1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wasser Wasser Wasser

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Krümelchen, 13. Februar 2006.

  1. Krümelchen

    Krümelchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2006
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hallo,

    hat vielleicht jemand eine Ahnung, was Wasser in Träumen bedeutet? Ich träume wirklich schon seit Jahren immerzu von Dingen, die mit Wasser zu tun haben. Meist sind es so ganz breite Kanäle bzw. Flüsse. Manchmal schwimme ich darauf, manchmal tauche ich. Oft stehe ich auch auf einem Boot und segle durch das Wasser.

    Oft gehe ich auch am Wasser entlang und sehe Dinge dort drin. Tiere oder manchmal auch Geld oder Spielzeug. Manchmal stehe ich auf einer Brücke (auf der Brücke vor meinem Elternhaus; wir wohnten direkt an einem Kanal) und unter mir schwimmen Haie, Wale oder Ungeheuer.

    Immer, immer wieder wiederholen sich diese Träume. Ich habe schon so oft versucht rauszubekommen, was das bedeuten soll, aber komme nicht darauf. Auch das Meer spielt eine Rolle, aber dann hauptsächlich der Strand. Mal ist Ebbe, mal Flut. Oft ist es so Südsee und manchmal ertrinke ich auch...

    Ich weiss einfach nicht, was diese Träume mir sagen wollen und bisher konnte auch kein Psychologe mir die Lösung sagen. Vielleicht ist es jetzt auch zuviel verlangt, nach der kurzen Beschreibung eine Antwort von Euch zu erhoffen. Aber vielleicht kann mir ja auch einer sagen, was es bedeutet könnte. Ich habe nämlich mal gehört, immer wiederkehrende Träume haben immer irgendeine Bedeutung. Nur welche...?:confused:

    Viele Grüße
    Krümelchen
     
  2. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah
    Hallo Krümelchen

    das Boot auf dem Wasser ist ein uraltes archetypisches Traumsybol. Das müsste eigentlich dein Psychologe wissen. Die beschäftigen sich doch mit Traumanalyse.
    Oder hast du einen Freudianer getroffen, einen aus der alten Schule die auf
    sexuelle Symbole rumdeuten und reduzieren ?

    Alles Liebe
    ________
    Ute
     
  3. Alana Morgenwind

    Alana Morgenwind Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    6.744
    Ort:
    Bayern
    Hi Krümelchen,

    Wasser bedeutet das Unbewußte. Klares Wasser ist immer positiv, denn dann hast du Zugang zu deinem Unbewußten, Tiere, Monster usw. sind auch Themen deines Unbewußten. Würdest du von einem Sumpf träumen, wäre das dann nicht so positiv. Wenn du ertrinkst, kann das bedeuten, daß du zu wenig an der Realität teilnehmst, zuviel vor dich hinträumst oder in deinen Gefühlen "ertrinkst". Wasser bedeutet auch Gefühle, Emotionen.

    lg

    morgenwind
     
  4. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah
    Hallo
    1. Deutung
    Wasser bedeutet im Traum, wenn du oben schwimmst oder mit dem Boot unterwegs bist. Das dir etwas bewußt geworden ist was dir vorher verborgen geblieben ist. Wenn du im Wasser ertrinkst keinen "Grund" und Halt verspürst
    sind es nicht nur Emotionen die uns zu schaffen machen, sondern das Leben selbst.
    Wasser ist das Leben selbst, wir bestehen aus 70 % Wasser. Wenn wir vom Wasser Träumen kann es sein,das wir blockiert sind und unser Traum gibt uns den Rat es "Fliessen" zu lassen. Das heißt den Emotionen freien Lauf lassen und erstmal durch Tränen (Wasser) die Sache bereinigen. Unsere Ängste und Gefühle äußern sich in Haifischen und anderen Monstern die das Abtauchen erschweren können.
    Wir müssen Abtauchen,ins Wasser ins Unbewußte tief unter der Oberfläche
    unter der die Lösung der Blockade steckt. Steine hochholen die Blockieren und vom "Licht" bestrahlen. Damit das Unbewußte bewußt wird. Dadurch entsteht ein Austausch aus Oberflächenwasser (Bewußtes) und tieferes Wasser oder Grundwasser. Die Zirkulation kommt wieder im Gang das Leben ist wieder im Reinen.
    2. Deutung
    DOch gibt es Träumende die von Flüssen und Kanälen träumen, bei denen ist es der LebensWeg. Sie fließen mit dem Fluss wollen ins Meer, möchten ankommen. Das kann die Heimat sein oder wenn ein Hafen dazugeträumt wird auch Ehe-und Partnerwunsch. Srände bedeuten immer an Land gehen neue Erfahrungen sammeln.
    3. Deutung
    Das kann auch bei Gott/Gottin ankommen(Meer/mehr Bewußtsein) durch spirituelle Selbstfindung endlich im Meer ankommen (Meer/mehr Bewußtsein),also bei Gott/Göttin in uns ankommen.

    Alles Liebe
    Ute
     
  5. Krümelchen

    Krümelchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2006
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Deutschland
    das Boot auf dem Wasser ist ein uraltes archetypisches Traumsybol. Das müsste eigentlich dein Psychologe wissen. Die beschäftigen sich doch mit Traumanalyse.

    Hallo,

    hm, danke für die Antwort, aber was heisst das? :)

    Gruss
    Krümelchen
     
  6. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah
    Werbung:
    Hallo Krümmelchen

    Kannst du da mal konketer werden, was du jetzt nicht verstehst ?


    Alles Liebe
    ________
    Ute
     
  7. El-Hombre

    El-Hombre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2005
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Allgäu



    In deinem fall sind es alte erinnerungen aus vergangenen inkarnationen! das wasser war dein element, du hast in ihm gelebt, bist ein teil von ihm gewesen.
    und du wohnst am kanal, weil du gar nicht anders kannst.



    El-Hombre
     
  8. Krümelchen

    Krümelchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2006
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Deutschland
    Hallo Matrixx,

    ich verstehe konkret nicht, was Du mit " archetypisches Traumsybol" meintest. Auch, wenn ich jetzt blöd bin oder auf einer Leitung stehe, aber meinst Du damit die "Arche" - das Schiff?? Und wenn ja (oder auch wenn nicht ;-)), was hat das Deiner Meinung nach zu bedeuten?

    Viele Grüße
    das ratlose Krümel-Ding
     
  9. Krümelchen

    Krümelchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2006
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Deutschland
    Hallo El Hombre!
    Meinst Du wirklich?? Ich war immer schon ein Wasser-Liebhaber, als Kind schon. Allerdings hatte ich auch negative Erlebnisse mit Wasser. Einmal bin ich als Kind (so ca. 2 oder 3 Jahre alt) mit einem Kanu umgekippt und untergegangen. Ich weiss aber noch, dass ich erst Angst bekommen habe, als meine Mutter mich da rausgefischt hat und geschrien hat wie am Spiess (vor Angst). Sonderbarerweise habe ich das unter-Wasser-sein nicht als bedrohlich empfunden, zumindest habe ich das so in Erinnerung.

    Und als ich ca., 4 oder 5 war, hat die Mutter einer damaligen Freundin mich mit zum Kinderschwimmen genommen, aber nur auf ihre Tochter aufgepasst und ich bin untergegangen. Da hatte ich schon Angst, weil ich keine Luft bekommen habe.

    Ich wollte danach erst gar nicht mehr schwimmen lernen und habe das halbe Schwimmbad zusammengeschrien :) . Wasser bedeutet für mich wirklich viel. Aber trotzdem wundere ich mich über all diese Träume. Kann ich denn ein Wassertier gewesen sein in meinem letzten Leben? Eine Ente oder sowas??

    Gruss
    Krümelchen:baden:
     
  10. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    Werbung:
    Krümelchen, Matrixx meint einen Begriff, den ein Psychologe namens Jung geprägt hat. Er hat herausgefunden, dass es ein kollektives Unterbewusstsein gibt, das auf einer genetischen Struktur beruht. Einem Psychologen stehen jetzt sicherlich die Haare zu Berge, wie ich das erkläre, aber was soll's.
    Ein Mensch nimmt schon ganz früh Eindrücke aus seiner Umwelt auf, die er gar nicht bewusst wahr nimmt und weißt so bestimmten Dingen, Personen Eigenschaften zu. Das läuft aber im Unterbewusstsein ab. Dann gehst du weiter auf deinem Weg zu einem Individuum und es kommen immer wieder Dinge hoch, die du nicht deuten kannst.
    Da gibt es universelle Merkmale, die bei Menschen gleich sind: Wasser steht immer für einen emotionalen Bereich, eine Prinzessin ist immer der Mensch selbst usw.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen