1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

was soll das bedeuten?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von domaris73, 9. Dezember 2009.

  1. domaris73

    domaris73 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2006
    Beiträge:
    2.011
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    hallo ihr lieben,
    vor ein paar jahren hab ich zu diesem thema schon mal geschrieben, im unterforum *träume*
    da dieses thema bei mir grade wieder aktuell ist, will ich es hier bei seelenverwandtschaft nochmal thematisieren:

    vor über 11 jahren hat ein schulkollege von mir selbstmord verübt. davor haben wir uns über 5 jahre lang nicht gesehen, und ich hab auch nie an ihn gedacht.
    ich war wohl während meiner schulzeit ein bißchen verliebt in ihn. da er ziemlich gut aussah, hatte er immer schon freundinnen und ich war viel zu stolz, um ihm meine zuneigung irgendwie nachdrücklich zu zeigen. ein einziges mal haben wir uns sehr zärtlich geküßt, das war bei einem schulausflug auf einer alm, aber am nächsten tag tat ich so, als wäre nichts gewesen und war sehr abweisend, obwohl ich mit mir rang, ihn drauf anzusprechen. aber niemals wollte ich hören, dass es nicht bedeutet hat und deshalb tat ich gleich von mir aus, als wäre es bedeutungslos für mich (diese nummer zog ich als teenager mehrmals so durch, nicht nur bei ihm).

    wie gesagt, vor 11 jahren stand ich, im 5. monat schwanger, vor seinem grab und konnte es nicht glauben, was er getan hat.
    und seither träume ich regelmässig von ihm. es war sogar schon so arg, dass es zeitweise mehrmals die woche war, dass er in irgendeiner form in meinen träumen present war.
    egal um was es ging, er war ein teil des traums, auch wenn es meist nicht direkt um ihn ging. ich wußte auch immer, dass er tot ist.
    eine zeitlang ist es besser geworden, die träume seltener, nie aufgehört hat es aber offenbar nie (die letzten 2-3 jahre hab ich so ca. 2-3 mal von ihm geträumt.
    und jetzt wird es wieder "ärger", träume seit ein paar wochen wieder regelmässig von ihm.

    ich sehne mich nicht nach ihm, er war nie teil meines lebens, ich verstehe das nicht, warum ausgerechnet er mich so verfolgt?
    sogar mein mann meinte, als ich ihm davon erzählte, ich dürfte wohl eine seelenverwandtschaft mit ihm haben.

    daran glaub ich allerdings nicht wirklich.
    bin das ich, in meinem tiefsten inneren, die ihn immer wieder in meine träume holt? hab ich etwas verdrängt, wie soll ich mich dem stellen?
    was meint ihr?

    glg, die ratlose domaris
     
  2. gobolino

    gobolino Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2009
    Beiträge:
    34
    Ob du es nun glauben willst oder es unterlässt an so etwas zu glauben, ich hab mal nachgesehen und gebe deinem Mann völlig recht.
    Nimm es einfach als Geschenk an und dann lass ihn los, freu dich, dass du einen Seelenverwandten gefunden hattest in deinem Leben, das ist doch was Schönes:umarmen:
     
  3. domaris73

    domaris73 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2006
    Beiträge:
    2.011
    Ort:
    Österreich
    danke für deine antwort,
    wo hast du da nachgesehen?

    und ehrlich gesagt, was hab ich davon, JETZT zu wissen, dass er ein seelenverwandter war?
    warum soll mich das freuen? ausser seltsame träume und die erinnerung an eine schöne nacht (was aber nichts mit seelenverwandtschaft zu tun hat) hab ich ja nicht wirklich was von ihm gehabt.

    hat das sinn?


    lg, domaris
     
  4. Cerry

    Cerry Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2009
    Beiträge:
    701
    Nur anhand der Träume bestimmen zu wollen, dass er dein SV war ist etwas übertrieben finde ich. Du interpretierst da zuviel rein ;)
     
  5. domaris73

    domaris73 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2006
    Beiträge:
    2.011
    Ort:
    Österreich
    hallo etrangere,
    ich bin mir ja eh nicht sicher, ob es das bedeutet.
    aber im unterforum träume bin ichbauch nicht gscheiter geworden und irgendwie hätt ich gerne einen ansatz, wie ich damit umgehen kann.
    11 jahre lang von jemanden träumen, von dem man weiß, dass er tot ist, das muss doch eine ursache haben, und wenn sie in mir selber liegt?

    lg, domaris
     
  6. Cerry

    Cerry Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2009
    Beiträge:
    701
    Werbung:
    unser Unterbewusstsein ist manchmal (immer ?) recht kompliziert, da ist es nicht ganz einfach die Ursache für etwas herauszubekommen.
    Wenn das "nur" die Träume sind, die du mit dieser Person verbindest, solltest du dich eher mit den Träumen beschäftigen, nicht mit Seelenverwandschaft.
     
  7. domaris73

    domaris73 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2006
    Beiträge:
    2.011
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    versteh dich jetzt nicht ganz...
    die träume selber sagen nicht viel aus, mir halt nicht, er sitzt halt an einem tisch, oder geht an mir vorbei, oder ist halt sonst irgednwie present in den unsinnigsten situationen, beim schifahren, etc.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen