1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was sind Verbündete?

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Tide, 18. August 2015.

  1. Tide

    Tide Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2013
    Beiträge:
    2.911
    Werbung:
    Noch eine Frage: Geht dieses ominöse Verbündeten-Thema, was in allen Schamanenforen so wichtigtuerisch herum geprahlt wird, eigentlich auf Castaneda zurück?

    Da war der Verbündete eine Art Egregor, soweit ich mich erinnere, ;) , der sich von der Lebenskraft des Zaubererclans ernährte, weil er so Unsterblichkeit erlangen wollte. Er verkleidete sich als alte Frau und hockte immer in dunklen Kirchen herum, und so. War ziemlich strange, fand ich.

    Da würde ich doch mal lieber schauen, ob das keine Ahnen-Malefize sind, es gibt da sonderbare Geschichten, karmische Verstrickungen, das Ahnen manchmal wie Sexghuls an den Leuten hängen und sie energetisch ausbeuten. Aber sowas meint ihr sicher nicht. Das ist nämlich kein Spaß, da hat man irgendwann richtig Probleme im Knusperhäuschen der feuchten Astralträume.
     
  2. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.689
    Ort:
    Berlin
    Da würd ich doch lieber mal schauen, in welchen Zusammenhang das Wort meistens benutzt wird, dann muß man sich nicht mit Malefritztitzefantasien beschäftigen.
     
  3. Gaiama

    Gaiama Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2015
    Beiträge:
    668
    Ort:
    Ulm
    Für mich sind Verbündete Geistwesen, mit denen ich in Verbindung stehe. Ich habe einen Bund, ein Bündnis mit ihnen geschlossen. Wir sind Partner aus zwei verschiedenen Wirklichkeiten, die durch gute Zusammenarbeit in die Wirklichkeit des anderen hineinwirken und somit etwas verändern können.

    Das, was Du bei Castaneda als Verbündeter anführst, würde ich so nicht benennen. Außerdem hab ich da Castaneda anders in Erinnerung. Waren nicht die Pilze, die psychotropen Pflanzen (irgendein Kaktus?) als Verbündete bezeichnet worden?
     
  4. Sannam

    Sannam Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2013
    Beiträge:
    2.052
    Also bei mir nicht.
    Ich nenn so einfach nicht-physische Wesen, zu denen ich eine Art von Kontakt unterhalte, die man unter Menschen als "freundschaftlich" einstufen würde. Das kann eine eher lose Beziehung sein oder eine starke Ver-Bindung.
     
    GrauerWolf und SoulCat gefällt das.
  5. GrauerWolf

    GrauerWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2014
    Beiträge:
    13.872
    Wie meinen?
    Das ist einer der Gründe, in einem öffentlichen Forum bei solchen Themen nicht in die Tiefe zu gehen!
    Btw., die Verbündeten resp. das Totem sind nicht "ominös", sondern sehr real!

    LG
    Grauer Wolf
     
  6. silberelfe

    silberelfe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2007
    Beiträge:
    2.571
    Ort:
    Freilassing/Salzburg
    Werbung:
    Trifft dich wohl, wenn bemerkt wird, dass du etwas nicht verstanden hast.

    Nein dieses ominöse Verbündeten-Thema - was für eine Frechheit - geht darauf zurück, dass jeder, der tatsächlich Schamane ist, von diesen ominösen Verbündeten aus dem Alltag geholt und auf eine intensive Ausbildung mitgenommen wird, die im Alltag stattfindet und außerhalb dessen, und oft beides gleichzeitig, damit genau das nicht passiert, irgendwelche Bilderbuch-Chakrentierchen für echte Wesenheiten zu halten. Diese ominösen Verbündeten halten jemanden, der wirklich Schamanismus praktiziert, äußerst unangenehme Gestalten vom Leib und diese ominösen Verbündeten haben Informationen aus dem Stand parat, die deine Chakrentierchen niemals ermindfucken könnten, und holen noch mehr Infos von Orten, die esoterisch verbrämte Pseudos lieber meiden sollten.

    Wenn du "learn fast or die" zum Motto hast, solltest du dir mal etwas Respekt aneignen, sonst reicht wohl die Zeit nimma. So eine Frechheit.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. August 2015
    farnblüte, Ahorn, GrauerWolf und 4 anderen gefällt das.
  7. Waldkraut

    Waldkraut Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    2.152
    Ort:
    Wald
    Ich habe eine gute Idee ... lies das Buch einfach nochmal und zwar langsam.
    Und wenn du ein anderes Buch lies, bringe sie am besten nicht damit in Zusammenhang, denn jeder Autor schreibt SEINE Erfahrungen und nicht die der anderen (in aller Regel).

    ... oder ... lies gar keine Bücher, das ist bekanntlich die ehrlichste Art des Schamanismus.

    LG
    Waldkraut
     
  8. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.541
    Nein.
     
    Grey gefällt das.
  9. Tide

    Tide Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2013
    Beiträge:
    2.911

    Moin Gaiama, sehr angenehm deine Sachlichkeit. Man merkt, wie hier so manchen Leute der wichtige Schamanenhut hochgeht, Blasphemie ist anscheinend auch hier noch ein Thema. Das bestätigt meine These, das sich der postkatholische Neoschamanismus zu einer neuen Religion verdichtet hat, wo Eliten die heiligen Bücher, resp. die heiligen Begriffe verteidigen. Und wie es immer so ist, wo der Ungeist der Religion weilt, man sieht keinen Humor, wo die erhabene Bescheidwisser der geistigen Dimensionen zur Inquisition schicken, lacht man eben nicht.

    Ein Bündnis meint dann, du hast dich mit einem Ritual zu einer gemeinsamen Arbeit bereit erklärt. Oder wie?


    Wir sind Partner aus zwei verschiedenen Wirklichkeiten, die durch gute Zusammenarbeit in die Wirklichkeit des anderen hineinwirken und somit etwas verändern können.

    Das hört sich recht unkontrolliert an, also ich lasse niemanden einfach bei mir hinein wirken. Zumal ich immer den für mich sehr wichtigen Punkt gewahr habe, das meine Wahrnehmungen auf der "otherside" subjektiv sind.

    Natürlich sind sie real, doch nur subjektiv real.

    Meine Weisheit ist, die ich mit Herrn Gallegos teile:

    The mirrrorealms are different for anyone, who travels there.


    Das, was Du bei Castaneda als Verbündeter anführst, würde ich so nicht benennen. Außerdem hab ich da Castaneda anders in Erinnerung. Waren nicht die Pilze, die psychotropen Pflanzen (irgendein Kaktus?) als Verbündete bezeichnet worden?

    Ja, die auch, aber auch der unsterbliche Alte, der sich für Geheimnisse Lebenskraft geben ließ, angeblich. Castaneda war solarkultiger Guru, da muß man vorsichtig sein, nicht alles glauben, was der getippert hat.

    Mir ging es um den Punkt, das man seltenst genau weiß, wer oder was da drüben ist. Ich kenne Magier, die sich auf Sexdeals mit Ahnen eingelassen haben, die weilen nun in der Psychatrie. Ja, sie meinten, sie würden alles unter Kontrolle haben, halt die üblichen Psychos aus der Magierecke, die dann in den "Schamanismus" invasiert sind. Eine geheime Zeitgeistkrankheit imho.

    Das da drüben ist kein Spaß, kein Kindergeburtstag.

    Ich bin verdammt respektvoll, aber nur vor dem GEIST, mit Ahnen spielt man nicht, ansonsten Freigeist. Ich meide Gruppenkodexe, Phrasenglauben, versteckte Hierarchie-Spiele von selbst ernannten Eliten.

    Hier ist wieder mal prima Beweis, das das besser is. Fehlt jetzt nur noch ein Tribunal, das den Ketzer ins Feuer schickt, nech. :cool:

    Schön, das du locker bleiben kannst. :blume:
     
  10. Tide

    Tide Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2013
    Beiträge:
    2.911
    Werbung:
    Naja, prima, du bist erwachsen, tue, was dein Weg ist. Herzlichen Glückwunsch.

    Mir ging es um diesen elitären Begriff.

    "Nein, Gallegos ist Therapie, da sind keine Verbündeten!"

    Was für ein Quatsch, der auf Elitedünkel beruht.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen