1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was schreiben auf den Gewerbeschein???

Dieses Thema im Forum "Esoterik als Beruf" wurde erstellt von Claire, 23. September 2009.

  1. Claire

    Claire Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2006
    Beiträge:
    679
    Ort:
    Im Bergischen
    Werbung:
    Meine Freundin und ich, wir wollen uns zusammentun und in einer unserer Wohnungen unseren Ratsuchenden die Möglichkeit auf eine persönliche Beratung geben. Laut meinem Gewerbeschein bin ich Lebensberaterin (Internet). Auf was soll ich den Gewerbes. umschreiben lassen? Bzw. was soll meine Freundin draufschreiben, sie hat noch garkeinen. Wie läuft das denn mit der Ecke im Wohnzimmer die ja nun zum Gewerberaum wird? Da kenne ich mich garnicht aus...könnte da einer von euch so lieb sein und mir Rat geben!???:)
    Claire
     
  2. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.547
    Ort:
    Wien

    Also ich denk mal, da kann man nicht so einfach draufschreiben, was man jetzt gerne möchte.

    Wenn geprüfte Lebens- und Sozialberaterin bist, dann muss auch genau das auf dem Gewerbeschein stehen.
    Und wenn deine Freundin keine derartige Ausbildung hat, dann würd ich wohl meinen, dass sie das auch nicht ausüben soll und darf.

    Da kann ja jeder daherkommen und irgendwas auf einen Gewerbeschein schreiben und dann vielleicht auch noch wirklich ratsuchende Menschen in der Wohnzimmerecke beraten ....


    :rolleyes:
    Mandy
     
  3. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.893
    Ort:
    An der Nordsee
    Oh Gott! Die "Ecke im Wohnzimmer" wird zum Gewerbebetrieb für "Ratsuchende"! :eek:
    Früher haben Freundinnen Tupperpartys im Wohnzimmer veranstaltet - jede Zeit hat so ihre Trends.

    R.
     
  4. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    Na na... Bei Kleinstgewerbe ist es nunmal i.d.R. nicht möglich, eigene Betriebsräumlichkeiten zu erschaffen bzw. zu mieten und dafür die entsprechenden mtl. Fixkosten zu löhnen. Es geht um die Gewerbeausübung ansich, da isses wurscht, ob Esoterik, Schreibarbeiten, Buchhaltung oder Ähnliches in einem abgeteilten Bereich des Wohn- (oder sonstigen) Zimmers ausgeübt werden. Schau' dich mal um in der Branche. Wer nicht "zufällig" Haus oder Riesenwohnung (Platz für eigene Räumlichkeiten) hat, dem bleibt nichts anderes übrig, als so zu agieren. :rolleyes:

    Ist dein Gewerbeschein auf Internet-(Line?-)Beratung beschränkt, weil du das so hervorhebst? Die Handelskammer (IHK, oder wie die bei euch in DE heisst), ist sicher der richtige Ansprechpartner dafür, oder die entsprechende ausstellende Gewerbebehörde. Die sollten dich eigentlich kompetent beraten können. :)

    lichtbrücke
     
  5. Claire

    Claire Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2006
    Beiträge:
    679
    Ort:
    Im Bergischen
    :cry2:ich werde nie wieder als Lebensberaterin arbeiten können, obwohl ich das schon Jahre mache...Mandy hat ja so recht...
    warum bin ich da noch nicht von alleine drauf gekommen?
     
  6. Claire

    Claire Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2006
    Beiträge:
    679
    Ort:
    Im Bergischen
    Werbung:
    Jedem das seine...wenn meine Kunden von mir persönlich beraten werden wollen traue ich ihnen genug Entscheidungsvermögen zu es für sich selbst abzuwägen. Es ging bei meiner Frage darum, dass ich wissen wollte wie man das offiziell regelt, mit dem Raum z.B.
     
  7. Claire

    Claire Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2006
    Beiträge:
    679
    Ort:
    Im Bergischen
    Es steht genau so im Schein, ja werde mal vor Ort nachfragen. Die sind hier eigentlich ganz nett. Danke trotzdem :danke:
     
  8. Tanja13

    Tanja13 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2009
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Linz-Land
    Hallo! Also bei mir ists so, dass (mein Hauptgebiet ist Kartenlegen) ich den Gewerbeschein für "freies Gewerbe" habe. Ich habe mich vor Anmeldung des Gewerbes bei der Wirtschaftskammer erkundigt und die waren dort total nett und haben mich auch gut beraten. Viel Glück und Erfolg & liebe Grüße, Tanja:)
     
  9. Renate8

    Renate8 Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    984
    Egal was du schreibst. Bei der Behörde bist du eine "Illusionistin". Damit lässt sich doch leben, oder :)
     
  10. Tanja13

    Tanja13 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2009
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Linz-Land
    Werbung:
    Naja, hauptsache das Gewerbe ist angemeldet, damit man vom Finanzamt wegen Steuerhinterziehungsverdacht,.. keine Probleme bekommt. Das wichtigste finde ich, ist immer wenn man jemanden ehrlich, von Herzen hilft.
    Ich denke, als "Illusionistin" kann man trotzdem gut weiterarbeiten.

    Eine Klientin war "zufällig" mal am Finanzamt tätig. Das hab ich vorher nicht in den Karten gesehen, aber wenn Die nachgefragt hätte, und ich kein Gwerbe angemeldet hätte, dann wäre es bissi dumm gelaufen.:D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen