1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was tun bei schwierig gestelltem Uranus?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Iakchus, 29. Oktober 2006.

  1. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hallo!!

    ich frage mich, wie man wohl am besten eine Lösung findet, wenn man einen irgendwie herausfordernden Uranus im Horoskop hat?

    Es ist schon lange bekannt, dass ein Planet "schlecht" stehen kann, zB aus der klassischen Antike wie auch aus Indischer Astrologie. Dazu sagt man dann: "Man müsse was für diesen Planeten tun"...

    Da habe ich manchmal den Hinweis erhalten, bei mir zB, ich sollte meinen Mond stärken.

    Ich kann mir nun vorstellen alles das zu tun, was seinem (MEINEM!) Wohlergehen im Haus und Zeichen entspricht. Zum Beispiel für ein angenehmes Heim sorgen (weil er in 4 steht), wenn er in 6 stünde wäre es wohl Gesundheitskuren für den Körper oder schöne Bäder am Abend, hinsichtlich des Körpers & Gesundheit (6) also für angenehme Taten zu sorgen. Gibt es eigentlich eine andere Möglichkeit für einen Mond in 7 als wie eine partnerschaftliche Bindung eingehen zu müssen, um "sein Problem in 7" zu lösen (wenn er jetzt der Schwachpunkt im Horoskop wäre)?
    Oder allgemein wäre es eben Mond = Stimmungen und Launen bereinigen.
    Weitere Möglichkeiten: Mondstein Edelsteine tragen, weisse Farben tragen usw. , sich also mit Mondentsprechungen "einkleiden", umgeben. Eine für den Mond heimische Atmosphäre "bereiten".

    Wie sieht das aber wohl aus, wenn der URANUS der Problemplanet ist, der in irgendeiner Weise geschwächt ist? Also hier bei Uranus kann ich mir die "Probleme", die sich äussern mögen, einerseits in einer gewissen Rastlosigkeit und überstürzter Hektik vorstellen, oder aber als von aussen kommende Energien, Ereignisse, Personen, die vielleicht meinen Uranus "anzünden" (...oder wie geht das?).
    Wie kann man eigentlich noch weitere Beispiele beschreiben für Uranus Probleme?

    Denn ich habe selbst nicht unbedingt ein Uranus Problem, ich frage nur allgemein - deswegen kann ich das auch glaube ich so schlecht nachvollziehen, wie sich das eigentlich auswirkt, wenn der RADIX URANUS Probleme macht. (Ich hätte wohl eher ein Saturn problem, so empfinde ich das jedenfalls).

    Freue mich :)

    Lg
    Stefan
     
  2. Simi

    Simi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.768
    Also, zuerst mal wirkt sich Angst so aus, dass man sie leugnet. Man kann aber ein Problem nicht dadurch lösen, indem man es verdrängt. Oder indem man so tut, als hätte man keins. Das Eingeständins: Ja, ich habe ein Problem, ist der erste Schritt. So weit warste schon mal. Guckst du hier:
    Mars in 10 Opposition Uranus in 4 + Pluto-Transit in 6
    Aber ein Problem ist das natürlich nicht, nein, nein. :weihna1
     
  3. sternja

    sternja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.190
    Hallo Stefan,

    also ich hab eine erhebliche Uranus-Problematik in meinem HK!

    Wie sich das auswirkt?

    Also erstmal find ich da in meinem Horoskop so einen Uranus im 10. Haus in Skorpion, mehr oder weniger in Konjunktion zu meinem MC in Skorpion und ziemlich genau am MC steht auch noch der Mondknoten, allerdings in 9, aber ebenfalls im Skorpion.

    Dann guck ich weiter.................................is da nix?...........................Orben vergrösser........................hoppala Quadrat Venus in Wassermann in 1.

    Angst vor partnerschaftlichen Bindungen. Turbulenzen in der Partnerschaft.
    Heeeeeeeeeeeeeeeeeeuuuuuuuuuuuuuuuuul.:cry3:

    Dann denk ich nach:
    Viele Trennungen.
    Weil ich in meiner Kindheit von meinem Vater extrem unterdrückt und tyrannisiert wurde, bin ich auf gar keinen Fall mehr bereit, mich irgendwem unterzuordnen.
    Will ich deshalb jetzt die Leute beherrschen?
    Vielleicht, besonders die, die mir nahe stehen.
    Ist das immer machbar? Neeee.
    Ok dann geh ich halt meiner eigenen Wege..........................................

    So in etwa hat sich der Uranus in der Vergangenheit bei mir ausgewirkt.

    Jetzt hab ich ihm den Kampf angesagt.
    Naja das is es auch nicht, hab gesagt: „Ach komm, is doch alles nicht immer so schlimm, wie du es immer gleich vermutest.................................lass uns doch Freunde sein, hmm?........................gibts da nicht vielleicht einen Mittelweg für uns zwei..........................bist doch eigentlich ganz ein Lieber, oder nicht.................................“

    Tja schau ma mal, was er sagt!

    Hat jemand eine Lösung für dieses Problem?
    Dann her damit!!!!!!;)

    Lieben Sternengruß
    Tanja
     
  4. aphoris

    aphoris Mitglied

    Registriert seit:
    15. Oktober 2006
    Beiträge:
    402


    Najaaaaaaaaaaaaaa, mir scheint, mit'm Monsieur Uranus willste gleiche Wege geh'n wie mit jenen aus gescheiterten Verbindungen. Aber naja, vielleicht täuscht mich auch mein Gefühl.

    Gefühl?

    :weihna1
     
  5. sternja

    sternja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.190

    Ja liebe aphoris,

    ich fühle mit dir.
    Wie soll man das verstehen, wenn man sich gar nicht in eine solch gefühlsgeladene Situation hineinfühlen kann..........................wirklich tragisch!

    Lieben Sternengruß
    Tanja

    PS: Ach ja nur zur Info.
    Ich bin glücklich(Gefühl) verheiratet. Mit einem sehr sensiblen und gefühlsintensiven Mann, der meine Gefühlsausbrüche einfach verstehen kann. Der hat nämlich auch Gefühl!;)
     
  6. aphoris

    aphoris Mitglied

    Registriert seit:
    15. Oktober 2006
    Beiträge:
    402
    Werbung:
    Endlich ist was los hier. :) Hast Du Dich gut in Form gebracht?

    Nun, um die Stimmung noch etwas mehr zu heizen, damit auch alle Gefühle zum Tragen kommen, kann ich selbstverständlich behaupten, dass ich Gefühle sehr gut empfinden kann. Sei es die Sehnsucht, sei es Aufregung, sei es die Missgunst, sei es die Ahnung von Glück oder auch die rasende Wut. Die Palette ist mir nicht fremd und ich male auch kräftig mit diesen Farben.

    Was ich nicht so gut kann, was aber nicht heißt, dass alles dahin ist - und darum ging's mir -, ist mich selbst zu spüren. Durch all meine Gedankenvielfalt, die natürlich auch Gefühle nach sich zieht, hinzufinden zum Ursprung, der ich bin. Dieses Gefühlte ist fern des Sturms im Wasserglas. Das nicht zu können, rührt aus meiner Flucht vor mir selbst. Deswegen bin ich umgekehrt und jetzt treff' ich Dich so mittendrin. :)
     
  7. sternja

    sternja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.190
    Was ich daran interessant finde ist, das es bei mir gerade um das Andersherum geht.
    Dass ich dabei bin, meine Gefühle besser unter Kontrolle zu bringen, diese unbeherschten Gefühle aus meinem Venus-Uranus-Quadrat.

    Leider kann ich vor Uranus nicht weglaufen.
    Das war ja offenbar auch das Problem.
    In der Vergangeheit.;)

    Lieben Sternengruß
    Tanja
     
  8. aphoris

    aphoris Mitglied

    Registriert seit:
    15. Oktober 2006
    Beiträge:
    402
    Wir reden aneinander vorbei, was aber halb so wild ist, da wir in verschiedene Richtungen unterwegs sind. Es geht mir nicht um das Gefühl an sich. Weder möchte ich sie kontrollieren, noch irgendwie intensivieren, noch abschaffen oder sonstiges. Die Gefühle als Erscheinungen. Es geht mir um die Quelle dieser.

    Uranus finde ich im Übrigen sehr interessant. Leider habe ich noch nicht so vieles ausfindig machen können, was seine Wirkung betrifft. Ich finde ihn bei mir im 12. Haus und weiß, dass er von Bedeutung für mich ist. Bei Gelegenheit und mehr Einblick kann ich sicher etwas beisteuern zum Thema des Threads.
     
  9. sternja

    sternja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.190
    Hallo aphoris,:)

    Wie es aussieht, reden wir gar nicht so aneinander vorbei.
    Oder du redest an mir vorbei.
    Ich habe dich vorher schon mal gefragt, ob du irgendeinen Planeten in den Häusern 4, 8 oder 12 stehen hast.

    Keine konkrete Antwort deinerseits.

    Jetzt sagst du mir du hast Uranus in 12.

    Da sind deine Gefühle!

    Das 12. Haus wird den Fischen zugeordnet und ist deshalb ein eher gefühlsbetontes Haus. Ein Wasserhaus!

    Mit Uranus darin, will man vielleicht davon unabhängig sein.

    So wie ich mit meinerm Venus-Uranus-Quadrat in Beziehungen meine Unabhängigkeit bewahren will. Was ich auch sehr vernünftig finde.

    Lieben Sternengruß
    Tanja
     
  10. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    Werbung:
    was ist mit einem 'schwierigen' uranus in fuenf???

    fragend,
    ***luonnotar
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen