1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was sagen die Sterne?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von styrian spirit, 4. März 2007.

  1. styrian spirit

    styrian spirit Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2006
    Beiträge:
    530
    Ort:
    Steiermark (Nord)
    Werbung:
    Hallo liebe Astrologen!

    Ich bräuchte wiedermal Euren Rat, es geht einfach darum, wie mein Horoskop zur Zeit aussieht, ich bin am 13.06.1978 um ca. 15 Uhr geboren.

    Es ist zur Zeit wie, wenn nichts mehr weitergeht, einfach Stillstand in meinem Leben.

    Beruflich, Privat und auch in Beziehungsdingen?

    Nirgends passt es!
     
  2. Jan Martin

    Jan Martin Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Hamburg
    Hallo styrian spirit :)

    Und was erhoffst Du Dir nun von astrologischer Seite? Stillstand will auch ausgestanden werden, ansonsten gibt es wohl keine günstigere Situation, um selbst irgendetwas anzustoßen, etwas neues zu starten und selbst aktiv zu werden.

    LG Jan
     
  3. styrian spirit

    styrian spirit Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2006
    Beiträge:
    530
    Ort:
    Steiermark (Nord)
    Hallo Jan!
    Na ja ich erwarte mir eine Richtung in Bezug auf mein ganzes Leben, denn der dauernde Stillstand in meinem Leben bringt mich noch um seelisch wie körperlich!

    Deshalb hoffte ich irgendwer könnte sich mein Horoskop anschauen!

    LG Markus
     
  4. Jonas

    Jonas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    3.199
    Ort:
    Köln
    Hallo lieber Markus.

    Wenn man stehen bleibt kann man aber auch vieles sehen.
    Das ist so wie beim Einkaufen in der Innenstadt. Man kann durchlaufen.
    Und man kann auch mal stehen bleiben um zu schauen, wo man gerade ist.

    Viele Grüße

    Jonas
     
  5. blackandblue

    blackandblue Guest

    Hallo Markus,

    ich kenne dieses richtung während des stillstands suchen..
    aber wie schon Jonas andeutet... schaut man sich solange eben mal um.. weil man zugegebenermassen auch nicht viel anderes machen kann...

    es ist wohl mehr eine zeit für innnenschau... selbstbeobachtung und analyse.. im zweifelsfall anders als bisher..

    ich denke, das wichtige ist jetzt zu schauen, wie du das gewicht los wirst.. was macht dich träge.. danach suchen..

    man denkt die richtung langfristig würde erlösung bringen.. aber ich glaube, der anfang sieht anders aus.. nämlich das wegmachen, was den blick versperrt...

    was hält dich unten? was hält dich fest? worin suhlst du dich?
    und was sind die impulse, die die befreiung andeuten?.. die kleinen leisen wegweiser
     
  6. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    Hi Styrianspirit!

    Ohne Angabe eines Geburtsortes bei Deinen Daten lässt sich schwer ein brauchbares Horoskop erstellen.

    Zum Stillstand: Wenn ein Wanderer unterwegs den richtigen Weg verloren hat, dann hat er verschiedene Möglichkeiten ... er kann auf gut Glück weitermarschieren mit dem Risiko, entweder wieder auf einen guten Weg zurückzukommen oder nach langer Zeit und mit größerer Ermüdung sich erst wieder die Frage stellen zu müssen, wie es nun weitergehen soll. Oder er kann stehenbleiben, kann die Umgebung sorgfältig in Augenschein nehmen, ob es dort etwas gibt wie eine Markierung ein paar Bäume weiter oder Spuren eines Pfades im Laub oder Landschaftsformen, die den einen Weg besser erscheinen lassen als einen anderen; er kann auch überlegen, ein Stück zurückzugehen, weil er womöglich eine Abzweigung verpasst hat - oder er begibt sich überhaupt an den Ausgangspunkt seiner Wanderung und besorgt sich Hilfsmittel ... Karte, Kompass, GPS, was immer ... das alles kann er in aller Ruhe abwägen, wenn er sich ein wenig Stillstand gönnt, und die Wahrscheinlichkeit ist größer, dass er zu einer brauchbaren Entscheidung kommt. Dass es die "richtige" Entscheidung ist, dafür gibt es auch keine Garantie. Und dann gibt es noch die Möglichkeit, den Ort, an den einen der bisherige Weg geführt hat und von dem aus es anscheinend nicht weitergehen will, einfach mal als einen Ort zu begreifen, der zum Verweilen einlädt. Der kennengelernt, ausgelotet werden möchte. Der dann, wenn man ihn nicht mit Widerwillen, sondern offen und aufnahmebereit betrachtet, womöglich verborgene Reize und Hinweise enthält, einen verborgenen Reichtum. Setz Dich mal in einem Wald, in dem sich scheinbar nichts tut, ganz ruhig auf einen Baumstamm und warte zehn Minuten, aufmerksam und achtsam ... dann wirst Du wahrnehmen, was sich rundherum tut, im Kleinen wie im Großen.

    Wie auch immer, jeder dieser Möglichkeiten geht eine Entscheidung voran, was einer tun möchte. Oft auch eine unbewusste Entscheidung, etwa wenn einer panisch weiterrennt, statt sich zu besinnen und zu orten. Welche Chancen böte da ein Stillstand!?

    Möchtest Du warten, dass "sich" etwas tut, was Dich weiterbringt, erwartest Du das von den Sternen, dass sie Dir das bringen? Und wo möchtest Du als Erstes eine Bewegung erleben ... im Beruflichen? Im Privaten? In Beziehungsdingen? (Wobei: was unterscheidet für Dich das Private von einer Beziehung? Hast Du da einen sehr abgekapselten Privatbereich, der mit dem, was Dich umgibt, wenig in Beziehung steht?)

    Alles Liebe,
    Jake
     
  7. styrian spirit

    styrian spirit Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2006
    Beiträge:
    530
    Ort:
    Steiermark (Nord)
    Hallo Jake!
    um das zu ergänzen mein Geburtsort ist Leoben.

    Ja ich bin gerne alleine in der Natur und es ist auch wunderschön, doch es löst nicht die Probleme die ich habe.

    Ja um auf deine Frage zurückzukommen, der Beruf ist der Schlüssel zum Erfolg sujektiv betrachtet für mich.
    Ja ich trenne privat und beziehungsmäßig, privat ist meine Familie (Eltern und Geschwister) und alle Verwandten und Beziehung ist Beziehung.

    Danke!

    LG Markus
     
  8. yelena234

    yelena234 Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    382
    Ort:
    Von Klagenfurt ueber die Grenze
    Hallo Markus,

    Schreibe mir bitte, wo du jetzt lebst.

    Yelena
     
  9. blackandblue

    blackandblue Guest

    Hallo Markus,

    kannst du dich erinnern?
    der löwe..der mars und der saturn in 10?

    mars und saturn stehen bei dir im 10 haus im löwen in konjuntion...

    wenn du vornkommen möchtest ist es bestimmt hilfreich sich unter anderem diese konjunktion zu verstehen..

    kannst ja evtl selbst konzepte entwickeln:

    -wofür steht saturn?
    -wofür steht mars?
    =>wie könnte die konjunktion wirken?
    =>welche funktion könnte sie haben?

    -was kann es bedeuten, dass das ganze in löwe steht?
    -was kann es bedeuten, dass es in 10 steht?
     
  10. yelena234

    yelena234 Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    382
    Ort:
    Von Klagenfurt ueber die Grenze
    Werbung:
    Hallo blackandblue,

    Ich habe auch Mars und Saturn in 10. Was dann? Da ist bei Markus mehr, als 10.Haus. Ihr alle schaut immer wieder auf diese 2 Planeten, als die andere gar nicht bestehen.

    Schau mal in sein 9.Haus. Was siehst du dort? Dort ist der Schluessel seiner Unzufriedenheit. Und jetzigem Unglueck!

    Yelena
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen