1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was wussten die Sumerer wirklich?

Dieses Thema im Forum "Andere Völker und Kulturen" wurde erstellt von judasishkeriot, 29. Juni 2015.

  1. judasishkeriot

    judasishkeriot Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2015
    Beiträge:
    3.899
    Ort:
    Oberbayern
    Werbung:
    Sumer, rückwärts gesprochen Remus, was ist drann an deren Überlieferungen?
    Altbabylonische ,sumerische Mythen und Epen, Schlüssel ...

    Die Anunnaki - Secret Center

    Ich persönlich finde das Thema hoch interessant, da es sich ja auch mit Aussagen des AT deckt.

    1.Mose 6:2 da sahen die Kinder Gottes nach den Töchtern ...

    Gibt doch zu denken, was DIE Götter schön fanden oder nicht.
     
    Tini123 gefällt das.
  2. Hatari

    Hatari Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Beiträge:
    4.773
    Ort:
    in den weiten des Universums

    na. ja, wie so schauten sie nach den Töchtern der Menschen.

    Angeblich wurde doch der Mensch von Gott gemacht, daher wussten die Götter doch bereits, dass es was schönes geworden ist, Oder?
     
  3. judasishkeriot

    judasishkeriot Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2015
    Beiträge:
    3.899
    Ort:
    Oberbayern
    DIE Götter war/ist nicht DER Gott. Verstanden? (Zwinker). Im AT ein autentischer Bericht und niemand regt sich auf. Ich fasse es nicht.
     
  4. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    31.223
    Ort:
    Niedersachsen


    Es konnte halt nicht alles vom abgekupferten sumerischen Original im Alten Testament umgeändert werden. Oder die Schreiber dachten sich, dass die meisten Leser so depp sind und den Plural nicht merken.:D
     
    judasishkeriot und ralrene gefällt das.
  5. judasishkeriot

    judasishkeriot Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2015
    Beiträge:
    3.899
    Ort:
    Oberbayern
    Ja, aber es gab ja nicht nur die Sumerer, von den Annunaki möchte ich jetzt gar nicht anfangen, da wohl out of topic.
    Wie viele Berichte über die so genannte Sintflut gibt es weltweit? Seeeeehr viele, interessieren scheinbar nicht, da ja ALLES im AT nachzulesen ist. (Groll?-
     
    Siriuskind gefällt das.
  6. trollhase

    trollhase Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2014
    Beiträge:
    5.447
    Werbung:
    ach mensch, ich armes häschen kapier schon wieder nicht, was gemeint ist.
     
  7. judasishkeriot

    judasishkeriot Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2015
    Beiträge:
    3.899
    Ort:
    Oberbayern
    Dann besuche doch die VHS, da werden Sie geholfen.
     
  8. trollhase

    trollhase Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2014
    Beiträge:
    5.447
    die vhs ist viel zu anspruchsvoll für mich!:D
     
  9. judasishkeriot

    judasishkeriot Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2015
    Beiträge:
    3.899
    Ort:
    Oberbayern
    Gut, dann schleunigst weg von den VHS`lern und Sumer. Anderes Thema zu früheren Kulturen. Lumanier gefällt eventuell?

