1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was war das?

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von Zauntänzer, 6. Dezember 2012.

  1. Zauntänzer

    Zauntänzer Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2009
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    So in einem Zeitabstand von 1-2 Jahren erlebe ich in der Phase zwischen Schlaf und Wachsein irgend eine Merkwürdigkeit! Gestern war es mal wieder so weit!!

    Es war morgen. Ich dachte ich sei schon wach. (Hatte aber die Augen geschlossen) Als es plötzlich (bitte nicht lachen) eine Art Kurzschluß in meinem Kopf gab! Bessere Beschreibung wäre vielleicht dieses Knacksen wenn man zwei Stromkabel plötzlich zusammenführt, genau das spürte ich in meinem Kopf. Dann wurde ich mit voller Wucht gegen die Wand geschleudert, die sich ein paar Meter dehnte und im Anschluß weit in die Luft hinauf katapultiert. (höchstwahrscheinlich nur mein bewußtsein, nicht mein körper!!) Innerhalb ein paar Millisekungen befand ich mich ca. 2000m über dem Boden und fühlte ein Glücksgefühl, das ich heute noch ansatzweise schon den ganzen Tag habe, unbeschreiblich genial. Ich sah dann ein Datum: 8 Dez. (wobei ich in dem Zustand annahm, es sei das heutige Datum) und dann erhielt ich die Information, es gäbe eine Energieerhöhung an diesem Tag um 1000% ! Wobei das nichts sei, im Vergleich zu der Erhöhung zu Weihnachten um ca. 1 Mil. % ! Ok, es klingt schon ziemlich schräg, was ich hier schreibe,.... egal!! Dann hörte ich meine Schwester etwas sagen (was mir jetzt zu persönlich ist) Was meine Schwester sagte, hat mich jedoch etwas traurig gemacht, und kaum dachte ich so düster, war das schöne Gefühl weg und ich machte die Augen auf und lag, völlig, als wär das alles nicht passiert, in meinem Bett!!

    Was haltet ihr davon? Es klingt schon ziemlich schräg, aber was soll ich machen!! Was mich halt auch stutzig macht ist, dass ich heute 1. völlig grundlos super glücklich bin und 2. schon den ganzen Tag wie neben der Spur stehe! Wär beinahe beim Einkaufen mit dem falschen Einkaufswagen weiter gefahren, fange Sätze an mit dem was ich eigentlich am Schluss sagen will, bewege mich viel langsamer (ich gehe eher schnell normalerweise) usw. Fühl mich einfach ein bißchen wirr!! Hoffe das vergeht bald wieder! Hat jemand dazu irgendwelche Gedanken? Würd mich sehr freuen!
    lg
    zauntänzer
     
  2. Nachtmensch89

    Nachtmensch89 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2012
    Beiträge:
    24
    Klingt nach einer kurzen Astralreise, aber hier werden bestimmt erfahrene User antworten. Die können dir mehr helfen als ich ;)
     
  3. Solis

    Solis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    2.909
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Ich würde von einer gewissen "Entrückung" sprechen. Auch die Bibel berichtet Ähnliches, wonach die Menschen wirr sind. Ich würde die Sache weiter beobachten; die Gedanken werden sich schon wieder beruhigen.
     
  4. Zauntänzer

    Zauntänzer Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2009
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Österreich
    Hallo ihr zwei, danke für die Antworten!

    @Solis: das klingt ja interessant, ... Entrückung!

    Die Wirrheit ist gottseidank schon am ca. übernächsten Tag wieder völlig verschwunden gewesen! Hätte dann am 8. Dez. gewartet, dass irgendwas passiert, aber da war dann absolut rein gar nichts!!

    Ja, komische Sache!

    So vieles in dieser Welt, das wir nicht begreifen und erklären können!
     
  5. Roti

    Roti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2010
    Beiträge:
    2.353
    Sehe das mal neutral! Die Schwingungserhöhung ist wohl deine Interpretation durch deine Vorstellung beeinflusst. Diese Erhöhung würde kein Mensch verkraften. Würde der Schöpfer der Liebe das zulassen?
     
  6. Zauntänzer

    Zauntänzer Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2009
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    @Solis: weißt du vielleicht zufällig, wo in der Bibel das genau steht, mit dem Verwirrt sein nach der Entrückung?

    @Roti: ich interpretiere es mittlerweile so, dass (falls es nicht doch einfach nur ein Traum war) ich diese 1000 fache Energieerhöhung in dem Moment erlebt habe, als ich in luftigen Höhen so glücklich war und Telepathie beherrschte (meine Schwester etwas sagen hörte)! Und im Grunde, war diese Energieerhöhung ja weder beängstigend noch gefährlich. Die Energieerhöhung um eine Mil. wäre es demnach (hoffentlich) auch nicht.
     
  7. Solis

    Solis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    2.909
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen

    Es tauchen bei dir die Zahlen 1000 und 1000000 auf. Biblisch taucht zunächst nur die 1000 auf, wenn sie z. B. von den Berufenen spricht, als Häupter der Tausendschaften Israels . (4 Mose 1, 16) Auch spricht sie von 1000 Jahren Herrschaft des Christus. (Offb. 20, 4)
    Wenn man die Bibel auf die Zahl 1000 hin durchsieht, dass erscheint es, dass sie als eine Einheit gesehen wird, die keine quantitative ist, sondern eine dem Geiste entsprechende.

    Die Zahl 1000000 kommt direkt nicht vor, aber sie versteckt sich durch die Ausdrucksweise "Tausende mal Tausende" (Offb. 5, 11)

    Er direkter Vergleich mit deinem Erlebnis lässt das noch nicht genug zu, aber man kann in erahnen oder vermuten. Darum schauen wir einmal weiter. Du wurdest auf etwa 2000 Meter erhöht bei einer 1000-prozentigen energetischen Erhöhung. Biblisch wird der Menschensohn (Jesus) erhöht, indem er sterben muss, wie das Weizenkorn in der Erde sterben muss, um Frucht zu bringen. (Joh. 12, 24 und 32.

    Die Verwirrtheit entsteht - nach den biblischen Aussagen zu urteilen - wenn Menschen mit einer Erhöhung Jesu in Verbindung gebracht werden. Das können wir sehen bei der Verklärung Jesu auf dem Berg. Die "Verklärung" ist meines Erachtens gleichbedeutend mit "Erhöhung". Bei der Verklärung ist Jesus auf einem Berg, dadurch er schon in gewisser Weise erhöht ist und scheint an eine höchste Grenze zum Geist angelangt, die irdisch erreichbar ist, die aber die Grenze zum Geist nicht durchstößt, das aber geschieht mit der Verklärung. Die dem Ereignis beiwohnenden Menschen fallen in einen Schlaf, wie die Bibel es nennt, dann sind sie völlig "aufgewacht" (geistig aufgewacht und sehen so das geistige Licht der Verklärung). Als sie sich von Jesus trennen wollen, sagt Petrus noch etwas zu Jesus, von dem die Bibel beschreibt, er hätte nicht gewusst, was er sagte. -(Lukas 9, 28ff) Das ist nun die Verwirrung, die entsteht, wenn man in diesem Abscheidezustand ist, zwischen Schlaf und Wachen.

    Wie aber ist nun dein Ereignis da einzuschätzen? Ich glaube, das lässt sich nur sagen, wenn man mehr über dein Leben wüsste und um welche Ereignisse es sich sonst handelt, die sich zwischen Schlafen und Wachen im Abstand von ein bis zwei Jahren auftauchen.
    War es real, was deine Schwester sagte? Unter Umständen wäre es wichtig, zu wissen, was sie sagte.
    Haben die anderen Erlebnisse denn einen roten Faden, der sich durch alle zieht?
     
  8. Zauntänzer

    Zauntänzer Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2009
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Österreich
    Hallo Solis,
    vielen Dank für Deine Antwort! Vor Allem auch für die biblischen Aspekte. Finde es sehr interessant, dass die Zahl 1000, die des Geistes ist. Ich hatte ja im Nachhinein schon das Gefühl auf einer Ebene gewesen zu sein, wo Telepathie möglich war. Also war das vielleicht wirklich eine Art Ebene des Geistes.
    Was meine Schwester genau sagte: da gings um meinen Job. Sie meinte, warum ich dieses und jenes nicht so und so mache,... (will das nicht näher erklären). Und auch im richtigen Leben ist (mal wieder) bei mir derzeit der Job Thema,... würde sagen ich befinde mich in einer beruflichen Umbruchsphase! Aber ich tue nicht, was meine Schwester sagte, sondern das was ich selber für richtig halte!! (was meine Schwester sagte war, würd ich sagen etwas, dass sie auch im realen Leben dazu sagen könnte, .... war schon sehr real, ja)
    Möglicherweise haben meine derzeitigen beruflichen Entscheidungen enorme Auswirkungen?? (das ganze mal eine Million?) Hoffe positiv!! hihi! Wüßte aber auch nicht was groß negatives passieren sollte! Kann ja nicht mehr passieren, als schief gehen,...
    Auserwählt sein, klingt natürlich toll,... aber wünschen wir uns das nicht alle!!?

    Was sich in meinen nächtlichen merkwürdigen Erlebnis durchzieht wie ein roter Faden,...hmmm,.... ich überlege,.... meistens verlasse ich meinen Körper, aber auf sehr unterschiedliche Weise. Zwei mal wurde ich auch schon von einer Art Stromenergie erfasst,... wobei ich da meinen Körper nicht verlassen habe. Erfasst wurde ich aber auch schon mal von einer Art Wirbelsturm, wonach ich ebenfalls sehr glücklich war (Die Stromenergie hat keine Glücksgefühle ausgelöst)
    Dann gabs noch Erlebnisse mit Astralwesen,... wie sie auch hier im Forum teils beschrieben werden,... wobei es bei meinen irgendwie sehr oft eine stark erotische Komponente dabei gibt!!
    Es ist schwer zu sagen wo da der rote Faden ist,... Energie,.. Geist,... Körperlosigkeit,...
    Die Hauptsache ist ja für mich, dass diese Erlebsnisse sich noch nie negativ ausgewirkt haben, auf mein RL. Meistens ja sogar sehr positiv,...im Sinne von einem positiveren Lebensgefühl!
    vielen Dank noch mal, dass du dir ebenfalls so viele Gedanken zu meinem Erlebsnis gemacht hast!
    lg
    zauntänzer
     
  9. Fee

    Fee Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    1.915
    Ort:
    100 km um Aachen
    Werbung:
    Hallo, das war 100% eine Astralreise, die Du erlebt hast. Ich hatte schon mehrere solcher Erlebnisse und bin für all diese Erfahrungen so unsagbar dankbar, einmal hatte ich beinah so ein Gefühl wie du es beschrieben hattest, mein Kopf "dröhnte" und ich dachte ich würde mich mit voller Wucht im Kreise drehen und eine starke Kraft wolle mich aus meinem KÖrper ziehen, aber ich hatte mich gewehrt und dagegen gestellt und so bin ich nicht ausserhalb meines Körper geraten, leider, in dem Moment dachte ich bloss, was soll das jetzt werden, als ob mich jemand an das Kopfende meines Bettes mit voller Kraft drücken wollte, es tat nicht weh, aber "es zog mich an", wohin, das kann ich nicht sagen. Dann habe ich mit aller Kraft versucht die Lampe anzuknispen in meinem Schlafzimmer und das glückte erst nicht, aber dann bekam ich sie doch an....das war eine "überirdische Kraft", da ich mir nicht bewusst war was das werden wollte, habe ich mich gewehrt gegen diese Kraft und so blieb es bei diesem Erlebnis. Davor hatte ich schon mehrere Astralreisen erlebt, ich fand sie wunderbar und vergesse diese nie und kann sie dir noch nach 100 Jahren wiederholen, ohne etwas zu vergessen....vielleicht klappt es bei Dir beim nâchsten Mal und Du wirst, wie ich einmal, durch Wände sehen und gehen können....in das Licht, auf die Wiese, in die Wärme und das Gefühl von Sicherheit, seit ich das alles erlebt habe, sehe ich das Leben und dem Tod mit anderen Augen. Alles Gute Dir Fee
     

Diese Seite empfehlen