1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was passiert zwischen 2012 und 2020?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Raphael, 2. März 2008.

  1. Raphael

    Raphael Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.920
    Werbung:
    Hallo

    Könnte jemand mal hier die Zeit zwischen 2012 und 2020 astrologisch analysieren? Ob da irgendwas Besonderes passiert mein ich...Wollte diese Frage hier schon lange stellen, bin aber nie dazu gekommen. Das wird eine sehr wichtige Zeitperiode für die ganze Menschheit, würd ich mal sagen...

    Danke im Voraus.
     
  2. SpiritChaser

    SpiritChaser Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2004
    Beiträge:
    1.607
    Ort:
    Berlin
    na ja...

    es wird morgens früh anfangen - dann geht erstmal die sonne auf
    und abends - hmm, dann geht sie wieder unter

    und manchmal - na ja, manchmal wird es regnen

    aber das macht nichts - denn regen wird es immer wieder geben...

    hoffe sehr, dich deiner erleuchtung hiermit nennenswert nähergebracht zu haben ;)

    frohes spekulieren noch
    spirit
     
  3. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hallihallo,

    Diese Zeit steht ganz unter dem Steinbock-Pluto,
    aber ich glaube nicht an grosse Veränderungen. Es könnte was passieren, aber wer erwartet schon, dass sich die Welt schlagartig ändert?

    Schau mal hier wurde schon einiges darüber spekuliert, über die USA 2007-2014: http://www.astrologix.de/forum/ForumID45/785.html

    und "US Kollaps?": http://www.astrologix.de/forum/ForumID45/923.html

    und "Steinbock Ingress Pluto": http://www.astrologix.de/forum/ForumID45/906.html

    und USA Wahlen (denn wer Präsident in den USA ist, der dreht am Schicksal der Welt, das war schon immer so): http://www.jupiter-uranus.com/forjupiter/viewtopic.php?t=316&sid=92fbf811acfd98ff70894b7c03632be6

    Meine Prognose lautet: Die Menschen werden erkennen, dass die Ressourcen knapp sind. Sie erkennen es - LACHKRAMPF - ja schon jetzt. Aber NUR intellektuell. Vielleicht passieren nun Dinge, auch Katastrophen aber auch Stromausfälle , was uns alles zeigt, wie abhängig wir sind von den Strukturen, die wir uns errichtet haben. Politisch drehen die Eliten sich im Kreise und sie werden es sein, die zuerst merken werden, dass es so nicht weiter gehen kann, aber sie werden weiter machen und in vierzig Jahren werden die Krisen daher noch grösser sein als wie sie es heute sind. Warum das? Weil jeder seine beste Lösung beitragen will, in seinem eigenen IDEAL und IDEOLOGIE, so wie es heute schon der Fall ist, aber das Wohl des Ganzen hat keiner so richtig im Sinne. Wenn der gemeinsame Konsens Umweltschutz ist, könnte da aber etwas bewirkt werden.
    Der Mensch ist ein wundervolles Wesen, lernwillig, begabt und kann viele Probleme lösen. Die Freiheit zur Entfaltung wird aber bis 2020 wohl eher ein Traum sein, weil diverse Kräfte darauf drängen, die gegebenen Strukturen und die Macht darin zu bewahren (Pluto in Steinbock), anstatt sie zu ändern und umzustülpen. Auszuschütten wie einen Mülleimer. So wird es das Volk empfinden, und daher werden immer weniger zur Wahl gehen.

    Der Seher hat gesprokken. Naja, es liegt ja auf der Hand... irgendwie.

    LG
    Stefan
     
  4. beeone

    beeone Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2008
    Beiträge:
    38
    ich glaub ich weiss worauf du hinaus willst - das wird aber eine veränderung sein, die still und leise, bei manchen aber auch mit einem lauten knall, individuell erfolgen wird. ich glaube nicht, dass die astrologie da etwas licht bringen wird, weil es keine veränderung von außen ist, sondern eine von innen - eher würd sich so gesehen ein zusätzlicher planet ergeben am gestirn *g*.
    lg, bee
     
  5. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.023
    Hallo Raphael,

    ich denke der Zeitraum von 2012 bis 2015 birgt einiges an Sprengstoff, denn in diesem Zeitraum steht der Steinbock-Pluto im Quadrat zu Uranus.
    Dieses Quadrat halte ich für den Höhepunkt der von dir genannten Zeitperiode.
    Uranus wird die Auflehnungs- und Befreiungstendenzen vieler Menschen gegen Unterdrückungssysteme und gegen Abhängigkeiten freisetzen, was in der Folge politische Systeme und gesellschaftliche Strukturen tiefgreifend wandeln wird.
    Die Zeitqualität entspricht der, der Französischen Revolution.

    lg
    Gabi
     
  6. Werbung:
    Guten Morgen Gabi,

    frei nach the one and only Mister Bob Marley:

    Get up, stand up - Stand up for your rights !

    Lieben Gruß

    Martin
     
  7. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    so, die revolution steht an?
    das klima/ wetter spielt verueckt, rohstoffe werden immer knapper;
    die sog. volksvertreter stehen dem rasenden volk hilflos gegenueber.

    der maya kalender endet 2012. das wassermannzeitalter beginnt 2015.
    was passiert dazwischen? transformation?
     
  8. Raphael

    Raphael Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.920
    In unserer Zeitrechnung endet der Maya-Kalender aber erst 2019, weiss auch nicht mehr genau wieso, hat mit unserem Zählsystem zu tun. Jemand hat das mal hier im Eso-Forum gut erklärt, aber es ist so.
    Das mit den Rohstoffen ist nur eine gewaltig inszenierte Show der globalen Elite, denn die Technologien für freie und umweltschonende Energie ist schon lange vorhanden, nur wird diese vor uns verheimlicht...Natürlich des Geldes und der Macht wegen. Wenn wir irgendwie an diese Technologie rankommen können, wir zivilen Menschen meine ich, dann könnten wir dieses Problem beenden.
    Es wundert mich nicht, dass diese Zeitqualität derjenigen der französischen Revolution entspricht...Das wird eine sehr schicksalshafte Zeit, würd ich mal sagen. Darum interessiert es mich ja auch so, wie das astrologisch aussieht. Wie sieht es denn mit den Progressionen aus zwischen 2012 und 2020? Progressionen lösen ja etwas aus, soviel ich weiss...
     
  9. hi2u

    hi2u Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    2.372
    Ort:
    hart an der Grenze
    Hi, Raphael.

    ...und wir haben ohnehin das Problem, dass unsere Geschichte nicht lückenlos dokumentiert ist -- vor allem die Zeit Karls des Großen ist eine sehr eigenartige, denn von diesem Großen der Geschichte gibt es keine belegten Bauwerke oder andere Indizien für seine Existenz -- bloss ein paar Dokumente, die aber nicht wirklich zu der angegebenen Zeit erstellt worden sein müssen. Nun ja...

    Obwohl ich Verschwörungstheorien sehr schätze, so spricht doch einiges gegen die Schlüssigkeit dieser Aussage (außer, du meinst damit zu Fuß gehen :) ) Denn:
    Wer hat denn Geld und Macht? Jene, die auch die Armeen befehligen, direkt oder indirekt. Gäbe es die so oft angenommene Energie, so würde man die wohl zuerst bei den Armeen einsetzen -- die würden die auch zu jedem Preis kaufen, aber nichts ist strategisch lästiger, als ständig das Nachschubproblem am Hals zu haben. Könnte ein Panzer ohne zu tanken 1000 km fahren (wozu er derzeit aber etwa 4000 l Treibstoff benötigt und daher zweimal tanken muss), wäre das für den Ausgang eines bewaffneten Konflikts praktisch eine Sieggarantie -- und die ist für "die Mächtigen" allemal interessanter, als etwas Geld zu sparen...

    Also m.E. nein zur Theorie, dass die Mächtigen da etwas blockieren. Zustimmung natürlich zur Annahme, dass der aktuelle Energie-Hype dazu dient, Geld zu machen. An der Börse, durch Spekulation auf die Zukunft, und auch als "Cash Back" an die Erdöl-Exporteure (wie z.B. indirekt die USA), deren Produkte hauptsächlich in China erzeugt werden: Produkte aus China erfordern dort Energie, und wenn der Preis dafür erhöht wird, kann über einen künstlich hohen Preis einiges an Geld wieder zurück gewonnen werden. Der Rest der Welt muss mitziehen, der Effekt multipliziert sich. Die anderen Anbieter in dem Spiel werden nicht von sich aus auf höhere Margen verzichten, ganz im Gegenteil -- was die OPEC über Jahrzehnte nicht geschafft hat, war mit Herrn Bush eine Sache von sechs Jahren...

    So hart würde ich es nicht formulieren, zumal es auch keinen Grund dafür gibt -- die Bastille würde nicht bloß gestürmt, weil Pluto irgendwo stand. Da sind noch ein paar mehr Objekte zu berücksichtigen, bevor man eine Entsprechung bei der "Zeitqualität" feststellt. Parallelen gibt es wohl, aber...

    Tja, als würde das Schicksal irgendwann mal Pause machen :)

    Wessen Progressionen? Gehen wir mal davon aus, dass bei einem ordentlichen Bruch zumindest einige der G8 Staaten betroffen wären. Dann könnte man die jeweiligen Staatshoroskope untersuchen. Aber wo wollte man festmachen, dass die Energie per se ein Problem darstellt? Tut sie ja auch nicht, es ist doch genug davon vorhanden -- bloss wird sie teurer. Also Geld -- da gibt's schon genug Abhandlungen zum Dollar-Kollaps. Derzeit schieben die Chinesen täglich 5 Mrd. US$ zur Stützung der Währung nach Washington durch -- sie müssen ja, denn die Produktion wird in US$ abgerechnet und wenn der Dollar abstürzt, ist China in wenigen Wochen Pleite, da voll vom Dollar abhängig. Also ist der aktuelle Dollarkurs nicht nur der niedrigste seit was-weiß-ich-wann, sondern auch unvernünftig hoch(!) gemessen an der Leistungsfähigkeit der USA. Da braucht's nicht viel, damit das Kartenhaus einfällt.

    Ein mögliches Szenario wäre die Verwendung des Euro als Welt-Währung. Dann müssten die USA jedesmal den Dollar wechseln, während sie derzeit über den niedrigen Dollarkurs ihre Schulden billig loswerden können.

    Also einiges an Möglichkeiten -- und wer soll die alle (und/oder welche) miteinander abstimmen und vergleichen, um eine brauchbare Prognose "im Allgemeinen" auf dei Welt zu bringen?
     
  10. Raphael

    Raphael Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.920
    Werbung:
    Du verstehst nicht. Die US-Armee verfügt über die freie Energie schon lange. Mit grosser Wahrscheinlichkeit setzen sie sie auch in ihren Kriegen ein. Aber die Bevölkerung wollen sie nicht daran teilhaben lassen.
    Karl der Grosse ist einer der wichtigsten Figuren und viele US-Präsidenten stammen von ihm ab. Es gab ihn also bestimmt...
    Schauen wir uns doch mal die Progressionen für die Schweiz und Deutschland zwischen 2012 und 2020 an.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen