1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was war das???

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von tinmat, 25. Juni 2008.

  1. tinmat

    tinmat Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2004
    Beiträge:
    7
    Werbung:
    Ich suche schon lange nach einer Antwort für mein eigenartiges Erlebnis, und ich weiss, dass dies kein Traum war.

    Ich schlief ganz normal ein. Mitten in der Nacht fühlte ich im Traum einen Körper auf mir liegen, den ich versuchte von mir zu stoßen, da er mir die Luft nahm. Es war ein Körper der sich nicht mehr bewegte. Durch dieses Angstgefühl wachte ich auf, aber das Gefühl wurde nicht weniger. Der Körper war weg, das träumte ich natürlich! Das komische an der ganzen Sache war, dass ich jetzt innerlich wach war, ich meinen Körper aber nicht bewegen konnte. Ich versuchte meine Augen zu öffnen, meine Finger zu bewegen, nichts gelang. Ich war wie gelähmt und konnte nichts tun. Ich bekam keine Luft mehr.
    Das war das schlimmste Gefühl was ich je gehabt habe.

    Ich versuchte zu atmen, aber es funktionierte nicht. Ich hatte das Gefühl, als wäre ich in einem Sarg eingeschlossen. Ich bekam Panik.

    Ich habe keine Ahnung wie lange dieser Zustand anhielt, aber für mich im letzten Moment, konnte ich mich befreien. Ich schoß hoch und rang nach Luft.

    Ich dachte wirklich ich müsste ersticken. Dieses Gefühl werde ich nie vergessen!


    Ich habe soetwas noch nie erlebt.

    Am frühen Morgen klingelte das Telefon und mein Bruder teilte mir mit, dass meine Oma in der Nacht gestorben sei. Sie hatte Krebs!

    Ich hatte zwar Kontakt zu meiner Oma, aber auch nur weil es sich so gehörte, meiner Mutter zu liebe. Sie hatte meine Mutter nie gut behandelt, im Gegenteil.

    Was hab ich da erlebt?
     
  2. peterle

    peterle Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    2.771
    Ort:
    halle
    ob das mit deiner oma in zusammnhang steht ist fraglich

    rein theroretisch wäre es möglich dass "deine oma" kurz nach ihrem kürzlichen ableben - selber vor schreck - zu einem nahen bekannten "geflüchtet" ist, der leben verströmt.
    "sie" die verbliebene körperlichkeit(restl lebenäther/astralis usw) könnte sich dann auf dich gelegt haben um sich wie ein kind saugend von dir zu "ernähren" um den erkannten zerfall aufzuhalten.

    es ist eigentlich ungewöhnlich, dass sowas passiert, da bereits die loslösung vom körper eine weile dauert(in der regel bis zu 48 stunden)

    es bleibt unklar ob das etwas mit der oma zu tun hat, aber es hat sich trotdem eine entität deiner lebensäther bedient, deren austoss durch deine angst noch verstärkt worden ist.

    solange das einmalig ist und bleibt nimm es so an wie es war - wenn sich sowas häufen solltest hat sich daraus eine erhöhte sensitivität ergeben die es ratsam machen würde sie etwas einzudämmen.

    -----------------

    nebenbei: habe einen freund den es leider öfter so geht, wenn er nicht sorgsam mit seiner sensitivität umgeht.
    es ist für ihn zwar nicht so scher im nachhinein es anzunehmen, aber dewr moment zwischen wach und schlaf ist immer heikel, weil da die bezugsgrenzen des bewusstseins etwas schwammig sind.
     
  3. Shinma

    Shinma Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2007
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Fulda
    Werbung:
    ich hatte auch sowas mal vor etwa 16 jahren erlebt.
    ich lag morgensfrüh noch im bett und wachte auf, weil es an der tür klingelt.
    ich war hellwach.
    das komische, ich konnte nur hören.
    ich hatte kein körpergefühl, noch konnte ich etwas sehen.
    ich merkte das alle in der wohnung aktiv waren und ich selbst konnte nichts tun.
    dieser zustand dauerte zum glück nut 10-20 sekunden, aber die panik der machtlosigkeit, war ungeheuerlich.
     

Diese Seite empfehlen