1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

was will saturn oder für was ist er gut ?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von ulla, 7. Dezember 2004.

  1. ulla

    ulla Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2004
    Beiträge:
    115
    Werbung:
    hallo ihr lieben,
    ich habe eine bitte:
    kann/könnte mir vielleicht jemand kurz anhand eines einfachen beispiels erklären was es mit saturn auf sich hat.
    bin krebs - 20.07.1955 13:10 uhr leverkusen und habe wohl zur zeit mit ihm zu tun.
    lese überall das unter diesem aspekt beziehungen in die brüche gehen, das die zeit schwer, behindernd, und mit viel harter arbeit usw. verbunden wäre. auch hat mich schon vor einem jahr in diesem zusammenhang jemand verrückt gemacht das ich auf meine gesundheit achten soll.
    ok, die beziehung ist im juli zerbrochen, (er war steinbock) fit fühle ich mich zur zeit auch nicht gerade - es knackt hier und es knackt da und den rest ordne ich bei mir als psychosomatisch ein - aber was ist mit harter arbeit gemeint???
    bezieht sich das auf alltägliche dinge, oder ist damit die arbeit an sich selber gemeint.
    würde mich freuen wenn ich da mal durchblicken könnte.
    lg ulla
     
  2. Goldklang)))

    Goldklang))) Guest

    Der Planet Saturn benötigt für einen Sonnenumlauf 28 - 30 Jahre. Das Besondere an ihm sind die Ringe, die aus einer Vielzahl von Felsbrocken bestehen.
    Saturn ist das astrologische Gegen-Ergänzungsprinzip von Jupiter. Er entspricht symbolixh gesehen der Peitsche, die den Esel vorwärts treibt. (warum ist Jesus auf einem Esel ins gelobte Land geritten?)
    Jupiter verkörpert die Möhre, die ihn vorwärts lockt.
    Beide zusammen bringen den Menschen auf seinem Entwicklungsweg weiter.
    Saturn ist der erhobene Zeigefinger in uns, die innere Instanz, mit der wir uns Grenzen setzen und Struktur und Disziplin von uns verlangen.
    Er ist ein Symbol für Gesetze und Regeln, für Stabilität und Sicherheit. Er fordert uns auf, Verantwortung zu tragen und ausdauernd auf ein Ziel hinzuarbeiten. Wir bekommen nichts geschenkt, dürfen jedoch darauf bauen, dass harte Arbeit schließlich Früchte bringt.
    Oft ist unser Saturnanteil sehr starr, und dann blockieren wir uns selbst.
    Wenn wir jedoch im Laufe der Jahre gelernt haben, unsere Ängste und unseren Perfektionsanspruch abzubauen, werden wir Saturn vor allem als innere Stabilität und Sicherheit erleben. Wenn wir Pflicht und Verantwortung nicht als Bestandteile unseres Lebens akzeptieren können, und innerlich zu sehr Kind bleiben, so tritt der Saturn-Teil von außen auf uns zu in Gestalt eines autoritären Vorgesetzten, Partners oder einschränkender gesellschaftlicher Normen. (bei Silberklang der Fall - Steinbockpartner!)
    Anstatt das wir selbst Strukturen schaffen, werden sie uns von außen gesetzt.
    Mit Saturn ist Übung und Arbeit verbunden. Je besser wir durch harte Arbeit erlernt haben, den Saturn-Teil in uns zu akzeptieren und zu gebrauchen, desto besser kennen wir unsere Grenzen und können realistische Möglichkeiten von utopischen Wunschträumen unterscheiden und Schritt für Schritt verwirklichen.

    Der Saturn Persönlichkeitsanteil fragt:
    - Wo sind meine Grenzen? Übertrete ich sie oder nutze ich meinen Spielraum zuwenig?

    - Übernehme ich Verantwortung für mein Leben, mein Tun und mein Nichttun?

    - Wo lasse ich mich durch "man sollte"...und "man tut ".. einschränken?


    Ich hoffe ich hab jetzt auch was daraus gelernt. :guru: Denn dieser strenge Kumpel ist meine Last. :nono: Tät ihn sogern auflösen, doch es gelingt mir nicht, er besucht mich immer wieder, auch wenn ich mich noch so leise davonschleichen will..... :escape: :nono:

    Na dann, alles Liebe von Silberklang)))
     
  3. UranusJay

    UranusJay Guest

    Hi Ulla

    Es stimmt, bei Dir sind zur Zeit Saturn-Transite aktiv. Es findet allerdings im 9.Haus statt und das ist der Bereich des Jupiters, dem Gegenspieler des Saturn. Ich bezeichne solche Konstellationen als Patt-Situation, in der man das Gefühl hat, einfach nicht vom Fleck zu kommen. Bei Dir sind mit Uranus zusätzlich noch Kräfte ins Spiel, die zu Veränderungen drängen. Es könnte sein, daß Du Dich unter Druck setzt und andere Menschen das forcieren, das wäre dann gut umschreibbar mit "harter Arbeit". Die zerbrochene Beziehung im Juli ist in Deinen Transiten ganz gut zu erkennen. Für den Fall, daß Du das Ende der Beziehung letztendlich als Befreiung empfunden haben solltest, hättest Du jetzt die Gelegenheit, Dein Leben neu zu orientieren, vielleicht möchtest Du Dich mehr auf Dich selbst besinnen und mal all die Dinge tun und lassen, die Dir bei einer festen Beziehung im Wege stehen? Darf ich fragen, was bei Dir in den Jahren 1997 bis 2000 los war, gab es da gewisse Turbulenzen?

    MfG UranusJay
     
  4. Goldklang)))

    Goldklang))) Guest

    Wenn ich´s mir genau betrachte, hab ich nicht nur einen Steinbockpartner, sondern auch einen Steinbock Sohn, eine Tochter mit Steinbockaszendenten, eine Mutter mit Steinbockaszendenten, eine Steinbockschwester, eine Steinbockfreundin und Probleme mit meinen Steinbock a Weisheitszähnen. Sie wollen nicht raus und müssen gewaltsam hervorgeholt werden. Nun weiß ich, warum!!!
    Ich glaub ich sollte mich schön langsam mit dem Saturn anfreunden!
    Ah, nicht zu vergessen, mein Ex hatte den Saturn am Aszendenten und auf seiner Sonne.

    Mir wird schlecht. Ich muss sofort :saugen: :buegeln: :waesche2: :waesche1: :computer: :nono:
     
  5. Goldklang)))

    Goldklang))) Guest

    wenn ich mir`s noch genauer betrachte, arbeitete ich in einer
    Zahnarztpraxis(Zahn =Saturn), in einer Baufirma (Stein auf Stein=Saturn), als Altenbetreuerin (Alter=Saturn) und mit schwerstbehinderten Kindern (Behinderung = Saturn)...

    Ja, wieviel Zeigefinger brauch ich denn noch um´s zu kapieren? :nono: :nono: :nono: :nono:

    Silberklang soll ihn lieben, ihren ständigen Begleiter!!! :kiss3:

    Ah, hab vergessen, das ich aus der Wohnung Nr. 2/2 (2=Saturn) ausziehe und in eine Wohnung mit der Nr. 2/3/2 ziehe!

    Ich ver zwei fle schön langsam.
     
  6. ulla

    ulla Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2004
    Beiträge:
    115
    Werbung:
    hallo uranusjay,
    du fragst was in den jahren 1997 bis 2000 los war.
    also, als ich die frage las mußte ich schmunzeln denn in dieser zeit habe ich
    1997 meine wohnung in nrw kündigen müssen (1 jahr kündigungszeit) um
    1998 nach b-w umziehen zu können (der liebe wegen) die sich
    1999 meinerseits langsam auflöste und mich in
    2000 in eine eigene wohnung zu ziehen ließ. wenn da auch saturn im spiel war,
    dann war es eine riesige befreiung obwohl ich da erstmal mutterseelend alleine war denn meine freunde saßen und sitzten alle noch in nrw. auch mußte ich mich in dieser zeit mit meiner hör und sehbehinderung auseinander setzen was gar nicht so einfach war.(laufen mit dem weißen stock, kontakt mit blinden menschen und einen teil meiner selbsttändigkeit aufgeben)
    die beziehung die im juli beendet wurde habe ich nicht als befreiung empfunden sondern hatte ganz schönen liebeskummer der langsam nachläßt. aber je mehr ich darüber nachdenke bzw. mir bewußt wird auf was ich in dieser beziehung alles verzichtet habe, und was ich jetzt langsam wieder in angriff nehme (kontakt und aktivitäten mit meinen mitmenschen) würde ich sagen das es wohl so sein soll, da mir diese dinge im grunde sehr wichtig sind und ich sie auch brauche.
    sollten noch mehr turbulenzen auf mich zu kommen wäre es nett wenn du mich vorwarnen könntest.
    lg ulla
     
  7. UranusJay

    UranusJay Guest

    Liebe Ulla

    Die Patt-Situation wird Dich vielleicht noch eine Weile begleiten, da sie aber auch in Deinem Radix vorhanden ist und sich somit selbst neutralisieren kann, würde ich mir hier nicht allzuviele Sorgen machen. Jupiter steuert jetzt auf Deinen Aszendenten zu, Saturn wandert in sein eigenes Haus, Pluto ins Trigon zu Deinem Geburts-Pluto und auch Uranus verläßt langsam einen problematischen Bereich. Das sind alles gar nicht so schlechte Vorzeichen und dennoch möchte ich mich wiederholen und Dir raten, Dich ein wenig mehr um Dich selbst zu kümmern.

