1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was tun gegen Blähbauch / Gasbauch?

Dieses Thema im Forum "Gesunde Ernährung, Fasten, Abnehmen" wurde erstellt von Kyana, 28. Juli 2009.

  1. Kyana

    Kyana Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2005
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    Hallo,

    ich brauche dringend eure Hilfe... :schmoll:

    Ich würde sagen, daß ich eine ganz annehmliche Figur habe, wäre da nicht ständig das Problem, daß ich einen richtigen Blähbauch bekomme. Ich kann mich dann gar nicht ansehen - ich habe dann einen Bauch, als wäre ich im Anfangsstadium einer Schwangerschaft und oftmals ist das ganze mit Schmerzen und regelrechten Krämpfen verbunden...

    Leider komme ich auch nicht wirklich ganz dahinter, was ich nicht vertrage, doch das Problem tritt 2-4x die Woche auf.

    Zwischenzeitlich habe ich schon herausgefunden, daß ich Zwiebeln, Bohnen, Linsen und diverse rohe Obst- oder Gemüsesorten meiden sollte - komischerweise tut mir auch frisches Vollkornbrot oder -weckerl nicht gut.

    Ich muß ohnehin in nächster Zeit deshalb einen Arzt aufsuchen, aber zuerst möchte ich ausprobieren, ob es nicht etwas gibt, das mir sofort hilft - oder etwas in Richtung Kräuterkunde (Fencheltee funktioniert ganz gut, nur wo hat man unterwegs die Gelegenheit, sich Tee zu kochen...) oder sonstiges...

    Auch bin ich nicht unbedingt ein Freund der Schulmedizin und ohnehin der Ansicht, daß uns unser Körper mit diversen Beschwerden etwas sagen will. (Aber was in meinem Fall...?:rolleyes: )

    Über eure Ratschläge wäre ich wirklich wahnsinnig dankbar...

    LG!
    Kyana
     
  2. PoisonIvy

    PoisonIvy Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    212
    Ort:
    Berlin
    Hallo Kyana,

    sag mal: ne Laktose-Intoleranz hast du nicht:confused:?

    :umarmen:
     
  3. Wibi

    Wibi Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2009
    Beiträge:
    36
    Ort:
    London
    Hi!

    Hast Du schonmal darueber nach gedacht, die Blutgruppendiaet zumachen?
    Mir hasts sehr geholfen, da ich jetzt fast ganz auf Milchprodukte verzichte!

    Viele Gruesse,

    :zauberer1
     
  4. Kyana

    Kyana Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2005
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo,

    @ PoisonIvy: Nein, nicht daß ich wüßte! Ich hab' das zwar noch nie testen lassen, aber ich bin in den ganzen 25 Jahren auf dieser schönen Erde immer schon ein Milch-, Joghurt- und Käsetiger und bis dato haben mir diese Sachen auch immer gut getan! Ich hab' auch schon ausprobiert, ein paar Wochen auf Milchprodukte zu verzichten, aber den Blähbauch hatte ich trotzdem...

    @ Wibi: Was ist eine Blutgruppendiät? ...hört sich irgendwie total medizinisch an... ;-)

    LG!
    Kyana
     
  5. PoisonIvy

    PoisonIvy Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    212
    Ort:
    Berlin
    Hmm, kann es vielleicht das Gluten sein?

    Oder Fructose:confused:?
     
  6. Wibi

    Wibi Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2009
    Beiträge:
    36
    Ort:
    London
    Werbung:
    Hi Kyana,

    Die Blutgruppendiaet besagt, dass jede blutgruppe bestimmte lebensmittel vertraegt oder auch nicht.
    Ich habe z.b Blutgruppe A1 positiv-ich sollte daher Milchprodukte/ rotes fleisch vermeiden...und es stimmt tatsaechlich Milch schwemmt mich auf.
    Seit ich keine Milch mehr trinke, sondern Soya purzeln die pfunde und ich fuehle mich einfach besser.

    Google mal, es gibt ein gutes Buch (bestimmt mehrere) in dem das genausten beschrieben wird!

    VG
     
  7. Sayalla

    Sayalla Guest

    Bei akuten Beschwerden habe ich mit Lefax ganz gute Erfolge erzielt (sogar bei Neugeborenen).
    Längerfristig hilft echt nur eine Einstellung auf die Lebensmittel, die dir gut tun.
    LG Sayalla
     
  8. MrsKipper

    MrsKipper Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2009
    Beiträge:
    275
    hallo kyana,

    es gibt da einen ganz tollen wirkstoff, der nieren und leber nicht belastet, also völlig harmlos ist. er heißt simeticon. ist ein sogenannter entschäumer. mehrere hersteller bieten ein präparat mit diesem wirkstoff an. simeticon sollte dir gut bei deinen probs helfen.

    lg
     
  9. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    mal der zivilisation ...für sich alleine den hintern kehren und gesunden...:D
     
  10. Sayalla

    Sayalla Guest

    Werbung:
    Ach, weisste, Blähungen gibts schon als 3 Monats Koliken bei Säuglingen :D
     

Diese Seite empfehlen