1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was tun bei (scheinbar) blockiertem Muskel?

Dieses Thema im Forum "Kinesiologie" wurde erstellt von Chayenne, 19. März 2006.

  1. Chayenne

    Chayenne Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2004
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Niedersachsen, Germany
    Werbung:
    Ich habe vor einigen Wochen den 2. Kurs "Basic One Brain" der Three-in-One-Reihe absolviert. Es klappt auch schon recht gut, allerdings merke ich bei einigen Personen, die ich teste, keinerlei Unterschied zwischen starkem und schwachem Muskel. Mein Mann hatte einen Termin bei der Kinesiologin und war dort auch testbar - nur ich bekomme es einfach bei ihm nicht hin.
    Die meisten sagen, dass man einfach Übung braucht, dann wird man beim Testen auch sicherer und merkt die feinen Unterschiede.

    Habt ihr vielleicht Tipps, was ich anstellen kann, wenn jemand scheinbar nicht testbar ist?
    Ich lasse die Person z. B. tief atmen, die Überladungsübung machen, Wasser trinken, Arme lockern. Ich teste auch mal einen anderen Muskelkreis, versuche es ganz sanft oder mit mehr Druck - aber wirklich helfen ...? Nee, also bisher nicht ... *schnief* (Ich mache die Übungen auch gleich immer mit, denn vielleicht bin ich ja auch überladen usw.)

    Freu mich über eure Erfahrungen damit!

    Liebe Grüße
    Chayenne
     
  2. Also das kommt schon noch mit der Zeit... und nicht testbar gibt es nicht...
    einige Menschen sind eben sofort gut testbar, und bei anderen braucht es wirklich schon ein Feingefühl, um den Unterschied zu merken. (da reicht ein wenig druck schon aus) und ansonsten benutze einfach andere Muskeln.

    gruß Umar :)
     
  3. Roter Baron

    Roter Baron Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    6.140
    Ort:
    Dort wo jeder willkommen ist
    Manchmal lassen sich die Muskeln nicht "schwach" testen, weil der zu Testendende unbedingt stark sein will.

    Was sicher hilft ist, wenn Du den zu Testenden zählen läßt (1,2,3,... oder A,B,C,D) während Du testest.

    Weiters, nimm eine zu testen "schwierige" Person, lass wen testen der es besser kann bis er was schwaches findet --> und mache die selben Tests (bis Du zum selben Ergebnis kommst)

    Wenn Du gut in balance bist ist es auch einfacher die Unterschiede zu fühlen.

    PS:
    Der Kerl, der mit das Testen beigebracht hat, hat mir gesagt: Du musst 10.000 Muskeltests machen, bis Du Muskeln wirklich testen kannst.

    g*
     
  4. snemelc

    snemelc Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2005
    Beiträge:
    238
    Ort:
    wien/ ma. enzersdorf
    hallo chayenne
    anbei ein paar tipps

    der getestete sollte die augen offen lassen,
    die zunge locker hinter den unteren zähnen liegen lassen (nicht am gaumen lassen)
    ausatmen lassen.
    einschaltübungen machen
    keine kraftübung daraus machen und dem getesteten auch sagen: er soll nur halten
    wenn du testest und der getestet "will mit aller kraft" den arm halten, kannst du folgendes ausprobieren: teste (die hand des getestetetn geht nicht hinunter) und gib deinen testarm ganz schnell weg. schaue ob der arm (vom getesteten) im gleichgewicht (d.h in ruhelage) bleibt oder ob der arm hinauf "schläg". das ist eigendlich dann auch ein zeichen für ein nein bzw daß der getestete "gewinnen" will.
    dann kannst du das ganze nocheinmal machen indem du dem getesteten nocheinmal erklärst, daß es sich um "keinen kraftsport" handelt und daß er nur halten soll.

    und zuletzt:
    nicht sofort den partner als überungsperson herhalten lassen ...

    lg clemens:escape:
    http://www.kinesiologie-netzwerk.at/members/bonomo.htm
     
  5. fühlchen

    fühlchen Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    328
    Ort:
    Linz-Umgebung
    hallo ihr lieben,

    da nehm ich auch gleich den einen oder anderen tipp dankbar an :danke:, ich bin zur zeit ebenfalls in ausbildung (three in one) und hab immer eine hemmschwelle mit anderen zu arbeiten (außer den kollegInnen).... ich glaube erschwert wir das ganze auch durch eine gewisse erwartungshaltung und den druck den man sich selbst macht. ganz wertvoll finde ich den vorschlag, gemeinsam mit dem getesteten, während des testens, auszuatmen.

    alles LIEBE
    fühlchen
     
  6. Chayenne

    Chayenne Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2004
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Niedersachsen, Germany
    Werbung:
    Schon mal ganz lieben Dank für eure Tipps.
    Werde das dann mal ausprobieren, wenn mein Mann auch bereit dazu ist - sonst hat das ja eh keinen Sinn :zauberer1

    Auf den Übungsabenden klappt es seltsamerweise immer, aber wenn ich dann "allein" davorstehe ... Da ist dann bestimmt auch Erwartungsdruck da. Ich gebe aber nicht auf, denn es ist eine schöne Arbeit.

    Liebe Grüße
    Chayenne
     
  7. Alexus

    Alexus Guest

    Hallo,

    hast Du Dir schon mal Deinen Stress mit dem Muskeltest bei "nicht-Kinesiologie-Vertrauten-Menschen" ablösen lassen? Bei mir hat das geholfen......... :zauberer1
     
  8. wird das nicht gleich im 1. Kurs mit abgelöst, ... mutig sein den Schritt (kinesiologisch zu arbeiten) zu tun?:confused:

    aber ist dennoch eine gute Idee. muss ich mir auch mal merken und ablösen lassen :)
     
  9. Chayenne

    Chayenne Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2004
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Niedersachsen, Germany
    Hallo Alexus,

    danke für deinen Tipp. Genau das habe ich mir auch überlegt. Ist mein nächstes Thema, wenn nix Wichtigeres dazwischen kommt.

    @ Umar
    Hm, mein 1. Kurs ist zwar noch nicht so lange her, aber ich kann mich nicht erinnern, dass wir da dieses Thema abgelöst haben.

    Hab jetzt auch noch die Rückmeldung von mehreren Seiten bekommen, dass es wohl mit am schwierigsten ist, den eigenen Partner zu testen. Ich solle erst mal mit "einfacheren Opfern" starten ;-)

    Liebe Grüße
    Chayenne
     
  10. Alexus

    Alexus Guest

    Werbung:

    Ja, das schon, aber gerade beim Partner laufen so viele unbewusste Programme ab, das es da schon noch mehr Glaubenssätze zu entlarven gibt ..........
     

Diese Seite empfehlen