1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was war zuerst da?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Blau, 23. Mai 2005.

?

Was war zuerst da?

  1. Der Glaube

    28,1%
  2. Die Erfahrung

    46,9%
  3. Beides zugleich

    25,0%
  1. Blau

    Blau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    1.336
    Werbung:
    Was war zuerst da..

    Der Glaube, die Erfahrung oder beides zugleich?
     
  2. Fee

    Fee Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    1.915
    Ort:
    100 km um Aachen

    Hallo, Blau,

    Dann könnte man auch fragen:

    Wer war zuerst da, das Huhn oder das Ei?????? :) :)

    LG
    Maike
     
  3. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    ich finde ja die frage,
    was war vor dem huhn und dem ei noch um einiges ergiebiger :lachen:
     
  4. akutenshi

    akutenshi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    2.209
    ich hab mal für erfahrung gestimmt.. wieso weiß ich auch nicht so genau.. war so ein gefühl..
     
  5. Blau

    Blau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    1.336
    Hallo Maike,

    könnte man :D

    liebe Grüße
     
  6. Kangiska

    Kangiska Guest

    Werbung:
    Hallo,

    Ich habe für den Glauben gestimmt. Denn zuerst glaube ich etwas, und probiere es deswegen aus, und dadurch kommt die Erfahrung.

    Grübelnde Grüsse


    Kangiska
     
  7. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.813
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Der Glaube,
    denn wieviele glauben an Ausserirdische ohne ihre Bekanntschaft gemacht zu haben.:D

    East of the sun
     
  8. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    liegt deinem glauben nicht die erfahrung zu grunde?

    edit:

    ich hatte eine erfahrung, aus ihr erwuchs ein glauben, deswegen probierte ich etwas aus, und dadurch kam das Erfahren.

    durch das Erfahren kann ich auf den glauben reflektieren
    dadurch wird aus dem glauben wissen.
    dieses wissen ist für mich die basis für wahrhaftiges glauben.

    diesen vorgang sehe ich als wahrhaftiges lernen an.
     
  9. Christoph

    Christoph Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2004
    Beiträge:
    1.488
    Ort:
    Kiel, Schleswig-Holstein (D)
    Glauben heißt oft, die eigene, unmittelbare Erfahrung negieren, um dazu gehören zu dürfen. Glauben ersetzt in Systemen die Wahrnehmung - das sehen wir auch hier im Forum.

    Also war Erfahrung zuerst da - und das ist auch in der menschlichen Entwicklung zu beobachten: als erstes kann ein Kind wahrnehmen (s.a. "Des Kaisers neue Kleider") und dann wird es "sozialisiert und lernt, was es wahrnehmen darf und was nicht, um dazu gehören zu dürfen.

    Alles Gute!
    Christoph
     
  10. Kangiska

    Kangiska Guest

    Werbung:
    Hallo Wyrm,

    Nein, denn vor dem Glauben gibt es noch was anderes: Denken!

    Ich denke über Dinge nach, schaffe dadurch meine Theorien, meinen Glauben, welcher mir dann durch Erfahrung bestätig oder als falsch bewiesen wird.

    Von da an kann ich deinen Satz aufgreifen:

    Den Satz:
    kann ich persönlich jedoch nicht nachvollziehen. Wenn ich glaube, bin ich mir nicht sicher, somit kann Wissen keine Basis für Glauben sein (für mich persönlich) sondern Glauben eine Basis für Wissen.

    Liebe Grüsse


    Kangiska
     

Diese Seite empfehlen