    Dein Radix sagt mir, daß Du wahrscheinlich ein richtiger Freigeist bist, der viel Freiraum und geistige Abwechslung braucht und Du Dir vielleicht keinen so großen Gefallen tust, wenn Du Dein Leben zu sehr um einen anderen Menschen herumbaust. Ich denke, Du könntest Dir durch soetwas leicht Turbulenzen selbst verursachen, aber auch, daß Du aus den letzten Jahren durchaus schon die richtigen Schlüsse gezogen hast.

    Vielleicht bekommt Dir ein Haufen lockerer Kontakte zu vielen verschiedenen Menschen einfach besser als eine feste Beziehung, an deren Ende Du feststellst, auf wie vieles Du verzichtet hast. Vielleicht triffst Du ja auch auf einen ähnlichen Freigeist, der Dich versteht und Ihr bindet Euch, ohne es als Einengung zu empfinden, weil Ihr Euch gegenseitig Euren Freiraum laßt.

    Alles Liebe
    UranusJay
     
  8. Nithaiah

    Nithaiah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    5.048
    Silberklang hat alles schon sehr schön beschrieben, dem habe ich
    kaum noch etwas hinzuzufügen.
    Saturn ist ein Ordnungshüter und steht ersteinmal für die Dinge, die uns
    nicht so angenehm sind: Pflicht, Bürde, Begrenzung, Einschränkung,
    Disziplin, Alter, Hemmung, Isolation, Krankheit, und einiges noch.
    Er ist kein Spaß-Planet mit dem man Partys feiern kann, wie mein
    Lehrer immer so schön sagt. :nono: :clown: :party02: :clown: :nono:

    Aber er bringt uns dafür auf jeden Fall weiter, vor allem
    spirituell gesehen...
    Er hilft uns auch, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren, z.B.
    auf die eigene Lebensaufgabe und sich nicht zu zerstreuen.
    Und er sorgt für Verbindlichkeit, Struktur und Bestand und schafft
    deswegen einen wichtigen Gegenpol zu anderen Planeten,
    z.B. Uranus, der ja erneuert.
    Ich weiß aber auch aus eigener Erfahrung, dass einen der
    Saturn arg beuteln kann.
    Man darf dann auch aufatmen, wenn er sich wieder verabschiedet.
    Richtig ist auch, was Silberklang gesagt hat, dass wenn man ihm
    im inneren keinen Platz einräumt, ihn dafür dann im äußeren
    wiederfindet.
    Man kann ihm also nicht entgehen...

    Daher versuche ich ihn willkommen zu heißen, wenn er kommt und
    freue mich dann, wenn er wieder geht... :)
     
  9. Goldklang)))

    Goldklang))) Guest

    .......so denk ich über ihn nach und denk über ihn nach und dann fällt mir ein,

    die längste Zeit arbeitete ich in einer Firma, die Verkehrszeichen (Saturn, der Ermahner) und Leitschienen (Saturn die Begrenzung..) hergestellt hat.

    Das ist jetzt nicht mehr lustig, sondern ernst, so wie Saturn!

    Nun frag ich mich, warum ich noch immer nicht so wie Er geworden bin?

    Aber bin eigentlich ganz froh darüber.

    Eigenartig ist ja auch, das Steinbock der Gegenpol zum Krebs ist.
    Vielleicht bin ich zu sehr Krebs??

    Was könnte das alles bedeuten, das mich das Saturnprinzip ständig begleitet?

    Hat jemand eine Antwort???
     
  10. ulla

    ulla Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2004
    Beiträge:
    115
    Werbung:
    lieber uranusJay,
    mit dem freigeist hast du den nagel auf dem kopf getroffen.
    jetzt wundert mich gar nichts mehr.
    habe, wenn beziehungen enger werden und das thema ehe oder zusammen ziehen aktuell wird immer den gedanken und die angst dann bist du gefangen.
    kann natürlich auch daran liegen, dass es bis jetzt immer kanidaten waren die meine ganze aufmerksamkeit forderten.
    in nrw habe ich jahre ohne feste beziehung gelebt aber mit einem riesigen freundes und bekanntenkreis. das war einfach toll und ich hatte immer dieses super schönes gefühl der freiheit.
    ich denke du hast recht damit, dass bei mir eine beziehung nur mit einem weiteren freigeist funktionieren würde.
    ich muß einfach trotz pflichten, verantwortung usw. das gefühl der freiheit haben.

    vielen dank auch an
    silberklang und nithaiah
    ulla
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen