1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was passiert da momentan?

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von Entity³³, 1. Januar 2008.

  1. Entity³³

    Entity³³ Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo!

    Ich werde diese Frage mal hier reinstellen. hoffentlich kann mir jemand weiterhelfen.

    Seit der Nacht vom 24.auf 25.12. habe ich einen Energiewirbel (Hauptzone Solarplexus) in mir. Ausgleichen, reinigen uns verschließen hält nur für eine kurze Zeit an. Es geht soweit, dass ich nicht mehr richtig schlafen kann. Ich schrecke hoch, bei so ziemlich jedem Geräusch.
    Es fühlt sich an als würde ich ständig aufgeladen. Eigentlich habe ich sehr gut gelernt mich abzugrenzen, wenn ich die Energien nicht auf mich zukommen lassen will, aber momentan ist es so als würde etwas in mir immer wieder aufmachen.
    Den Beitrag über die Rauhnächte habe ich gelesen, weiß aber nicht ob es da irgendwie einen Zusammenhang gibt? Hatte in der Nacht vom 22. auf 23.12. einen Traum in dem ich in den Wehen lag und ein Kind bekomme, aber ich bin sicher nicht schwanger und habs auch nicht geplant. Danach hatte ich keine Träume mehr und dann ab dem 24. diese Energieladungen.

    Eine Freundin hat mir gestern gesagt, dass am 24.12. der 13. Vollmond war, hat das damit zu tun? Ich habe nicht mal eine Ahnung was das zu bedeuten hat.

    Zeitweise kommt es mir vor, als wäre es wie ein Akkuaufladen, dann wiederrum fühlt es sich an wie eine Vorahnung (nicht nur negativ empfunden). Manchmal kommt es von innen und manchmal weiß ich genau es kommt von außen.

    Mich macht es nervös, weil ich nicht weiß, was das ist und wie ich damit umgehen soll. Vielleicht geht es ja einem von euch ähnlich oder es kann mir jemand weiterhelfen.

    Von Herzen Bittersweet
     
  2. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    alle Welt klagt um zu wenig Energie, Du bekommst sie umsonst und ergo freu Dich doch! Wozu dient Angst vor etwas, das man nicht kennt? Ich würde meinen Solarplexus ja kennenlernen wollen. Vielleicht hast Du bisher nicht richtig auf ihn geachtet. Beeinflußt Du deine Energien oder Energien generell? Würde ich lassen, besser beobachten, wie sich was entwickelt und dann danach verstehen. Nicht verstehen wollen, während man beobachtet. Man kann nicht beobachten, wenn man verstehen will. let it flow.

    :liebe1:
     
  3. Entity³³

    Entity³³ Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo Triximaus.

    So gesehen hast du recht, ich bekomme Energien. Es überfordert mich nur die Art und Weise wie das geschieht. Und etwas was man nicht kennt, ist für mich schon eher beunruhigend.
    Grundsätzlich bin ich nicht der Meinung, dass es notwendig ist Energien zu beeinflussen, nur hatte ich mit Energiesaugern so meine Probleme, da ich immer sperrangelweit offen stand. Selbst habe ich keine positiven Energien für mich übrig gehabt. Musste erst mal eine andere Art finden mit ihnen umzugehen, damit ich nicht eine leere Durchlaufposition bin, die sofort zusammensackt. Negatives hab ich wie ein Schwamm aufgesogen und gebunkert. Auch das wollte ich verändern und habe es zum Teil geschafft.
    Das klingt alles so mechanisch, war aber der innere Prozess es zu sehen, es zuzulassen oder loszulassen der ins Gleichgewicht/ in Fluss gebracht werden wollte. Dass das immer wieder von neuem passiert, gehört dazu.
    Auch mit dem beobachten hast du recht, aber es dauert schon so lange an (war leider noch nie sehr geduldig :clown: ).
    Der Gedanke, dass ich mich mit dem Solarplexus nicht ausgiebig beschäftigt habe, könnte mich weiterbringen.
    Danke für deine Gedankenanstöße zum Umgang damit.

    :liebe1:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen