1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was sind Götter/Engel/Dämonen in euren Augen?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Arion, 7. November 2005.

?

Was sind Götter, Engel und Dämonen?

  1. [Verselbstständigte] Aspekte eines Gottes, eines Schöpfers. (Alle Götter sind eins)

    9 Stimme(n)
    16,4%
  2. [Verselbstständigte] Aspekte des kollektiven Bewusstseins.

    3 Stimme(n)
    5,5%
  3. [Verselbstständigte] Aspekte des individuellen Bewusstseins.

    6 Stimme(n)
    10,9%
  4. Metaphysische Wesen in höheren Schöpfungsebenen (Dimensionen)

    13 Stimme(n)
    23,6%
  5. Energien/Kräfte die in der Natur walten.

    9 Stimme(n)
    16,4%
  6. Metaphern oder Archetypen symbolischen Charakters.

    6 Stimme(n)
    10,9%
  7. Anderes (Bitte genauer definieren)

    9 Stimme(n)
    16,4%
  1. Arion

    Arion Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2005
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Es sei die Frage in den Raum geworfen: Was sind Götter, Engel, Dämonen usw. darum starte Ich hiermit eine Umfrage, meine persönliche Meinung werde Ich dazu später noch preis geben.

    Gruß, Arion
     
  2. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    hugh Arion

    Engel sind Personifizierte Ausströhmungen von Ruach aus dem Urpunkt den man Gott nennt... sie sind Mittler zwischen Mensch und Gott.

    Dämonen sind Personifizierte anteile von legion, bzw Auswirkungen von Azoth. Dämonen sind nicht generell gut oder Böse - sie sind einfach - um ihnen entgegenzutretten (wie übrigens der Legion generell) sollte man genügend Macht in den Worten haben. Wenn man sie bezwingt, können sie ganz gute dienste leisten.

    Die Götter sind personifizierte Natur oder Geisteskräfte.

    mfg by FIST
     
  3. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    :rolleyes:

    Nicht nur die ...

    .. jeder normale Mensch ist gleichzeitig ein Engel, Gott, Christus jedoch auch ein Satur(n) (Satan) selbst.

    Kennst Du die Geschichte von Nael Donald Walsh ?
    Eine kleine Seele spricht mit Gott ?

    Gott spricht: Ich habe Dir immer nur Engel geschickt.

    Lieben Gruß - Luzifer -

    :rolleyes:
     
  4. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    hi Arion - ich kann mich nicht für eine Antwort entscheiden da mehrere zutreffen - es sind für mich nur verschiedene Sichtweisen von ein und demselben

    Liebe Grüße Inti
     
    Equinox gefällt das.
  5. Ewigsuchende

    Ewigsuchende Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2005
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Nîmes - Südfrankreich
    Hallo

    In der letzten Zeit habe ich mich genau mit dieser Frage intensiver beschäftigt und versucht, eine Antwort für mich darauf zu finden.

    Dualität (Gut und Böse) existiert in unserer Dimension, aber wahrscheinlich nicht mehr in höheren Dimensionen. Man sagt ja auch, dass ein Aspekt des Aufstiegs der Erde damit zusammenhängt, dass die Dualität verschwinden wird.

    Wenn es aber keine Dualität gibt, gibt es auch kein Gut und Böse mehr, sondern nur eine einheitliche göttliche oder universelle Energie, welche der Ursprung allen Seins bzw. aller Seelen ist. Diese universelle Energie ist wie gesagt der Ursprung, dies sagt aber nichts über seine Qualität aus. Jede einzelne Seele kann daraus machen, was sie will.

    Da wir hier auf der Erde auf einer eher niedrigen Frequenzstufe sind, halte ich es also für wahrscheinlich, dass sich hier auch "schlechte" Energien sprich Seelen aufhalten, die noch am Anfang ihrer Reinkarnation sind und welche andere beeinflussen wollen, um daraus ihre eigene Energie schöpfen. Aber ich glaube nicht daran, dass sie vom sog. Teufel geführt werden, der nach meiner Meinung nicht existiert. Jeder entscheidet für sich selbst.

    Engel hingegen sind Lichtwesen, die als Mittler zwischen den Menschen und der göttlichen Energie dienen. Sie sind nichtreinkarnierende Seelen, die entweder den gesamten Reinkarnierungsprozess schon hinter sich haben und auf einer entsprechenden Frequenz bzw. Dimension sind, oder sie haben den Reinkarnierungsprozess gar nie machen müssen. Ihre Aufgabe ist es, die menschliche Seele auf ihrem Entwicklungsweg zu begleiten und zu führen.

    Alles Liebe
    Ewigsuchende
     
  6. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Werbung:
    hi Ewigsuchende
    du machst da einen großen Sprung nämlich von der Sicht des Menschen in eine Ebene in der nichts mehr vorhanden ist - ich denke da gibt es noch viele Übergänge - ich bin überzeugt, daß es eine Ebene der Dualität gibt in der es zwar noch Aktion und Reaktion gibt Plus und minus Geistige Wesen die so oder anders agieren etc. - nur dass die BEWERTUNG dieser Aktion in Gut und Böse wegfällt, da es eine typisch menschliche Sicht ist - also Dualität ja aber keine Gut-Böse-Bewertung.


    Liebe Grüße Inti
     
  7. Ewigsuchende

    Ewigsuchende Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2005
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Nîmes - Südfrankreich
    Hallo, Inti

    Da hast du sicher recht. Ich habe mich vielleicht zu unklar ausgedrückt. Das Thema ist so komplex, dass man dies nicht in einigen Zeilen abhandeln kann.

    Auch ich bin davon überzeugt, dass es unzählige Nuancen in der Dualität gibt. In unserer Welt ist es z.B. sehr böse, zu töten. In einer anderen Dimension können wir uns vielleicht so viel Bosheit gar nicht mehr vorstellen, geschweige denn tun, und dann wird das Böseste, das ein Mensch machen kann, z.B. ein böses Wort sein, usw.

    Gut und Böse ist relativ und kann sich verschieben. Wir sind im Moment auf einer ziemlich niederfrequenzierten Ebene, d.h. es gibt noch viel Böses, es gibt böse Seelen, die es geniessen, Böses zu tun. Auf der anderen Seite sind sogar die Besten in uns nicht in der Lage, das Gute zu erklären und sich dies genau vorzustellen (wer kennt schon Gott??).

    Ich nehme an, dass dies nicht in allen Dimensionen so ist. Je weiter wir uns entwickeln, desto mehr wird uns das Böse abstossen und das Gute anziehen. Und wir werden immer weitere Visionen vom Guten bekommen, Sachen, die wir heute nicht verstehen können.

    Ich hoffe, ich konnte mit diesem Text das Chaos noch vergrössern (grins).

    Alles Liebe
    Ewigsuchende
     
  8. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Ewigsuchende
    Ja und nein :)

    Der Unterschied zwischen uns ist, dass du glaubst es gäbe tatsächlich etwas Gutes und etwas Böses als unumstößliche Tatsache und das es verschiedene Ebenen gibt wo dann das Böse nicht mehr existiert - ich bin da anderer Auffassung. Ich glaube es gibt Handlungen, die wir als Gut oder Böse bezeichnen, aber das ist halt eine menschliche Sicht, aus einem anderen Blickwinkel z.B. der Perspektive von anderen geistigen Ebenen gibt es die Aktionen, die wir als gut und böse bezeichnen auch aber sie werden dort nicht so bezeichnet, es sind dann vielleicht nur noch Förderungen und Behinderungen, Wegweiser, Möglichkeiten....

    Liebe Grüße Inti
     
  9. Ewigsuchende

    Ewigsuchende Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2005
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Nîmes - Südfrankreich
    Hallo Inti

    Hab es endlich verstanden, was du meinst. Ich bin eigentlich auch nicht so weit entfernt von dem, was du sagst, wollte es nur verständlich erklären.

    Natürlich sind Bewertungen wie Gut und Böse menschliche Anschauungsweisen, die anderswo wahrscheinlich nicht in dieser Art existeren. Das ist ganz klar.

    Lieber Gruss
    Ewigsuchende
     
  10. Niemand

    Niemand Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    7.604
    Ort:
    Niemandsland / Neutrale Zone
    Werbung:
    Gut und Böse sind relativierbare Begrifflichkeiten

    1. Spritz Weihwasser auf einen Gläubigen --> Für den wird's Gut sein
    2. Spritz Weihwasser auf den Teufel --> Für ihn wird's Böse sein
    3. Spritz Weihwasser auf den Erleuchteten --> Für den wird's Weder Noch sein

    :lachen:
     
    Gitta gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen