1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was uns krank macht

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Millex, 31. August 2009.

  1. Millex

    Millex Mitglied

    Registriert seit:
    3. Januar 2009
    Beiträge:
    161
    Werbung:
    Hallo

    Wir glauben alles im Übermaß zu haben, aber das stimmt nicht, denn
    uns fehlt etwas, sonst wären wir nicht krank. Es wäre evolutionär
    unlogisch, daß jemand, der alles hat was er braucht krank wird.

    Seit Anbeginn der menschlichen Entwicklung ist die Menschheit auf
    der Suche nach der Substanz die uns fehlt.
    Das Dumme dabei ist, sie hat sie gefunden nur hat sie auf ihrer
    Suche vergessen was sie damit anstellen soll und so wurde diese
    Substanz in Massen bereitgestellt, jeder hat sie garantiert im
    Haus, nur wird sie nicht richtig verwendet.
    Die Substanz um die es geht ist einfaches Kochsalz, Natriumchlorid.
    Nahezu jeden auf der Welt fehlt sie im Körper, und deshalb versucht
    er immer mehr davon zu essen, nur mit dem Essen kann man diese
    Substanz nicht an die Stellen im Körper bringen an denen sie fehlt.
    Sie fehlt nicht in den Zellen sondern zwischen den Zellen, und
    dahin kommt sie über das größte Organ was der Mensch besitzt, und
    zwar direkt über die Haut. Damit er nicht zuviel davon aufnimmt
    hat die Natur sogar noch einen Indikator in die Maschine Mensch
    eingebaut das ist unser Schweiß, wenn der salzig schmeckt dann
    fehlt dem Körper Salz, er verliert es weil zwischen den Zellen
    zu wenig davon ist was es im Körper halten würde.
    Wie bekommt man das nun wieder rein die den Körper?
    Eigentlich ganz einfach z.B. man macht ein Fußbad in einer
    gesättigten Salzlösung und nach mehrmaligen anwenden wird man
    merken daß der Salzgeschmack des Schweiß sich verflüchtigt und
    man sich langsam wohler fühlt.
     
  2. Sadivila

    Sadivila Guest

    Hi,

    ich nehm das Koschsalz mit den Schüsslersalzen.

    lg
     
  3. Darkness

    Darkness Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2009
    Beiträge:
    1.511
    Ort:
    Tief unter der Erde
    Ich aufn Frühstücksei!:D
     
  4. holzmichel

    holzmichel Guest

    Diese these ist Nobelpreisverdächtig! Wieso kam bisher nur keiner drauf? :D
     
  5. Sayalla

    Sayalla Guest

    Doch, es gibt Leute, denen das bekannt ist. Mir z.B., und ich stimme dem im Übrigen zu.
    Ich sag nur: Meersalzbäder.
    :)
     
  6. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Ich nehme basisches Salz zum Baden und Fußbad.
    Aber ich muß aufpassen, dass kein Jod drin ist,
    wegen der Unterfunktion.
     
  7. holzmichel

    holzmichel Guest

    Dies als alleinige Ursache von Krankheit hinzustellen ist nicht richtig!
     
  8. Sayalla

    Sayalla Guest

    Hm, doch kein Nobelpreis? Schade ;)
     
  9. Millex

    Millex Mitglied

    Registriert seit:
    3. Januar 2009
    Beiträge:
    161
    Wahrscheinlich Salzmangel, das beeinträchtigt auch das Hirn. Allerdings war das früher in der Antike schon bekannt, also den Nobelpreis wird man dafür heute wohl nicht mehr bekommen.
     
  10. Sadivila

    Sadivila Guest

    Werbung:
    :lachen:

    och, ich glaub das Problem haben wir hier im Forum mittlerweile alle...:rolleyes:

    lg
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen