1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was spukt in meinem Zimmer?

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von Isjen, 30. August 2011.

  1. Isjen

    Isjen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2011
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Seit 2 Nächten passieren mir merkwürdige Dinge.
    Ich bin nicht verrückt und habe auch keine Drogen, Medikamente oder Alkohol genommen! :)

    Die Situation:

    Vorgestern Abend, bin ich so um 1.00 Uhr ins Bett. Dann bin ich plötzlich mitten in der Nacht (keine genaue Uhrzeit) aufgewacht. Ich lag zur Wand gedreht, und zwischen mir und der Wand lag deutlich eine Gestalt. Ich sah nur die Umrisse da es dunkel war und das die gestalt zu mir gedreht war. Ich habe mit zuerst überlegt was das seint könnte und hatte Angst. Dann hab ich mich einfach umgedreht und weitergeschlafen. Am Morgen war nichts merkwürdiges und ich dachte ich hätte mir das wohl im Halbschlaf eingebildet. Aber dann in dieser Nacht bin ich so um 11.00 Uhr schlafen gegangen. Als erstes hatte ich einen Traum, dass ich im Keller auf einer Matraze liege und einen Hang langsam hinunterrutschte. Dann habe ich mich verkrampft, also vorallem meine Hände und habe gemerkt, dass ich träume und sofort aufwachen muss, da sich sonst alles in einen Albtraub umwandeln würde. Ich wachte gerade auf und meine Händ waren noch verkrampft. Ich musste mich entspannen und hatte Herzrasen. Danach bin ich wieder eingeschlafen.
    Das alles kann ja nur Einbildung sein, aber als dann heute Morgen mein Handywecker klingelte passierte was unglaubliches. Ich wollte mein Handy abstellen, und genau in dem Moment als ich mein Handy berührte packte eine Hand meine Hand, die auf dem Handy lag. Die Hand hat mir nicht weh getan und war nicht grob, aber sie hat mich davon abgehalten mein Handy auszustellen. So nach 10 Sekunden war alles vorbei und ich hatte richtig Panik. Ich musste mich beruhigen, mein Zimmer war noch dunkel. Nach einiger Zeit habe ich unter mein Bett geleuchtet, doch da war nichts. Also habe ich das grosse Licht angemacht.

    Ich übernachte diese Nacht bei einer Freundin. Aber ich habe keine Ahnung was das ist! Ob das lieb oder böse ist, ob ich Kontakt aufnehmen soll oder alles nur einbilde. Doch nachdem ich diese Hand deutlich gespürt habe, glaube ich das nicht. Könnt ihr mir helfen?

    Liebe Grüsse und danke!
     
  2. magdalena

    magdalena Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    14.140
    wieso wolltest du denn dein handy abstellen?
    hattest du es nicht so programmiert, das es dich aufweckt, wenn es zeit ist aufzustehen?

    eine gute fee vielleicht, die dich abhalten wollte lieber zu pennen, als aufzuwachen?
     
  3. spitz

    spitz Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2011
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Bayern
    Ui, das hört sich schon ein bisschen unheimlich an. Ich wäre wahrscheinlich vor Angst gestorben.
     
  4. Isjen

    Isjen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2011
    Beiträge:
    2
    Der Wecker war am Morgen um 5.30 Uhr. Ich musste ihn ja auschschalten und dann aufstehen& zur Arbeit gehen. :)
     
  5. magdalena

    magdalena Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    14.140
    ach so ja.

    ich schalte meinen nicht aus.

    radiowecker.

    der erzählt mir ja auch die neuigkeiten. :)
     
  6. MaiPai

    MaiPai Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Steiermark
    Werbung:
    ach du schreck. ich hät mi bepisst vor angst :D.... aber vlt. hast du ja geträumt.
    so in einem halbschlaf halbwach zustand. da bilde ich mir auch immer wieder was ein.

    kann mir nicht vorstellten, das sowas offensives passieren kann. aber naja wer weiss das schon.
     
  7. Isapisa

    Isapisa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2011
    Beiträge:
    6
    hm, also du weisst schon, dass sie uns aus der geistigen welt nichts tun können und auch eh nicht wollen. also falls da jmd bei dir ist, kann es einfach sein, dass derjenige gesellschaft sucht...wenn du das nicht möchtest, sage einfach, dass er/sie gehen soll.
    dämonen oder ähnliches gibt es nicht.
    wir brauchen vor nichts angst zu haben.
    vllt könntest du eine kerze anzünden und deinen schutzengel (nicht geistführer) bitten, dass er mal schauen möchte, was das ganze ist und ob er helfen kann, das aufzuklären/zu beenden.
    sprich deinen schutzengel laut an, nicht im kopf beten^^
    vllt hast du ja dann auch einen klärenden traum oder sowas dann...

    würde dir sehr stark empfehlen mal die michaela gellisch von diesem bekannten astrosender ;) anzurufen. die frau ist der hammer und auch echt!

    edit: und ich hatte auch mal sowas, als ich neu in mein wohnheimzimmer eingezogen bin. war noch im halbschlaf und irgendwer hat sich hinter mir in löffelchenstellung an mich rangekuschelt :D
    habe den atem in meinem ohr auch noch wahrgenommen. allerdings empfand ich das ganze iwie nicht als bedrohlich, sondern so, als wäre eben jmd hinter mir, der sich es mit mir kuschlig machen will :D
    schmunzle darüber heute noch :)
     
  8. Strider

    Strider Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2011
    Beiträge:
    463
    Ort:
    Oberfranken
    Soll das heißen, ihr hattet mehrere Sekunden physischen Kontakt?
     
  9. Arlet

    Arlet Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2011
    Beiträge:
    20
    Werbung:
    Hallo Isjen *rüberwink*

    Deine Angst wurde warscheinlich dadurch ausgelöst, weil du mit etwas konfrontiert wurdest, das du nicht kennst. Angst vor dem Unbekannten. Wichtig ist das du dich in die Angst nicht zu sehr hineinsteigerst...Sie kann sich schnell wie ein roter Faden durch das ganze Leben ziehen und dich an vielen Dingen hindern.(spreche da aus Erfahrung)

    Es könnte sein das da Jemand auf sich aufmerksam machen wollte.Und derjenige wollte einfach nicht das du gehst. Das kann viele Gründe haben, die man meist erst nach längerer Zeit erkennt. Mag sein das er gemerkt hat das du auf ihn reagiert hast, und so jetzt verstärkt den Kontakt suchte. Aber hab keine Angst. Geh einfach in das Zimmer und plaudere laut vor dich hin.Stell dir vor er wäre ein Freund den du schon lange kennst.Sprech ihn direkt an, frag ihn was er von dies oder jenem hällt.. Mach das auch wenn du nicht das Gefühl hast das da jemand ist, aber erst recht wenn du merkst das du nicht allein bist. Solche gespräche vertreiben die Angst und lassen das wesentliche hinter dem was geschehen ist erkennen. So habe ich es gemacht und es hat mir geholfen.

    Es gibt viele Gründe warum man so etwas erlebt...Und nur du allein kannst herausfinden warum. Aber dafür musst du deine Angst im griff haben. Glaub mir, es erscheint einem wesentlich realistischer und weniger bedrohlich wenn man den Schritt wagt und über seinen eigenen Schatten springt.
    Wie gesagt: plappere einfach drauf los. Lass ihn an deinem Leben teilhaben..
    Ich weiß das es nicht leicht ist. Aber es lohnt sich. Siehe es als eine Art Lernaufgabe die du bewältigen sollst. Denn gerade die Dinge, die einen am meisten Bewegen,sei es durch Wut oder Angst und dergleichen, sind Begebenheiten aus denen wir unheimlich viel Wissen schöpfen können, wenn wir und damit befassen.



    Ich hoffe ich konnte ein wenig weiterhelfen.

    liebe grüße
    Arlet

    PS:
    Ist wie mit kleinen schreienden Kinder: Sind sie am schreien und brüllen..kommen in einem die unterschiedlichsetn gefühle zum vorschein von generft und verärgert zu verzweifelt, iritiert,verängstigt. Lässt man sich aber darauf ein, und geht auf die Kinder zu,redet mit ihnen,nimmt sie ernst ,werdensie ruhiger...und lachen wieder und man selbst ist viel entspannter:D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen