1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was sagt ihr zur künstlichen Befruchtung?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Ampusia, 1. November 2008.

  1. Ampusia

    Ampusia Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.117
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Liebe Freunde und Freundinnen!

    Nachdem ich solange nachgedacht habe will ich dieses Thema eröffnen.

    Die Welt der untreuen Männer hat sich ja gesteigert, wenn dem so stimmt.
    Wenn man die religiösen Gründe durchdenkt kommt man irgendwann dahinter,
    dass man so viele Frauen oder Männer in seinem Leben haben kann soviel man will.
    Sogar im Islam gilt das, zwischen den großen Sharias und Shiits.
    Man muss Hauptsache, das eine religiöse Gelübte zu einem Partner aufgeben und zum nächsten Partner ein gelübte ein heiliges Versprechen abgeben.

    Menschen die ein gutes Schicksal haben, haben einen Ehepartner bekommen und sind glücklich.

    Alle anderen haben PECH gehabt!!! Wenn das Leben einmal so begonnen hat wird es 150 Partner geben und es kommt kein ewiger Partner!

    Nun habe ich mir die Welt der Künstlichkeit durchdacht.
    Nun was ist daran so künstlich?
    Das das Sperma mit einer Spritze in den Gebärmutterraum in die Eizelle reingespritzt wird?

    Wenn ich so überlege es gibt Menschen die haben One Night Stands – soviel wie einen Tag a gaude gehabte! Auch solche bleiben schwanger.
    Aber glücklich sind sie deswegen nicht!

    Auch beim Geschlechtsverkehr haben die Menschen schmerzen und qualen bis sie ihren Akt durchzogen haben bzw. vollzogen haben.

    Nun habe ich mir gedacht auch die Schwangerschaft ist nicht ohne Schmerzen,
    aber ein guter Weg für Menschen die auf Erden wirklich kein gutes Schicksal hatten.
    Sie können damit ihre eigene Welt gründen?

    Was macht es aus, dass man 100 Männer hatte und mit denen schläft oder
    man hat noch nie mit einem Mann geschlafen und hat es auch nicht vor und
    geht einfach den Weg der künstlichen Befruchtung???

    Das göttliche Schicksal öffnet sich somit nach Selbstbestimmung.

    Ich bin gespannt was ihr darüber denkt.

    :zauberer1
     
  2. paula marx

    paula marx Guest

    Hi, Ampusia,

    im Prinzip, jeder, wie er möchte.

    Bin für mich für Adoption in solchen Fällen. Hab neben eigenen, auch ein paar Patenschaften - meine ich nicht nur die, die man mir angetragen hat im Familien-Freundeskreis, sondern vor allem die, die ich freiwillig angenommen hab. Diese Kinder stehen mir ebenfalls sehr nah. ich behaupte sogar, das ausschließliche, beinahe fanatische, Festhalten an eigenen Kindern, um jeden Preis und das Ablehnen von Adoption ist der erste Schritt zu Rassismus und Faschismus oder gar Ausdruck dafür.
     
  3. Ampusia

    Ampusia Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.117
    Ort:
    Österreich
    Ja, daran habe ich auch schon gedacht.

    Hast du keine eigenen Kinder?
     
  4. paula marx

    paula marx Guest

    ich hab eigene Kinder.
     
  5. WUSEL

    WUSEL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    11.687
    Ort:
    Steiermark
    Liebe Ampusia!

    Was willlst Du uns damit sagen-?
    Verstehe es nicht.
    Künstlich?
    One night stand?
    "Natürlicher Weg"
    Wie willst Du´es?

    Glg W.
     
  6. Ampusia

    Ampusia Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.117
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Hallo!

    Ich meine es gibt soviele Frauen und Männer die ihr Seelenleben an Heuchler und Idioten verschantzen und das mehr als 1 x und danach Seelenkrank werden.

    Bei der künstlichen Befruchtung gibt es aber ein solches sexuelles Seelenproblem nicht. :zauberer1
     
  7. eva07

    eva07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2007
    Beiträge:
    5.949
    Ort:
    WIEN
    =Ampusia;1699938]Liebe Freunde und Freundinnen!

    Nachdem ich solange nachgedacht habe will ich dieses Thema eröffnen.

    Dürfte stimmen, aber auch die Frauen sind freizügiger geworden.

    Nur im röm.kath. Glauben stimmt es nicht. Es heißt "Bis dass der Tod Euch scheidet." Ansonsten hast Du recht. Nur im Islam darf der Mann bei bestimmten finanziellen Voraussetzungen 4 Frauen heiraten.

    Passiert eher selten oder erst nachdem man einige Male wegen Unzulänglichkeit des Partners wechseln musste.
    Ist heutzutage leicht möglich, denn treue Menschen sind rar. Ewig dauert auch die Ehe nicht, weil ja alles einen Anfang und ein Ende hat. Wenn nicht früher so mit dem Tod eines Teils.

    Die Art der Zeugung ist künstlich, doch alles andere natürlich.

    Kommt eben darauf an, wie man die Dinge betrachtet. Eine Frau, die von dem besagten Partner gern ein Kind bekommen will, wird sich auf das Kind freuen und diesen unwürdigen Partner nicht missen. Er war ja nur ein One-Night-Stand. In dieser Nacht hat sie echt geliebt und es ist passiert. Danach nur ein Kind ohne Partner. Kann sehr glücklich machen.

    Au
    Das eher nur, wenn keine Gefühle dabei sind. Doch kann das auch mit Gefühl passieren, wenn nichts vom Partner herüber kommt.

    Die Schwangerschaft kann ganz ohne aber auch mit Schmerzen verlaufen. Das ist individuell verschieden. Auch die natürliche Geburt ist alles andere als ein schöner Spaziergang. Allerdings ein Wunschkind kann großes Glück bedeuten. Allerdings sollte vorher schon einiges geklärt werden. Schließlich muss die Mutter berufstätig sein und sollte durch die Schwangerschaft den Job nicht verlieren. Auch sollte es liebe Verwandte oder Freunde geben, die im Falle eines Falles kurzzeitig aushelfen können.

    Es macht gar nichts aus. Die Hauptsache es geht um ein Wunschkind und einige wichtige Dinge sind wenigstens einigermaßen geklärt, sodass das Kind in seiner Entwicklung nicht gestört ist.

    Ich habe in keinem Religionsbuch von einem derartigen Verbot gelesen. Und wenn auch. Ich würde es als eine Sache zwischen Gott und der Frau ansehen.

    Alles Liebe :umarmen:

    eva07
     
  8. jogurette

    jogurette Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2007
    Beiträge:
    4.134
    Als wir damals dachten niemals Kinder bekommen zu können, habe ich mich gegen eine künstl. Befruchtung entschieden.

    An eine Adoption gedacht. Wir waren beim Jugendamt .... Paula M. weißt Du was für Auflagen und Richtlinien dort gelten? Und wenn sie uns für gut befunden hätten, wäre es keine Garantie gewesen ein Kind zu adoptieren. Es wäre wieder ein Warten geworden.

    Und da ich schon so lange gewartet, gehofft und gebangt hatte. So viel beim Arzt Zeit abgesessen hatte um zu warten auf Ergebnisse oder sonstwas ... stand schnell fest: Ich werde auf kein Kind mehr warten. Weder auf ein eigene, noch auf ein zu adoptierendes.

    Pflegekinder wären schneller gegangen. Jepp. Nur diese Kinder hat man vielleicht ein Jahr, vielleicht länger. Vielleicht steht ständig eine fremde Frau vor der Tür und will ihr Kind sehen ... vielleicht ... noch einen Menge Dinge, die ich nicht durchleben wollte.

    Jeder muß dies also für sich entscheiden. Es ist alles nicht einfach.
     
  9. paula marx

    paula marx Guest

    Wir wollten zwei Kinder (Kinder meines verunglückten Cousins) adoptieren, zusätzlich zu unseren eigenen Kindern. Es war nicht möglich, weil wir beide Freiberufler sind. Mein Schwager füllte die angeforderten Bedingungen aus, aufgwachsen sind die Jungs bei uns.
     
  10. jogurette

    jogurette Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2007
    Beiträge:
    4.134
    Werbung:
    Wie kommst Du darauf, dass die Menschen beim Geschlechtsverkehr Schmerzen und Qualen empfinden???? Bisher empfand ich weder das eine noch das andere und ich weiß, dass es den meisten ebenso geht.

    Eine Schwangerschaft ist meist ohne Schmerzen. Es ist etwas wunderbares. Selbst, wenn es hier oder da mal Probleme geben mag.

    Einzig die Geburt ... nun, sie ist wirklich nicht ohne Schmerzen. Aber auch das kann Frau gut überstehen.


    Und um ehrlich zu sein, kann ich Deinen Gedanken nicht wirklich folgen ...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen