1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was soll ich daraus lernen?

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Adamea, 22. Juni 2012.

  1. Adamea

    Adamea Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2010
    Beiträge:
    509
    Ort:
    Werbung:
    Hallo an alle!

    Ich habe momentan echt das Gefühl in einer Sackgasse gelandet zu sein, und könnte echt schreien. :wut1:
    Ich habe ja letztens mal die Karten auf das Thema Schwiegerfamilie gelegt und wieso die mich nicht leiden können.
    Schön und gut, ist mir mittlerweile auch egal, habe dann Rat von vielen hier befolgt, und habe für mich eine Weg beschlossen damit umzugehen.
    Es ist nur so, ich schaffe es einfach nicht, das umzusetzen, dabei liegt das nicht einmal an mir. Diese Situation ist derart verfahren, dass ich nicht mehr weiß, was ich machen soll. Will und habe ich keinen Kontakt, kommen blöde Kommentare über mich bei meinem Partner, obwohl sich sonst keiner für mich interessiert und so gelassen bin ich noch nicht, damit mich das total kalt lässt. Dabei will ich nur meine Ruhe, und nicht mehr!
    Also habe ich mit Hoffnung auf ein bisschen Klarheit die Karten befragt, was ich denn tun kann, damit das alles aufhört, was kann ich tun damit es mir besser geht und was nur soll ich aus dieser Situation lernen? Ich habe alles schon probiert, aber es kommt immer irgendwas...





    Gelegt 1,2,3.... Fuchs und Störche schaun in die jeweils andere Richtung.

    Ich denke, dass ich irgendwie komplett auf dem falschen Weg war. Wahrscheinlich gibt's dazu ne simple Lösung, die ich aber einfach nicht erkennen kann, oder es ist wirklich so einer Art Lebensaufgabe für mich, was ich so lange haben werde, bis ich es endlich kapiert habe. :confused:

    Vielleicht hat ja jemand noch Ideen dazu.
    Vielen Dank!
     
  2. famiela

    famiela Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Idar-Oberstein
    Da liegen die Engel drin. Sie zeigen daß sie nicht helfen können weil du es zu sehr festhältst... :trost: Ich kenne das. Mir ging es auch so. :)

    Kann es sein daß du lernen sollst, dich durch zu setzen? Und deine Meinung zu vertreten?
     
  3. Freija

    Freija Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    4.945
    in der mitte der hund, würde ich auf, du sollst/mußt beweißen, bzw. tust es, das du ein teil der familie bist, hinter ihnen stehst........


    menschlich betrachtet, gibt genug leute die ihren frust an einem sündenbock abreagieren( is meistens garnicht bewußt, solls nicht beschönigen ;), aus so ner rolle rauszukommen.....kenne niemanden der es ohne kontaktabbruch geschafft hat.....

    die quersummen :
    1. sarg
    2. ruten
    3. sarg.....

    wenn das gegenüber nicht will, ists schier unmöglich....:kiss4:

    sehr fatalistisch, aber meine erfahrungen sind keine anderen.......

    lernen daraus: ma soll seine energie ned, verschwenden, wenn ma nur hohn + spott erntet= selbstbewußtsein, selbstwertgefühl ;)
     
  4. Rosenrot07

    Rosenrot07 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.094
    ganz ehrlich, ehal, wie du es machst, sie werden etwas zu lästern haben.
    es liegt nicht an DIR, es liegt an IHNEN.
    und das will verinnerlicht werden.
    sie wirst du nicht ändern, allein deine weise, damit umzugehen.
     
  5. Adamea

    Adamea Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2010
    Beiträge:
    509
    Ort:
    Naja, ich vertrete meine Meinung zumindest denke ich schon, dass ich das klar verständlich tue.

    Danke dir, ja ich denke das kennen viele, wenn man einfach nicht mehr weiß, was man machen soll. :confused:
     
  6. Adamea

    Adamea Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2010
    Beiträge:
    509
    Ort:
    Werbung:
    Ich dachte, das hätte ich schon bewiesen. :confused:

    Habe auch das Gefühl, dass es ihnen zu langweilig war nur meinen Freund als schwarzes Schaf zu sehen, jetzt habe ich die Rolle gleich mit dazu bekommen.
    Kontaktabbruch ...ja da hätte ich nichts dagegen, aber es lässt sich einfach nicht durchsetzten, könnte nicht mal mehr vor die Tür gehen...und wenn mein Freund bei denen ist kommt sowieso regelmäßig was.

    Ja, das ist schon klar, aber wieso kann man mich dann nicht einfach in Ruhe lassen, und muss mir noch zeigen, dass man mich nicht leiden kann?

    Ja, ich denke du hast recht, aber wie gesagt, so gelassen bin ich noch nicht, dass mich das völlig kalt lässt.
    Und für eine Konfrontation sind die zu feige bzw. wird dann wieder so getan, als wäre eh alles okay.
     
  7. Adamea

    Adamea Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2010
    Beiträge:
    509
    Ort:
    Ja, das glaube ich auch, aber wieso können die mich nicht einfach in Ruhe lassen? Das ist es, was mich so rasend macht.
    Ja, das ist aber echt schwierig, dass zu verinnerlichen, dass es nicht an mir liegt. Laut Spiegelgesetz würde es so heißen, dass die mir "nur" etwas spiegeln und dann würde es ja auch wieder an mir liegen... :confused:
     
  8. Rosenrot07

    Rosenrot07 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.094
    Ich bin zu wenig esoterisch, um dies mit Spiegelgesetzen zu begründen. Bitte verzeih :(
     
  9. Angi Moonlight

    Angi Moonlight Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2006
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    Panama
    Hi!

    Vielleicht hilft dir ja auch wenn ich dir sage daß es viele Frauen gibt die mit Ihrer Schwiegerfamilie nicht karkommen.
    Ich dachte früher immer das geht nur mir so.
    Aber denkste...wenn man sich mal umhört dann kann man die Familien die gut miteinander auskommen an einer Hand abzählen.
    Mir geht es ähnlich wie dir...ich hab am Anfang auch immer versucht mich zu "bemühen",
    aber mittlerweile hab ich begriffen: Egal wie ich es mache, was ich mache, es ist nie richtig!
    Weißt du es gibt Familien die akzeptieren nur den "Hauptstamm" und jeder der dazukommt gehört einfach nicht dazu :rolleyes:.
    Klar möchte man diese Situation eigentlich nicht doch das beste ist es so zu akzeptieren wie es ist.
    Wünsche dir viel Glück deine Situation zu akzeptieren!

    Liebe Grüße
    Angi :)
     
  10. Adamea

    Adamea Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2010
    Beiträge:
    509
    Ort:
    Werbung:
    Ich bin da ja auch deiner Meinung, ich denke auch nicht, dass es auf alles zutrifft. Und was kann ich dafür, wenn die einen Frust haben, den sie an mir auslassen wollen. Auf das eigene Leben schauen geht ja nicht, das ist ja nicht so bequem. :wut1:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen