1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was war das? Was kann ich glauben?

Dieses Thema im Forum "Engel" wurde erstellt von Salzkreis, 31. August 2013.

  1. Salzkreis

    Salzkreis Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2013
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Bayrische Seite des schwäbischen Meeres
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,
    ich hoffe, dass ich hier an der richtigen Stelle bin um mein Anliegen vorzulegen. Ich bin zwar mit Ende 22 kein Kind mehr, aber würde mich für die Welt doch als verhältnismäßig jung beschreiben. Religionen und jegliche Formenen von "Glaube" hatten mich, aufgrund ihrer vielen Widersprüche, noch nie interessiert. Doch vor 6 Jahren hatte mein Vater einen Herzinfakt und ich war mit ihm alleine. Es geschah genau auf der Autobahn, er klagte über Schmerzen und fuhr herunter, um auf einem Feldweg mitten in der Einöde zu parken. Sein Zustand verschlimmerte sich zusehends, doch glücklicherweise kamen Touristen des Weges, um uns nach dem Weg zu fragen, denn ich hatte kein Handy bei mir und hätte ohne sie die Rettungskräfte nicht rufen können. Mein Vater kam nach fast einer Stunde ins Krankenhaus und man lies mich alleine in einem kalten leeren Wartesaal vor der Türe des Operationsraumes warten. Ich hörte den Defibrilator mehrmals sich auf- und entladen. Das war das einzige Mal, dass ich versuchte mit "Gott" zu sprechen. Ich flehte um sein Leben und drohte dem Himmel mit allem was ich als Mensch aufbringen konnte, sollte er mir meinen Vater entreissen. Aber er überlebte und wurde, bis auf eine kleinen irreparablen Herzfehler, wieder gesund.
    Das war der Punkt an dem ich zu überlegen begann. Schon meine Großmutter hatte große Ehrfurcht vor den Mächten über uns. Ich war schon immer ein sehr wissenschaftlicher Mensch und began zu hinterfragen, was dahinter stecken möge. Ich las Bücher, begann zu Pendeln und versuchte es auch mit dem für unsere Indogermanische Kultur, älteste Version, den Runen. Dann unterhielt ich mich einmal mit meiner Großtante, die nach eigenen Aussagen mit Engeln kommunizieren kann. (Für mich bis dato immer ausgemachter Blödsinn) Sie meinte ich müsste es ausprobieren, auf meine eigenen Art die Türen zu meinem inneren Selbst öffnen, da Engel nur mit dem innersten unserer Selbst kommunizieren und nicht mit der Hülle wie in einem alltäglichen Gespräch. Jedoch warnte sie mich vor den Versuchern, sie sagte ich solle nicht allem glauben schenken, was sich mir als "Gut" vorstellt.
    Und wenn ihr bis hierhin durchgehalten und gelesen habt, freue ich mich sehr, und vielleicht könnt ihr mir dann auch helfen.
    Ich probierte es aus. Und probierte und probierte und probierte und nichts passierte. Ich bin ein sehr launischer Mensch und wurde irgendwann wegen der Endtäuschung wütend. Ein letztes Mal nahm ich Platz um in der Meditation zu versuchen mich zu öffnen. Und dann kam der Punkt der meine Vorstellung von allem zerbrach wie ein Hammer einen Spiegel.
    Ich konnte etwas spüren, es war nicht das durch meine Wut erzeugte Kribbeln auf meinem Rücken, es war nicht auf oder an mir, es war neben mir. Umkreiste mich. Das Gefühl veränderte sich zu Eindrücken, ich spürte nicht mehr, ich hörte und sah. Meine Augen waren geschlossen aber ich sah etwas. Es hatte keine wirkliche Form, keine wirklichen Umrisse, aber ich fühlte mich nicht wohl in seiner Nähe. Ich dachte es hätte mit mir gesprochen, aber ich konnte nichts verstehen, es war mehr wie Wind der ein Feuer anfacht. Ich dachte gehört zu haben: "Du bist hier. Angebot und Nachfrage"
    Ich erschrack und öffnete die Augen.
    Ein paar Wochen später versuchte ich es erneut, aber ohne Erfolg.
    Aber vor 2 Tagen hatte ich wieder ein Gefühl, es war leicht, es war weder kalt noch warm. Ich fragte: "Und jetzt?", und fühlte die Antwort in mir, anstatt sie zu hören, "Was du willst!". Ab jetzt versuche ich das kurze Gespräch zu zitieren:
    Ich: "Was ist das hier?"
    Es: "Ein Gespräch"
    Ich: "Und du?"
    Es: "Dein Helfer, wenn du erlaubst"
    Ich: "Bist du ein Engel?"
    Es: "Wenn du mich so nennen magst"
    Ich: "Ich glaube dir nicht!"
    Es: "Was brächte es mir, dich zu täuschen?"
    Ich: "Vielleicht willst du nur meine Seele?"
    Es: "Du kannst nicht eintauschen, was dir nicht gehört!"
    Ich: "Was meinst du?"
    Es: "Du besitzt deine Seele nur, aber sie gehört dem Licht!
    Es: "Sprich mit mir wenn dir danach ist, ich bleibe an deiner Seite."

    Dann war alles weg und jetzt frage ich mich.... Echt? Einbildung? Soll ich nochmal mit ihm/ihr sprechen oder ist das vielleicht gefährlich?

    Vielen Dank fürs Lesen und herzliche Grüße aus dem Salzkreis.
     
  2. The Crow

    The Crow Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2013
    Beiträge:
    3.350
    Ort:
    ♡ Berg, Wald und Wiese ♡
    Hallo lieber Salzkreis!

    Herzlichen Glückwunsch zu deinem ersten bewussten Erlebnis!:thumbup::engel:

    Gefährlich ist das bestimmt nicht, wenn du weisst, dass es wirklich ein Engel ist.

    Ein Engel sagt dir nur liebevolles und für dich förderliches. Die Wahrheit.

    Es gibt aber---nennen wir sie Truggeister. Die wollen nur ihren eigenen Spass. Die wollen dich benützen und nicht wie Engel, DIR nützen.

    Von Herzen alles Liebe und geniesse die Aufmerksamkeit der Engel---sie sind Gottes verlängerte Arme:)!

    Seepferdli
     
  3. rapfael

    rapfael Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2013
    Beiträge:
    197
    Werbung:
    Du kannst das ganze beruigt angehen lassen lass dier viel zeit und besänftige deine gedanken fühle einfach dein ich und dann fragst du ein mal ob es dir etwas zeigen möchte wenn es etwas gibt dann ist es meists ein engel wenn nicht dann ist es wie oben erwähnt ein trugggeist den auch ich schon 3mal hatte die kleinen biester sind echt nicht wirklich das was man als gut versteht sogar im gegenteil sie hindern uns an der entwicklung des geistes
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen