleicht auch nicht so direkt.
    Aber es ist schon mal sehr interessant, dass jedes Land seine aufsteigenden Zeichen hat.

    Für Deutschland finde ich übrigens Saturn ganz passend, um die Charakteristik der Deutschen zu beschreiben, - Arbeit, Bürgertum, Aristrokratie, Jupiter passt eher zu den Amerikanern, aber bei denen ist es auch eine Menge Neptun.
    :) Oder die Engländer, die haben den zentralen Punkt geografisch und von der Zeit her gesehen, etwas besonderes, aber sie haben zum Beispiel sehr wenig eigene Kultur hervorgebracht (das habe ich von einem englischen Schriftsteller, der muss es wissen). Was käme denen daher so nahe, da sie doch zeitweise das Commonwealth als grossangelegte Kolonialisierung aufrecht erhalten konnten mit einem Reichtum über die Meere, dass am Ende nur die kleine Insel blieb, aber jetzt weltweit englisch gesprochen wird.
    Sie haben aber einen enormen Nationalstolz, der sich aus ihrer Eigenart ergibt.
    Welcher Planet steht wohl für England? Sie haben Indien erobert, im wirtschaftlichen Sinne vor allem, und Indien ist ein Venus Land - aber England?

    Was mir an Nationalhoroskopen aufgefallen ist, die meisten befinden sich IMMER eigentlich in den ersten 15° Grad des Zeichens. Nur Wirtschaftsverträge, Handelsabkommen, Wirtschaftszonen (EG, EWG) befinden sich am Ende des Zeichens.
    Die ersten 15° sollen Feuernatur haben, ich kann das bestätigen, irgendwie geht es in diesem Abschnitt um das Präsentieren, um das SEIN, dass man sich vorstellt, Widder zu sein (bei jedem Planeten in einem Zeichen) und die letzten 15° Grad stehen eher für Erde: die Tendenz etwas zu tun, was dem Widder entspricht, hier geht es um das Verwirklichen der Idee, der Gedanke ein Widder zu sein, die Ausstrahlung ein solcher zu sein, wechselt zu der Auffassung, dass man sich einem konkreten Tun eines Widders verpflichtet sieht, in der Wirklichkeit wirkt oder erwirkt, es ist keine Idee mehr, sondern soll verwirklicht werden (Erde).
    Darin drückt sich auch eine Anstrengung aus, Materie (Zaster,Münzen, Geld, Prinzip: Erde) zu erhalten und zu mehren. Es geht bei der Erdzone des Zeichens (letzte 15°) um das HABEN, dass man vorfindet, dieses Haben ist ja alles, was man in Besitz nehmen kann, als konkrete Wirklichkeit (Erde), - und das Verwirklichen heisst, Wirklichkeiten zu bilden. Man will mit dem Erdelement was greifbares. Und bei Nationalstaaten scheint es auf eine Art Spiegel zu wirken, ob nun das EWG als Europ. Währungs Union in der Erdzone mit dem AC steht, muss das allerdings nicht bei jedem Währungsvertrag oder ähnlichem sein (ich hab nämlich nur die Nationalstaaten massiv durchgesehen).
    Ein Nationalstaat scheint vielleicht nur eine Idee, nichts Wirkliches, ein Konstrukt, das man sich bewusst schafft, um die Idee auszudrücken, aus einem spontanen Akt, ganz so wie es dem Feuerelement eigen ist. Daher steht der AC bei Nationalhoroskopen vielleicht auch immer in der ersten Hälfte des Zeichens, (also ich habe dutzende gesehen, wo dies so war) - es passt zu dem Feuer, das aus der ersten Hälfte eines jeweiligen Zeichens entspringt. Und dass es da eine Koinzidenz bzw, Aufälligkeit gibt, ist in der Astrologie immer wieder sehr interessant, wenn dies nämlich bei vielen Nationalstaatshoroskopen sehr oft so ist, als würden diese vielem "Tagesbeginne", auf die ein Vertrag gestellt wurde (0:00 Uhr ) diesen Umstand stets ermöglichem, als sei alles im Laufe der Zeit in die Wege gelegt, dass es sich so fügen musste... ) .

    Diese Nationalstaatengründungen sind offenbar vom Geist der Repräsentation getrieben.

    Aber nun ja, das hat jetzt nichts mit der anfangs gestellten Frage mehr zu tun. Der Wassermann, hmmm. Ich war angenehm überrascht, als ich die Kombination Widder-Wassermann kennenlernte, und sonst einen kenne, der Wassermann ist, mit dem ich mich auf menschlicher Ebene gut verstehe ,der aber auch viel Venus am Hut hat.

    LG
    Stefan
     
  4. loewnlaeufer

    loewnlaeufer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2007
    Beiträge:
    3
    danke euch für die antworten!
    na, meine geschlechtsumwandlung hab ich wohl schon hinter mir! mein name hier sieht männlich aus, bin aber eine frau!! :)

    kann mir bitte jemand mit einfachen worten den zusammenhang zwischen sternzeichen und aszendenten erklären? bin halt neuling auf diesem gebiet.

    lg loewnlaeufer
     
  5. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Was bringt Dich denn zu dieser Vermutung? Der Wassermann hat im Konzert der Tierkreis(!)zeichen genau so viel oder wenig Bedeutung, Sinn, Charme wie jedes andere Zeichen auch. Wobei alle drei Zeichen, die mundan dem 4. Quadranten zugeordnet werden, im Trivialverständnis zu den weniger geliebten gehören - Steinbock, Wassermann und Fische, erst recht dann, wenn es um die Wirkungen ihrer planetaren Entsprechungen geht: Saturn, Uranus, Neptun.

    Sagen wir's mal so: Die "wassermännischen Probleme" sind lebenswichtig und de facto "Lösungen in Arbeitskleidung". Würde die saturnische/steinböckische Ordnung nicht im Zeichen des Wassermann weiterentwickelt, polarisiert, auch mal gesprengt werden, dann hätten wir den Erstarrungstod. Verkrustung.

    Alles Liebe,
    Jake
     
  6. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.975
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Werbung:
    Hallo loewnläufer,

    Der Sonnenstand im Tierkreiszeichen entspricht dem eigenen Wesenskern, dem mentalen Geist eines Menschen. Der Aszendent dagegen ist ein Hinweisschlild, ein Ort, er ist Start- und Zielpunkt zugleich, sozusagen ein Lebensfernziel. Am Aszendenten steigt jeden Tag die Sonne auf, am Deszendenten geht sie wieder unter. Aszendent heißt soviel wie "in Erscheinung treten, aufsteigen, hervortreten - ascendere. Im Durchschnitt bewegt sich der AC alle vier Minuten retograd in Richtung des Uhrezigersinns um ein Grad, das ergibt 360 Grad x vier Minuten, also 24 Stunden, bedingt durch die Eigenrotation der Erdachse. Diese horizontale Linie von AC und DC waren das Grundgerüst der frühen Astronomen und Astrologen in Sumer, später in Babylon. Zunächst legte man besonders Wert auf den scheinbaren Lauf von Sonne und Mond, um Saat- und Erntezeiten besser in den Griff zu bekommen. Ebenso waren die anderen fünf Planeten Merkur, Venus und Mars, sowie Jupiter und Saturn bekannt. Saturn gilt als letzter, sichtbarer Planet in unserem Sonnensystem. Man unterschied zudem bei Venus und Merkur zwischen Morgen- und Abendstern, was zuletzt alles auf der waagrechten Linie von Aszendent und Deszendent beruhte. Die Himmelsmitte, das MC kam ebenso dazu, also der höchste Punkt im Raum, ebenso das IC mit dem Höhepunkt der Nacht und Dunkelheit. Am Aszendenten treffen sich im Tierkreis Anfang und Ende wieder - Widder und Fisch. Daher der ewige Zyklus des Stirb und Werde, der Lauf der Sonne macht es uns vor.

    Alles liebe!

    Arnold
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen