1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was passiert mit Mördern ?

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Winglet, 18. Juli 2011.

  1. Winglet

    Winglet Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2011
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Ich habe vor langer Zeit eine Kollegin gekannt mit der ich mich angeregt über das Jenseits etc. unterhalten konnte.
    Sie sagte mir unter anderem, das Mörder oder Leute die einem anderen Menschen schlechtes antun später als "behinderte" Menschen wiederkommen um zu lernen und als "Strafe".

    Was meint Ihr dazu ? Für mich klang es irgendwie logisch, aber gerade darum interessiert mich was Ihr darüber denkt ?

    Gruß an Esther (an meine ehemalige Kollegin falls Sie sich hier auch hier im Forum aufhalten sollte)..
     
  2. madma

    madma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    4.495
    Warum sollten sie behindert wieder auf die Welt kommen?Haben sie ihre
    Strafe doch ihm irdischen Leben,abgegolten,auch ihre Seelen gehen wieder
    so rein,wie sie einstmals kamen zurück nachhause.Der Irrtum liegt wohl darin,glauben manche an einen strafenden Gott,wie oft soll den jemand
    für sein Handeln bestraft werden? Am Besten,stellt man jetzt alle Straftaten
    hier vor und überlegt,wo diese Menschen mal enden werden...es ist schon
    hier vorgekommen,da hat jemand geträumt,aus seinem Vorleben wäre eine
    Seele gekommen,die habe gesagt..du hast mir das Leben genommen...alles,was diese Seele wollte...eine Entschuldigung,Vergebung
    ihrerseits....weisst du,es gibt junge Menschen,die begehen einen Mord,bekommen ihre Strafe und werden gute 80Jahre alt,meinst du nicht,
    wie oft sie schon bereut haben...alle Seelen sind gleich,ob Mensch oder Tier,jedes Lebewesen,gehen sie ins Licht...
    ...was wird denn aus einem Hund,der aus Panik,oder falscher Haltung,einen
    Menschen getötet hat?
    Also,irgendwo hörts ja mal auf,Grenzen zu ziehen oder selber zu urteilen....
    Trete einen Wurm kaputt,kommste als Wurm wieder zu Welt?
    Nochmal,so rein,wie wir geboren wurden,so rein gehen auch unsere Seelen
    wieder nachhause...jede Seele...
     
  3. poschlb

    poschlb Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    1.078
    Ort:
    Straubing
    finde es wirklich schade das menschen so denken ...glaube das nie und nimmer .

    nimand kommt auf diese welt und wird bestraft damit.....
    gruß poschlb
     
  4. idefix15

    idefix15 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2010
    Beiträge:
    1.198
    Ort:
    Schweiz


    ein interessantes thema, es ist aber ein sehr umfassendes thema.
    es kommt darauf an, von welcher seite man es betrachtet.
    jeder, hat einen anderen glaube.

    manche sehen es so.
    geht man in diesem leben, so hat man auch seine schuld abgeglichen.

    manche sehen es so.
    geht man in diesem leben und hat anderen leid getan, wie mord oder krankheiten angewünscht oder verursacht, so bekommt er sie in einem anderen leben wieder.

    es gibt verschiedene meinungen darüber.
     
  5. Isisi

    Isisi Guest

    Meine Mutter ist als behinderter Mensch zur Welt gekommen. So eine Behinderung von Geburt an macht das Leben nicht gerade leichter und es erfordert viel mehr Mut dieses Lebens zu meistern, als es sich quitschgesunde Menschen auch nur vorstellen können.

    Und wenn diese gesunden Menschen, die für ihre gesunde Geburt nicht das geringste geleistet haben, mit dem Finger auf Behinderte zeigen und sagen "ätsch, bist selber schuld an deiner Behinderung weil du ein schlechter Mensch warst, und ich mit meinen gesunden Gliedmaßen bin/war gut" dann ist dass eine menschenverachtende Verhöhnung eines kranken Menschen. Denn dieser kranke Mensch kann für seine Behinderung genau so wenig wie der Gesunde für seine heilen Gliedmaßen.

    Und ich frage mich bei solchen Menschen immer "wer ist denn jetzt eigentlich der Kranke?"
     
  6. idefix15

    idefix15 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2010
    Beiträge:
    1.198
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:


    dies sind menschen, die mit erkrankungen meist nicht umgehen können.
    es ist eine art der machtlosigkeit von ihnen.

    man glaubt oft nicht, wie stark betroffene-erkrankte sind.
    mein respekt.
     
  7. rainbowrising

    rainbowrising Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2011
    Beiträge:
    2.007
    Ort:
    In den unendlichen Tiefen des SEINs
    Die Lebensrückschau wird nicht vom egoistischen Verstandesdenken,
    sondern von der Seele (die in dieser Inkarnation der Mörder war) mit
    erheblich größerer Wahrnehmungs- und Erkenntnisfähigkeit bewertet
    und zwar in der Weise, dass sie sämtliche Handlungen gegenüber anderen
    und ihre Auswirkungen auf diese selbst nachempfindet, sei es dass die Handlungen mitfühlend oder schädigend waren.

    Nach Abschluß der Lebensrückschau bewertet sie ihr Leben (jene Inkarnation). Kein strafender Gott wird sie ins Fegefeuer werfen, aber das Durchleben der Gefühle von Menschen, die sie ermordet, vergewaltigt, geschändet etc. hat wird garantiert die Hölle sein.

    Aufgrund der Bewertung ihrer Handlungen in dieser Inkarnation in Abhängigkeit mit dem Entwicklungszustand, dem Grad ihrer Reife und Erkenntnisfähigkeit plant sie die `nächste` Inkarnation dementsprechend, sucht sich aus ihrer Seelenfamilie diejenigen aus, die das Umfeld bilden wollen, um ihre Weiterentwicklung auf Erden zu unterstützen.

    Das kann unzählige Variationen haben, die so mannigfaltig sind, wie die Einstellung von 6 Milliarden Menschen. Vielleicht entscheidet sie sich Arzt zu werden, um ihr bisheriges Verhalten auszugleichen, vielleicht wird sie Tochter oder Sohn, die ihr Leben lang ihre kranke Mutter (in vorheriger Inkarnation der Ermordete) pflegt, vielleicht wird sie selbst
    ermordet etc ..........

    Das alles setzt voraus, das Inkarnationen linear ablaufen damit Karma stattfinden kann, wahrscheinlicher jedoch in Anbetracht des ewigen Jetzt in geistigen Dimensionen ist, dass die Gesamtwesenheit Anteile ihrer Selbst in verschiedene Epochen schickt, die sich gegenseitig beinflussen.
     
  8. Waldkauz

    Waldkauz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2011
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Landau
    Ich glaube, Mörder werden entweder sofort wieder geboren, oder verbringen eine Zeit lang in einer Art Warteraum. Darin ist die Stimmung sehr traurig und öde. Es gibt 2 Türen, eine rechts, die ins Licht führt (die meisten sehen diese Tür erst gar nicht, da man seine Tat bereuen muß) und eine linke, die gerade wegs zu einer Wiedergeburt führt.
    Ich halte es für möglich, dass es noch eine weitere Tür gibt, die ich noch nicht wahr genommen habe.

    Das Licht sei mit euch allen.:umarmen:
     
  9. madma

    madma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    4.495
    Genau deshalb ist dieser Vergleich wohl drastisch unpassend,wie es deine
    Worte wiederspiegeln,genau durch diesen Irrglauben.
    Aus eigener Erfahrung kann ich es sagen,es erledigt sich alles,in einem
    irdischen Leben...ich durfte es sehen,was mit denen passiert,die kein
    irdisches Gericht greifen konnte..jedem ist das widerfahren,wovor er
    sich am Meisten fürchtete und das hat er auch noch selber herbeigerufen..
    der Mensch selber und kein Gott ist der Richter...als Letztes kam mein
    grösster Peiniger,noch nie bestraft worden,für irgendetwas...doch,es
    hat bereits begonnen,er hat in den Spiegel geschaut...jedesmal,wenn
    er mich gefragt hat,wie kannst du nur so lieb sein,nach all dem,was
    ich dir angetan habe..antwortete ich,was hast du denn getan?
    Als er endlich ging,sagte er..ich fühle mich,wie von der Liebe erschlagen...und
    nun erlebt er das,wovor er am Meisten Angst hatte,dass hat er auch er
    selbst gewählt....nicht ich und kein Gott...
    Gott richtet und urteilt nicht,sollte es der Mensch auch nicht tun....mit irgendwelchen Vorurteilen....schaut man sich alte Menschen an,sie erscheinen,als kehrten sie schon zum Ursprung zurück...kamen wir mit reiner
    Seele auf die Welt,kehren wir auch mit reiner Seele zurück....

    lieben Gruss madma
     
  10. idefix15

    idefix15 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2010
    Beiträge:
    1.198
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    eben, das thema ist sehr umfangreich.
    merci.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen