1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was sind eurer Meinung nach typische Angsthäuser?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Iakchus, 27. Oktober 2006.

?

Was sind die typischen Angsthäuser bzw. wo hättet ihr am liebsten KEINE Planeten?

  1. 1. Haus

    3 Stimme(n)
    12,5%
  2. 2. Haus

    1 Stimme(n)
    4,2%
  3. 4. Haus

    6 Stimme(n)
    25,0%
  4. 6. Haus

    4 Stimme(n)
    16,7%
  5. 7. Haus

    2 Stimme(n)
    8,3%
  6. 8. Haus

    17 Stimme(n)
    70,8%
  7. 9. Haus

    0 Stimme(n)
    0,0%
  8. 10. Haus

    1 Stimme(n)
    4,2%
  9. 11. Haus

    0 Stimme(n)
    0,0%
  10. 12. Haus

    11 Stimme(n)
    45,8%
  1. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hallo,

    Ich habe in der Umfrage das dritte Haus weg gelassen, genauso wie das fünfte Haus.

    Wenn das gerade die Angsthäuser für euch sind, bitte gesondert in einen Beitrag schreiben.

    Es konnten nur 10 Fragen/Antwortmöglichkeiten gestellt werden, - also hätte man zwei Häuser in einer Antwortmöglichkeit integrieren oder eben zwei weg lassen müssen. Ich habe mich für Weglassen von Haus 3.+5. entschieden, indem ich mir überlegt habe, dass das 3. vielleicht am neutralsten ist (?) und das 5. sowieso am Schönsten verhältnismässig mit allen anderen.

    Wer andere zwei Häuser als Favoriten hätte (denn es sind ja dann sozusagen die besten Häuser, die Lieblingshäuser), mag das kurz anmerken bzw. bedenken.

    *g*

    Lg
    Stefan
     
  2. sternja

    sternja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.203
    Hallo Stefan,:)

    ich hab jetzt wirklich erhebliche Probleme damit, mir da eins auszusuchen.
    Darum kann ich hier auch nichts abstimmen.

    Eigentlich sehe ich es so, dass ich ja jetzt nicht vor einem Horoskop sitzen will, mir erst mal die Häuser 4, 8 und 12 anschaue und dann sagen muss, also du musst ja ganz schön ängstlich sein.

    Dann dürfte ich mich ja gar nicht mehr aus dem Haus trauen?

    Also ich denke, dass jeder Mensch vor etwas anderem Angst hat.
    Auch dass es im Leben doch allgemein darum geht mit Angst umgehen zu lernen. Angst machen mir doch nur Dinge, die ich nicht verstehe.

    Mit meinem Schützen in 12 kann ich da echt nicht mitreden, der ist von haus aus eher auf Kampf ausgerichtet, als auf ich versteck mich.

    Auch mit den angeblichen Geheimnissen in 12 kann der wohl nicht so gut.
    Bin eher die, die alle Hintenrumsachen sofort aufdeckt.
    Also meine Sonne in 12 macht mir auf jeden Fall keine Angst, eher das Gegenteil, die Angst als einen Weg erkennen, um auf einem bestimmten Gebiet vorwärts zu kommen, sobald ich die Angst überwunden habe.
    Auch warum überhaupt Angst haben?
    Gott wird schon wissen, was er tut.

    Also statt Angsthäuser - vielleicht besser "Vertrauen lernen - Häuser"?

    Hmm.......wenn ich mir aber vorstelle mein 12. Haus wäre jetzt Fische oder Krebs, oder vielleicht Steinbock, wär das vielleicht anders. Keine Ahnung!

    Lieben Sternengruß
    Tanja
     
  3. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.732
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    ....aber warum das 1. Haus?


    Shimon1938:confused:
     
  4. sternja

    sternja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.203
    Hallo Stefan,:)

    also wenn ich irgendetwas im Horoskop mit Angst verbinde, dann Saturn.
    Also wäre mein Angsthaus das, in dem Saturn steht.

    Das 8. Haus.

    Dieser Saturn hat mich viele Jahre meines Lebens gekostet.
    Bis ich begann zu verstehen, was er mir eigentlich sagen wollte.
    Seitdem sag ich zwar immer noch zu ihm: „Naja, nett war’s ja nicht!“ :schmoll:
    Und er meint dann: „Aber notwendig!“ ;)

    Also habe ich auch vor ihm keine Angst mehr.
    Ich kann ihn ja verstehen.

    Lieben Sternengruß
    Tanja

    PS: Vielleicht präzisierst du deine Umfrage ein wenig.
    Was hast du dir dabei gedacht?
    Was genau willst du wissen?
     
  5. Chimba

    Chimba Guest

    Hi Stefan :)

    ich habe jetzt auch grad schön überlegt - könnt mich nicht entscheiden.
    Egal, wo ich ein Riesenproblem hab - ich will´s ja immer nicht haben. :D

    Mit "das 3. Haus am neutralsten":
    Da kann die Tyrannei schon im Kindesalter losgehen:
    entweder einen Tyrannen als Schwester oder Bruder, oder gehänselt von den Mitschülern, akute Lernprobleme oder vielleicht Schwierigkeiten mit der Sprache... Das dritte Haus ist auch der "Marktplatz des Lebens": Einfach massive Probleme mit der Nachbarschaft, oder oder oder...

    Detto 5. Haus: sexueller Missbrauch findet sich bestimmt auch in dem Haus. Mit Kindern hat´s ja auch zu tun... Hm, hm... Sehr sehr heikles Haus. Kann auch ziemlich brutal sein - kann aber natürlich auch wunderschön sein.

    Aber auch zu den anderen Häusern: ich bin entschieden unentschieden, und weiss auch nicht so recht.

    Liebe Grüße,
    Chimba
     
  6. vergnuegt

    vergnuegt Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2006
    Beiträge:
    327
    Ort:
    im südwesten
    Werbung:
    hallo, stefan,

    ich finde es interessant, dass du gerade das 3. und das 5. haus "auslassen" musstest.

    angst, denke ich, kann in jedem haus und in jedem zeichen vorkommen. der zwilling (3. haus) hat u. a. angst davor, dass seine intellektuellen faehigkeiten in zweifel gezogen werden. der loewe hat angst vor nichtbeachtung - oder "nichtwuerdigung".

    manchmal scheint es mir auch so, dass das verletzlichste und sensibelste zeichen des tierkreises kein wasserzeichen - sondern der loewe ist.

    :liebe1: stefan
     
  7. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hallo chimba

    Ja ich denke es sind wirklich die Planeten,
    namentlich die Angstplaneten

    (apropos, der Begriff soll nur ein STIGMA ZUR BESSEREN VERANSCHAULICHUNG sein,
    weil das immer Freunde sind, die man beachten muss),
    die in den Häusern Angst erzeugen, es ist natürlich naheliegend die ANgst erzeugende Wirkung nicht entfalten zu lassen, *g* (ich sag nein zum Determininsmus *g* )

    auch solche Angst,
    die aus direkter manifester Konfrontation entsteht, Erfahrungen, aber dann vermittelt dieser Planet auch die Heilung,
    durch Beschäftigung,
    und dann ists nämlich Angst,

    erste Erfahrungen bringen die Bereitschaft (Angst) vor künftigen Erfahrungen...

    das sind anscheinend im Tierkreis eingravierte Gradzahlen (Transite könnten die anscheinend aktivieren),

    -
    Tyrannei in der Kindheit, das Wuchern von Schlägen, oder Eingesperrtsein,Arbeitslosigkeit (Saturn in 12), Obdachlosigkeit (Uranus in 4),

    egal was da stattfindet und "Angst" auslöst,
    es wird oft durch einen dieser Planeten Mars, Saturn, Pluto oder Uranus angezeigt bzw. erfahren-

    natürlich, vielleicht gibt es keine Radix Stelllung, oder keinen Transit dieser Planeten, um einen entsprechenden Hausbereich zu beschreiben, in dem eine Erfahrung gemacht wurde.
    Jede Erfahrung muss sich in den Häusern abspielen, egal ob da Planeten sind oder nicht.
    Das könnte das also relativieren, ebenso wie dass nicht jeder typische Angstplaneten dieselbe Wirkung aufweist.
    Aber dann gehts um Wahrscheinlichkeiten... :)

    Deswegen,
    in welchem Haus würde man die meisten Probleme wohl erwarten, aus Erfahrung oder prinzipiellen Annahmen heraus, aus irgendeinem Grunde, mag er noch so nebensächlich sein...? .
    - und wenns nur die Angstplaneten sind, wobei ich zB glaube, dass ein Saturn in 10 nicht unbedingt problematischer sein könnte, als seine ansonsten erfahrbaren Wirkungen in einem Haus. Und ein Mars, wo hätte er denn ein Haus, wo man "ihn sehr gerne sehen würde", also ein Haus, in dem der Mars weitestmöglich in seiner Widerstand erzeugenden und brechenden Art des Aktiv seins von verhältnismässigen angenehmesten Hauseigenschaften, Lebensbereichen begleitet wird...? Vielleicht auf seinem natürliches Terrain,
    so ist es ja auch der Saturn in zehn, also ein Planet in seinem zodiakalen (?) Zeichen. Da passt sich die Umgebung des Hauses sozusagen der Natur des Marses an oder umgekehrt, Mars kannsich wunderbar einfügen. *g*



    @Shimon: das erste Haus, weil es direkt mit unserem Körper verbunden ist? Weil es dem entsprechend natürlich auch positive Effekte vorweist, aber andererseits - hmmm, ist es nicht die ganze Achse 1. 7.? Begegnungsachse, das sind doch sehr viele DInge, die hier tagtäglich geschehen; alles was mir konkret gegenüber tritt, ob soziale Welt oder Empfindung des Eigenen.

    also vielleicht : EIn an sich heikler Bereich weil sich dort auf dieser Achse alles abspielt? Die totale Horizontale des Horoskops. Es ist zugleich uns diese Horizontale eingegeben.

    Man müsste wohl freilich sagen: Wenn da problematische Planeten drin stehen, ... im ersten Haus, und bei einem sensitiven Planeten sieht das schon ganz anders aus.
    Eventuell ist das 7. Haus auch allgemein -mehr oder weniger - problematisch auf dieser Begegnungsachse,
    weil es diese grundsätzliche Oppositions-Typik auf einen wichtigen Punkt hat, und zwar Oppositionsthematik auf den Aszendenten und damit (auf einer allgemeinen Ebene): ein Planet in 7 eine Opp. zu unserem Tun hat.



    Viele Grüße
    Stefan
     
  8. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hallo allerseits
    Hi vergnuegt-Stefan

    das fünfte Haus als Angsthaus, wäre mir eigentlich auch irgendwie sehr vertraut.

    Hab ich es irgendwann gelesen oder mir zusammen gereimt,
    dass dies im gewissen Sinne einer Verletzung des Sonnenprinzipsd gleich kommt, wann immer ein anderer vor allem wesensfremder Planet als wie die Sonne im fünften Haus steht?:clown: :weihna1 :clown: Aber es gibt keine noch so spannungslose Konstellation, ebensowenig eine noch so spannungsvolle Konstellation, - bei aller Verallgemeinerung, da bin ich auch von überzeugt.
    Denn jeder Faktor in Kombination mit anderen Faktoren, ob positiv angenehm erfahrbar, oder negativ im weitesten Sinne, kann jederzeit umschwenken zu seinem polaren Gegenüber , oder sogar eine "Synthese" (ein neues Drittes) hervorbringen, -.

    womit auch noch entfernt schön anklingt,
    wie es allgemmein diese Entwicklungsschritte gibt.
    Auf niedrigen Ebenen steht bei jedem prinzip ein Angstfaktor, eine Ausformung, der wir gerne aus dem Wege gehen würde, bei anderen oder bei sich selbst.

    hmm, ja. Was ist eigentlich Angst? EIne SOrge um einen Punkt, der eventuell flöten gehen könnte, wo man los lassen muss, das Zerstören von Illusionen (Drohungen) - es ist tatsächlich so, dass es viele Möglichkeiten gibt, wie sich etwas in Empfindung, Realität oder Phantasie ereignen kann und viele Mööglichkeiten, welche konkreten Zustände es in uns hervorruft.

    Lg
    :)
    Stefan
     
  9. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Hallo Stefan,

    mich würde mal interessieren, wie du generell auf die Idee kommst,
    einem Haus mehr oder weniger "Angstpotential" zuschreiben zu wollen?

    Lieben Gruss
    Annie :clown:
     
  10. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hi Annie

    deine Frage kann ich am besten beantworten, indem ich veranschauliche, was ich mir da konkret bei gedacht habe, diese Umfrage zu starten...

    und zwar ...

    zuerst mal aus dem Grund der einfachen Neugierde,
    dann aus dem Grund, , weil wir da über Angstplaneten letztens im Forum geredet hatten;
    recht plausibel vier klassische Angstplaneten benennen können:
    Mars, Pluto, Uranus und Saturn

    Und natürlich ist es ein Grund,
    dass ich mir nicht sicher bin, welche Häuser wohl am meisiten mit Angst assoziiert werden, ob nun jemand einen Angtstplaneten drin hat oder nicht -und es sozusagen woran auch immer liegt, dass dieses Haus irgendwie vielleicht unangenehm ist für einen, - aber so in einem Mittel der Betrachtung ergibt sich dann vielleicht ein Anhaltspunkt ; naja ich habe nicht nach den Angstplaneten in Häuser gefragt, oder ob jemand solche schwierigen Planeten in Häuser hat, - sondern konkret gefragt was der User meint, welches Haus wohl am ehesten damit assoziert werden kann.

    Also ganz simple Gründe irgendwie... :clown:
    Tatsächlich schreibe ich den Planeten Pluto, Mars, Saturn und Uranus Angstpotential zu, das hat mich überzeugt...


    Lg
    Stefan :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen