1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was wären die globalen Auswirkungen, wenn Außerirdische "offiziell" bestätigt würden?

Dieses Thema im Forum "UFOs, Ausserirdische" wurde erstellt von VolkerNeumann, 20. April 2013.

  1. VolkerNeumann

    VolkerNeumann Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2013
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Mundl Downtown
    Werbung:
    Hallo an alle, ich lade sowohl Zweifler als auch "Gläubige" ein, mal mitzuphilosophieren, was wäre wenn... Ich würde 2 Varianten andenken:

    a) Es würde eindeutig bestätigt, dass in der Vergangenheit die Erde von Extraterrestrischen besucht und beeinflusst wurde, aber es gibt seit langem keinen Kontakt mehr.

    b) Es gibt nach wie vor gelegentlich Kontakt/Besuch zu diese Wesen (wobei das Thema dann sehr kompliziert würde, z.B. hinsichtlich Technoliogie-Transfer, etc.)


    Was würde sich Eurer geschätzen Meinung nach kurz-, mittel- und langfristig ändern? Hinsichtlich Politik, Nationen, Religionen, Konsum, verschiedenste gesellschaftliche Aspekte, etc?

    Würde sich überhaupt was wesentliches ändern, oder wurschteln wir einfach so weiter? (Ist wahrscheinlich speziell davon abhängig, ob a) oder b) zutrifft.)
     
  2. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Neben Ausländerfeindlichkeit, würde es dann eben noch Ausserirdischenfeindlichkeit geben
     
  3. VolkerNeumann

    VolkerNeumann Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2013
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Mundl Downtown
    Thumb up, guter Einwand! :)
     
  4. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.889
    Ort:
    Wien

    Das fürchte ich auch, je nach Aussehen der Außerirdischen wäre es vermutlich sogar sehr gefährlich für sie hier.

    Kommt natürlich auch auf die Zeit an, bis die Leute sich daran gewöhnt haben, und wie die Außerirdischen sich verhalten.
    Bis ein Außerirdischer normal in einen Supermarkt gehen kann und einkaufen, wird es vermutlich aber eine ganze Weile dauern.
     
  5. Zausel123

    Zausel123 Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2012
    Beiträge:
    58
    Hallo liebes Forum,

    mal abgesehen davon, dass ich nicht annehme, dass so etwas bestätigt werden kann, weil es keine Kontakte gibt, will ich mal nicht so sein und auf dieses Spiel eingehen.

    In Fall 1 würde sich gar nicht so viel ändern. Es wäre der Nachweis erbracht, dass es intelligentes Leben im Universum gibt. Manche Wissenschaftler müßten einen Irrtum eingestehen und es wäre für einige Zeit in den Medien. Regierungen, die bisher nichts von diesen Kontakten wußten würden die UNO einschalten und aufs "schärfste verurteilen", dass sie nicht informiert wurden. Diese Regierungen würden wahrscheinlich ihre Militärausgaben erhöhen, weil man ja nicht wissen kann, ob die Außerirdischen weiterhin friedlich bleiben. Große Konzerne würden versuchen den Kontakt wieder herzustellen, damit sie durch neue Technologien Wettbewerbsvorteile erhalten.
    Die Bevölkerung hätte neuen Diskussionsstoff, nämlich weiterhin friedlich oder nicht.

    In Fall 2 würden die Konzerne ebenfalls Kontakt verlangen. In den Talkshows würde ebenfalls diskutiert, ob die Außerirdischen friedlich bleiben oder ob die bisherige Friedfertigkeit nur ein Fake ist.

    Insgesamt wird sich also gar nicht so viel ändern, außer vielleicht, dass die Raumfahrtindustrie neue Ziele bekommt und ihre Projekte forciert.

    Das alles wäre für einige Zeit ein riesiges Medienspektakel, mehr nicht.

    Gruß Zausel
     
  6. Cosmoparticle

    Cosmoparticle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2011
    Beiträge:
    401
    Werbung:
    Normale Menschen würden die Information nicht verstehen. Sie würden sich als Wesen dritter Klasse vorkommen, weil sie bereits zu dumm sind, zu verstehen, dass sie von den Übermenschen beherrscht werden. Sie würden Reihenweise Selbstmord begehen, weil sie nicht mehr in einer Welt leben wollen, in der sie nur Tiere sind. Normale Menschen verstehen nicht einmal, dass es Dinge gibt, die sie nicht können und wurden schon oft vor die Wahrheit gestellt und sie begreifen einfach nicht, was es alles in der Welt gibt und warum sie genetisch so rückentwickelt sind. Menschen würden die Welt als unfair betrachten und sich als genetische Randgruppe betrachten, da sie nichteinmal mit Aliens kommunzieren könnten.

    Warum denkt ihr eigentlich so rückständig?
     
  7. Zausel123

    Zausel123 Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2012
    Beiträge:
    58
    Hallo liebes Forum,

    Warum nicht? Was wäre an einer solchen information so schwer zu verstehen? Es gibt andere Wesen im Universum, na und? Mittlerweile ist man doch eher ein Ketzer, wenn man diese Möglichkeit ausschließt. (Was ich im übrigen nicht tue, ich glaube nur nicht, dass Außerirdische uns bereits besucht haben).
    Diejenigen, die eh schon glauben, dass Außerirdische hier waren oder sind, werden einfach nur:"Hab ich doch gesagt!" sagen und uns Zweiflern das auf die Nase reiben.

    Wie kommt man auf eine solche Annahme? Ich glaube eher, dass die Menschheit sich nicht unterkriegen läßt. Sollten diese Wesen, sollte es sie geben, wirklich weiterentwickelt sein, was wahrscheinlich ist, wenn sie in der Lage sind hierherzukommen, werden wir nach Mitteln und Wegen suchen, wie wir uns ebenfalls weiter entwickeln können.
    Bisher hat sich noch jedes Volk gegen diktatorische Regierungen aufgelehnt, China und Nordkorea sind nur eine Frage der Zeit. Selbst den Leuten im Dritten Reich wäre irgendwann ein Licht aufgegangen.

    Eher ist es umgekehrt. Manche Menschen begreifen nicht, was sie eigentlich können. Es steckt noch eine Menge Potenzial in der Menschheit und auch wenn ich nicht glaube, dass wir die Naturgesetze aus den Angeln heben können, würde ich in 10000 Jahren doch gern noch einmal schauen was sich so getan hat. Denn sie begreifen sehr wohl was es so alles gibt und außer den Unmöglichkeiten wird auch alles ins Auge gefasst. Zugegeben: Was möglich und was unmöglich liegt sehr oft im Auge des Betrachters und die Grenze ist schwimmend, aber das ändert nichts an meiner Aussage. Kurz: Die Wahrheit des einen ist nicht immer auch die Wahrheit des anderen.
    Im Übrigen verstehe ich nicht, wieso wir Menschen genetisch rückentwickelt sein sollten. Wenn überhaupt, dann verlangsamt unsere Technologie die Evolution, aber mit Genetik hat das gar nichts zu tun.

    Wer behauptet das? Wenn die Aliens es wollen, werden wir sicher lernen mit ihnen zu kommunizieren. Oder sie lernen mit uns zu kommunizieren. Wenn sie es nicht wollen, ist das auch Kommunikation und wir wissen woran wir sind.

    Tun wir das? Ich halte es eher für rückständig ständig jemand anderen für eigenes Unvermögen verantwortlich zu machen. Die Regierung, die Aliens, die Annunaki, irgendwelche Götter.
    Wir leben nicht mehr im Mittelalter und müssen nicht mehr auf das hören, was die Bibel vorschreibt. Wir können uns eigene Gedanken machen. Dazu gehört natürlich auch, dass man gerne daran glauben darf, dass Außerirdische bereits hier waren. Rückständig ist man dann, wenn man irgendwelches Gelaber einfach so hinnimmt.

    Gruß

    Zausel
     
  8. JustInForAll

    JustInForAll Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2010
    Beiträge:
    8.892
    Endlich mal wieder ordentlich viel Gesprächsstoff, der die Menschen näher rücken würde, weil sie viel zu bereden hätten......danach erst die Ausserirdischen-Angst......weil....wer weiss schon wirklich, was sie von einem wollen, nicht?
    ...so ungefähr halt.....:D

    Selbst Hawking hat verkündet, man solle sich bedeckt halten, denn....wenn Ausserirdische kommen, dann nur wegen unseren Ressourcen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. April 2013
  9. Cosmoparticle

    Cosmoparticle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2011
    Beiträge:
    401
    Warum ich schrieb, was ich schrieb?


    Es tut mir leid, das zu sagen, aber normale Menschen begreifen nicht, warum es Aliens gibt und was ein Alien ist. Sie sind zu sehr mit irrationalen Dingen beschäftigt wie Religion und Esoterik. Ein Alien würde denken, Menschen sind Tiere, wenn er wissen würde, was ihr denkt. Die Gehirne der Menschen sind zu simpel und da ist nichts drin außer Nerven und Gliazellen. Deswegen ist der Geist der Menschen beschränkt und kann nicht telepathieren.


    Menschen sind niedere Wesen, die Tiere essen, also würden Aliens keinen Grund haben Menschen nicht einfach zu töten, weil sie auch unterentwickelte Tiere sind und ein verseuchtes, physikalisch uninteressantes Gehirn haben. Das Hirn von Menschen ist einfach ein Klumpen Zellen, der nicht sonderlich viel kann als Einbildungen zu haben. Menschen sind einfach eine Ansammlung von Körpern, die arbeiten können. Deswegen würden Aliens kein Interesse an allen Menschen und ihren Herrschern haben.
     
  10. JustInForAll

    JustInForAll Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2010
    Beiträge:
    8.892
    Werbung:
    Hollaaaa....grüne Feder!
     

Diese Seite empfehlen