1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was sagen mir die Karten?

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Arwen59, 18. Oktober 2008.

  1. Arwen59

    Arwen59 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2008
    Beiträge:
    14
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben, :)
    mag mir jemand deuten helfen?

    Ich versuche meine Situation kurz zu beschreiben: Ich bin seit über zwei Jahren in einen Mann verliebt und ich fühle er auch in mich. Wir beide reden allerdings immer sehr "umeinander herum", weil er und auch ich sehr verletzt wurden. Wir wohnen 130km entfernt. Nun hat er mir im Juni gesagt, dass er (Handwerker) eine schöne Wohnung renoviert hat die demnächst frei würde. Ich hatte ihm schon im letzten Jahr gesagt, dass ich gerne zu ihm ziehen würde. Damals hatten wir Stress und er zog sich (als Krebs) sofort heftig zurück mit Worten wie: Ich will keine Beziehung. Zu seinem Wohnungshinweis v habe ich ihm gesagt, dass ich schon mal geschaut hätte nach einem Job in seiner Stadt, das aber sehr schwierig wäre in dem Bereich in dem ich arbeite und ich ja auch keine 20 mehr bin (wollte ihm damit sagen, dass ich mir so etwas auch gut überlege, wenn ich das tue), da war sein Kommentar: Dann bleib doch da wo du bist, dann hast du deine Sicherheit (das habe ich als so ein bißchen als Test oder Herausforderung gesehen, wie: Wenn ich dir wirklich wichtig bin, dann kommst du schon zu mir) und weiter: Zur Not muss man eben erstmal putzen gehen... (also: Für die wirklich grosse Liebe tut "man" das eben). Ja, und er hat dort vor Ort zwei kleine Kinder aus seiner Ex-Beziehung, das heißt dann eben auch, dass ICH mich bewegen muss, obwohl ich sehr viel mehr verdiene als er (und gerade ER häufig über seine finanzielle Not spricht) Und nach dieser Aussage meldet er sich dann einfach nicht... Zwei Monte... Ich habe das Gefühl, er will wissen: Na?? Stehst du auch zu dem was du mir sagst?? Und: Kann ich darauf vertrauen?? Und mein Problem ist: Mein Leben ist völlig unaufgeräumt... Ich habe 15 Jahre meine Tochter allein großgezogen und irgendwie immer alles was mich betraf an die Seite geschoben... alte Dinge die noch nach 15 Jahren mit meinem Ex zu klären sind, weil ichs immer wegen ständigem Stress mit ihm "vertagt" habe (und weil er jede Auseinandersetzung mit mir an unserer Tochter ausgelassen hat). Ich habe mich einfach nie gewehrt, nichts geklärt, nicht Stellung bezogen, habe mich selber "hilflos" gemacht!!! Nur um des Friedens willen, nur er hat mir und meiner Tochter trotzdem keinen Frieden gelassen. Tja, und ich habe hier also einen "riesigen Berg" durch den ich mich "hindurchkämpfen" muss... irgendwie das Gefühl, ich muß mit ganz viel Energie (also auch mit Streit und Stress - und ich habe einfach keine Lust mehr auf Streit) über diesen Berg zu meinem Schatz... und auch das Gefühl, er erwartet dass ich das alleine schaffe...

    Andererseits habe ich so ein Gefühl, als wenn er darauf wartet, dass ich ihn mal um Hilfe bitte oder um Rat.... Und da sagt mir mein Gefühl: Soll ich ihn mit meinem "alten Mist von GESTERN" belästigen, oder muss ich das alleine hinter mich bringen???

    Jaaaa, und dann habe ich immer so eine Vision vor mir: Mein HM winkt mir lächelnd und aufmunternd zu.... steht am Ende einer Straße, ich will gehen und bemerke, dass diese Straße eine "Einbahnstraße" ist.... ich schaue und sehe mehrere Straßen rechts und links von der EinbStr, die zu ihm führen und ich weiß nicht, welchen Weg ich nehmen soll....

    Puuuuuuuuhhhhhhhhh, merke gerade, is ja echt viel, was ich so schreibe...

    Joa, und dann hab ich mir die Karten gelegt mit folgenden Fragen:

    1. Was erwartet mein Schatz von mir:

    Turm/Bär

    einige Tage später:

    2. Wie komme ich endlich zu meinem Schatz:

    Wege/Klee/Mäuse

    Tage später:

    3. Wie komme ich endlich in mein Leben (also weg mit den alten Blockaden aus der alten Zeit) und zu meinem Schatz:

    Brief/Schlange/Schlüssel


    Ganz herzlichen Dank im voraus :winken5:

    Arwen
     
  2. sternenblume

    sternenblume Guest

    Hallo Arwen,

    bei dem, was du geschrieben hast ist mir einiges -sagen wir mal- sauer aufgestossen.
    zur frage, was dein schatz von dir erwartet ziehst du mit turm und bär zwei karten, die u.a. mit machtstreben/machtausübung zu tun haben. zum einen würde das bedeuten, daß er erwartet, daß du dich von altem (bär) trennst (turm), dein altes leben hinter dir läßt, was natürlich einen tiefen einschnitt für dich bedeuten würde. für mich sagen die karten aber auch (und das wir in deiner fragestellung auch deutlich), daß er eine position innehat, in der er am längeren hebel sitzt. er verhält sich -bewußt oder unbewußt sei mal dahingestellt- so, daß du in zugzwang gerätst. du reagiert quasi unter einem gewissen druck, diesen eindruck bekam ich auch beim lesen deines postings.

    du schreibst, daß er wegen seiner kinder nicht aus seinem heimatort weg kann, du hast aber auch eine tochter...

    zur frage "wie komme ich zu meinem schatz" fielen wege-klee-mäuse. hm..., da wäre die entscheidung, einen bestimmten weg zu gehen, grundsätzlich schon als chance anzusehen, aber da liegen auch bereits gewisse zweifel da, ob oder ob nicht. wege-klee-mäuse raten aber auch von einer übereilten entscheidung ab. und hier wirft sich m.e. nach auch die frage auf, ob du denn schon bereit bist, diese entscheidung zu treffen.

    und dann ist ja noch "aufräumen" ;) mit deinem ex angesagt. du schreibst, daß du das bislang immer vor dir hergeschoben hast. gegen das aufräumen an sich ist ja nix einzuwenden, aber wenn, dann bitte nicht, weil "er" es gerne so hätte, sondern weil es dir ein bedürfnis ist. mit anderen worten: nicht, weil die situation es verlangt, sondern weil es für dich richtig und wichtig ist. und das war es ja bis jetzt anscheinend nicht...?

    uff, jetzt bin ich hoffentlch nicht übers ziel hinausgeschossen. wenn doch, dann sorry, aber es war mir ein anliegen, dir hierzu auch meinen persönlichen eindruck darzulegen.

    liebe grüße :umarmen:
    anne
     
  3. Arwen59

    Arwen59 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2008
    Beiträge:
    14
    Liebe sternenblume,

    vielen Dank für deine Deutung. Dies war einmal ein ganz anderer Ansatz, als das, was ich bisher dazu gehört habe. Doch du rundest das Bild damit absolut ab...

    Mir wird so langsam und endlich einiges "klar". Ich glaube, das soll mir auch die "Schlange" sagen.... Bei dem "durcheinander" bei mir kann ich nicht KLAR auf andere zugehen... und wie kann ich vom Gegenüber Klarheit erwarten, wenn in mir alles "verworren" ist...

    Und aus diesem Wirrwarr in meinem Gefühl und meinem Verstand ergibt sich bei mir eine "Ohnmacht" und Unfähigkeit zu entscheiden, mit der ich mich dann zwangsläufig hilflos und abhängig von anderen mache, auch vom Verhalten anderer und somit ja automatisch die "Macht" vllt besser gesagt die Verantwortung auf andere übertrage, abgebe oder noch besser gesagt: Keine Verantwortung für mich übernehme...

    Eine gute Freundin sagte zu meiner Geschichte (mit Kenntnis zu den Einzelheiten) und der Legung: Tum/Bär...... Geh auf Distanz, finde zu dir, steh zu dir und nimm die schamanischen Kräfte des Bären zu Hilfe.

    Und zur Kombi:

    Brief/Schlange/Schlüssel...//Kind

    Deine unbewußten Verträge/Vereinbarungen/Verhaltensweisen, die sich ja auch auf Beziehungen übertragen mußt du auflösen, aufdecken, aufräumen, dich selber damit klären.... dann kommst du zu einer KLARHEIT des Ganzen...der Weg zu einem Neuanfang - Kind!?

    Und die Kombi:

    Wege/Klee/Mäuse...//Ruten

    Entscheide dich mutig, das macht dich glücklich... doch da ist dann auch "der alte Mist", der dich einholt und an dir nagt...(die Mäuse stehen ja für "altes und verdorbenes") ... und die QS Ruten?? Sagen mir: Setze dich damit auseinander ?? Klärung ist nötig??

    Herzlichen Dank für Eure Meinungen dazu :danke:

    Arwen
     
  4. sternenblume

    sternenblume Guest

    Werbung:
    hallo arwen,

    danke schön für deine rückmeldung. ich freue mich, daß es dir ein wenig geholfen hat :).

    aber daß du keine verantwortung übernehmen möchtest, den eindruck hab ich ganz und gar nicht. siehe pn. da hab ich auch noch was zur schlange geschrieben.

    :umarmen: liebe grüße
    anne
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen