1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was war das?

Dieses Thema im Forum "Nahtoderfahrungen" wurde erstellt von Cryser, 19. Juli 2014.

  1. Cryser

    Cryser Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2012
    Beiträge:
    32
    Werbung:
    Hallo zusammen!

    Wie ich ja schon mal geschrieben habe leide ich an Epilepsie.

    In jungen Jahren, also eher zum Beginn der Epilepsie hatte ich mal ein paar Anfälle hintereinander.

    Ich befand mich in einer großen dunklen "Halle", ich sah auch Gewölbe an der Decke. Dann hörte ich Stimmen. "Da liegt er ja", mehrmals und nachher ein unschönes Gelächter.

    Dann wachte ich im Krankenhaus auf.

    Was könnte das gewesen sein?


    Grüsse, Andreas
     
  2. Seher

    Seher Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2014
    Beiträge:
    27
    Weißt du noch, wo du zu diesem Zeitpunkt warst? Waren andere Menschen rund um dich?
     
  3. Cryser

    Cryser Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2012
    Beiträge:
    32
    Hallo!

    Ja, die Anfälle hatte ich damals nur während ich schlief. Also war ich in meinem Zimmer im Bett.
    Meine Eltern waren demnach die einzigen die kurz danach anwesend waren.

    Grüsse
     
  4. Seher

    Seher Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2014
    Beiträge:
    27
    Hattest du ein gutes oder - zumindest zu diesem Zeitpunkt - angespanntes Verhältnis zu deinen Eltern?
    Hattest du das Gefühl "in deinem Körper" zu sein oder fühltest du dich - schwebend leicht - außerhalb davon?
     
  5. Cryser

    Cryser Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2012
    Beiträge:
    32
    Das Verhältnis zu meinen Eltern zu dieser Zeit? Durchwachsen - hätte besser sein können.

    Ich war eher unbeweglich, schwach, wie halb weggetreten. Aber nicht bei Bewusstsein.

    Bei den "normalen" Anfällen (nur 1x) hatte ich nie Erinnerungen oder Erlebnisse, ausser halt den Beginn des Anfalls bis man bewusstlos wird. (Luftmangel).
     
  6. Seher

    Seher Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2014
    Beiträge:
    27
    Werbung:
    Also für mich hört sich das sehr nach einer Astralreise an (dessen Existenz übrigens wissenschaftlich bestätigt ist). Epileptische Anfälle können Türöffner für diese AKE sein, das kommt sogar recht häufig vor.
    Ich vermute auch, dass sich die negativen (oder zumindest durchwachsenen) Gefühle zu deinen Eltern hier als subliminale Reizzustände manifestiert haben. Das ist alles kein Grund zur Besorgnis, aber es war vermutlich ein Hinweis, dass du dich alleingelassen und hilflos fühlst und auch das Verhältnis zu deinen Eltern aufbessern solltest.
     
  7. Cryser

    Cryser Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2012
    Beiträge:
    32
    Das Verhältnis zu meinen Eltern ist heute viel besser, jedoch wäre auch jetzt noch einiges machbar.

    Alleingelassen und hilflos ist auch (gerade heute) so ein Thema.

    Ich will mir in den meisten Fällen auch gar nicht wirklich helfen lassen. Und irgendwie mag ich auch das Alleinsein.

    Der einzige Mensch von dem ich mir bedenkenlos helfen lasse ist meine Mutter.


    Grüsse
     
  8. amygü

    amygü Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2014
    Beiträge:
    77
    Werbung:
    Liebe andrea ..das war ein Fremdwesen !
    ajaj
     

Diese Seite empfehlen