    Auf eurem Planeten waren sie lange vor der Zeit von Atlantis in drei spezifische Zivilisationen verwickelt; während eurer Planet sich nochin einer etwas anderen Position befand.
    (»Meinst du in einem anderen »Sonnensystem«?)
    Laß für den Augenblick einmal das Wort »Position« stehen.Besonders in bezug auf drei der euch bekannten Planeten. Die Pole waren umgekehrt - was übrigens während drei langen Perioden in der Geschichte eures Planeten der Fall war. Diese Zivilisationen waren hoch technologisch; die zweite davon war
    der eurigen in dieser Hinsicht haushoch überlegen. Der Ton wurde viel wirksamer eingesetzt, nicht nur als Heilmittel und in Kriegen, sondern auch zum Antreiben von Fahrzeugen und zum Fortbewegen physischer Materie.
    Der Ton war ein Beförderer von Gewicht und Masse.
    (Als Jane oben das Wort »Kriege« aussprach, schwang in Stimme und Gesichtsausdruck der Unterton »wie man sich denken kann« mit.)
    Das Schwergewicht dieser zweiten Zivilisation lag vornehmlich auf den Weltteilen, die heute als Afrika und Australien bekannt sind, obgleich in jenen Zeiten nicht nur das Klima vollkommen anders war, sondern auch die Landverteilung. Es gab eine andere Anziehung der Landmassen, was mit der verschiedenen Position der Pole zu tun hatte.
    Relativ gesprochen blieb die Zivilisation jedoch auf dieses Gebiet konzentriert; sie machte keinen Versuch, sich auszubreiten. Sie war sehr in sich gekehrt und bewohnte den Planeten gemeinsam mit einer riesigen, unorganisierten, zerstreuten, primitiven Kultur.
    Sie machte nicht nur keinen Versuch, den Rest der Welt zu »zivilisieren«, sondern tat sogar alles, was in ihrer Macht stand - und die war lange Zeit sehr erheblich -, um solchem Fortschritt entgegenzuwirken.
    Die Mitglieder dieser Zivilisation gehörten überwiegend einer Ausläufergruppe der früheren, erfolgreichen Zivilisation an, deren Mehrheit den Beschluß gefaßt hatte, ihre Existenz in anderen Bezirken eures physischen Universums fortzuführen. Dieselben waren jedoch in die irdische Daseinsform besonders verliebt und hofften auch, das letzte Experiment, in das sie verwickelt gewesen waren, noch zu verbessern, obgleich es ihnen freistand, zu anderen Existenzebenen fortzuschreiten.
    Sie hatten kein Interesse daran,am anderen Ort mit einer neuen Zivilisation noch einmal von vorn zu beginnen. Ihr Wissen war infolgedessen zum großen Teil instinktiv, und daher durchlief diese Gruppe, was ihr die verschiedenen technologischen Stadien nennen würdet, überaus rasch.
    Anfangs waren sie besonders daran interessiert, einen Menschentypzu entwickeln, der mit eingebauten Sicherheiten gegen Gewalt ausgerüstet war. Das Friedensbedürfnis war für sie fast, was ihr Instinkt nennen würdet. Es traten Veränderungen im physischen Mechanismus bei ihnen auf. Wenn die Psyche starke Aggression signalisierte, reagierte der Körper nicht. Rudimente davon könnt ihr heute noch in bestimmten Individuen finden, die eher ohnmächtig
    werden oder gegen ihren eigenen Organismus vorgehen, als daß sie einem andern antun, was sie als Gewaltempfinden.
    Diese Zivilisation ließ die Naturvölker, die sie umgaben, in Frieden. Sie sandten jedoch Mitglieder ihrer eigenen ethnischen Gruppe aus, um mit den Naturvölkern zu leben und sich mit ihnen zu vermischen,in der Hoffnung, auf solche friedliche Weise die Physiologie der Spezies zu verändern.
    Die Energie, die bei euch heute oft in Gewalt umgesetzt wird, kam anderen Dingen zugute, bevor sie anfing, sich gegen sie selber zuwenden. Sie lernten nämlich nicht wirklich, mit Gewalt und Aggression umzugehen. Sie machten vielmehr den Versuch, durch physischen Kurzschluß deren Ausbruch zu verhindern, und dies, mußten sie...

    ...Gleichzeitig bemühte sie sich, die Umwelt unangetastet zu lassen. Sie hat euer Stadium des Automobils und der Fahrzeuge mit Dampfantrieb ganz übersprungen und sich schon früh auf den Ton spezialisiert. Der Ton war für physische Ohren nicht hörbar.Die Zivilisation nannte sich Lumania(ausbuchstabiert), und der Name als solcher ging in die Legende ein und wurde zu späterer Zeit noch einmal verwandt.
    Die Lumanianer waren physisch gesehen ein sehr schmächtiges,schwächliches Volk; in medialer Hinsicht waren sie entweder hochtalentiert oder gänzlich unbegabt. Bei manchen nämlich riefen die eingebauten Kontrollen in so vielen Richtungen Energieblockaden hervor, daß sogar ihre von Natur aus starken telepathischen Anlagen darunter litten.
    Sie bauten um ihre Zivilisation herum Energiefelder auf. Deshalb blieben sie von anderen ethnischen Gruppen isoliert. Sie haben sich von der Technologie jedoch nicht zerstören lassen. Dagegen sahen sie mehr und mehr ein, daß ihr Experiment ein Fehlschlag war. Einige schlossen sich nach ihrem physischen Tode den Emigranten aus der früheren, erfolgreichen Zivilisation wieder an.
    Die große Masse ließ jedoch ihre Städte im Stich, zerstörte dieEnergiefelder, durch die sie sich abgeschirmt hatte, und schloß sich den zahlreichen, relativ unzivilisierten Völkerschichten an, mit denen sie sich paarte und Kinder zeugte. Diese Lumanianer wurden nicht alt, denn sie konnten weder Gewalt ertragen noch Gewalt mit Gewalt beantworten....
    Quelle:
    Gespraeche mit Seth - Zeiten & Formen
     
  10. Colombi

    Colombi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    10.673
    Werbung:
    Sie waren gute Bierbrauer! (y)
     

Diese Seite empfehlen