1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was muss man tun damit Gott sich einem zeigt?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Azurkind, 30. Dezember 2011.

  1. Azurkind

    Azurkind Guest

    Werbung:
    :confused:
     
  2. Asaliah40

    Asaliah40 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    34.685
    Ort:
    Kärnten
    Hm........@Azurkind


    Frage : an was glaubst du von vornherein - persönlich ??
    Was fühlst du dabei, wenn du daran denkst ?
    Was erwartest du dir davon ?

    Meine Erfahrung : Gott , jetzt im herkömmlichen Sinne, muss sich nicht zeigen , hm...aber wie gesagt nur mein Gefühl....
    Ich bedanke mich derzeit jeden Tag bei "Gott " , wenn es ihn gibt oder weil man ihn so nennt, weil ich eben derzeit eine sehr friedliche , ruhige , wundervolle Zeit erleben darf und in mir entsteht dann einfach Dankbarkeit , Demut und vor allem Liebe....denn das Jahr war turbulent , viele Höhen und Tiefen ....doch wenn ich jetzt was zum Essen habe oder in meine Wohnung gehe , bin ich erfüllt von so einer Dankbarkeit und ich danke "automatisch " Gott " ...warum, weiß ich nicht , es ist ein Gefühl für mich das tun zu wollen , auch bei meinem "Hohen Selbst " oder Schutzengel , und ich halte mich eigentlich nicht für sehr gläubig :)es ist einfach so....ich möchte jemanden für alles danken dürfen/können, ....ein Ritual , könnte man es nennen.

    Ich denke , das kannst du nur für dich erfahren , und das was du fühlst wird richtig sein, manchesmal braucht es eben seine Zeit ....

    LG Asaliah:)
     
  3. Night-bird

    Night-bird Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    4.985
    Ort:
    Jenseits von Eden
    @ Azurkind, mit Liebe :love2: und einem Lächeln :) kannst Du Gott erwecken, sichtbar wird es durch das Strahlen :flower2: der Gotteskinder. :winken1:

    .
     
  4. Sabbah

    Sabbah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2009
    Beiträge:
    5.327
    Ort:
    Wien
    ich hab ihm gesagt er soll sich seinen finger in den a***h stecken und nie wieder blicken lassen...und siehe da...er hats getan.
     
  5. meinschatz

    meinschatz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    3.410
    Ort:
    Irgendwo zwischen Himmel und Hölle
    So empfinde ich auch , er ist zeigt sich da wo Liebe gegeben wird und gibt sie rein und klar zurück . :umarmen:
     
  6. Purusha

    Purusha Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    76
    Werbung:
    Ich glaube man muss einfach 'nichts tun', was sich einfacher anhört als es ist. Wenn du es schaffst deinen Geist also dein Denken komplett zu leeren und dich von Ängsten und Begierden zu befreien, dann wird sich Dein Bewusstsein erweitern und dann kann man in jedem Ding Gott finden. Das ist die Gnade und das Geschenk Gottes an ALLE Menschen (also auch für Dich Sabbah) und dafür bin ich genauso dankbar wie Asaliah.

    LG Purusha
     
  7. Munay

    Munay Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2010
    Beiträge:
    651
    Würdest du ihn denn erkennen, wenn er sich zeigt? ;)
     
  8. Eristda

    Eristda Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    5.308
    Ort:
    Coburg
    Es gibt weder Mensch noch Tier, was Gott gesehen hat.

    Man kann Gott nicht sehen oder fühlen bzw. spüren.

    Alles was unsere weltlichen und geistigen Augen sehen, ist nur die Offenbarung Gottes, nicht aber Gott selbst.
     
  9. andr

    andr Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.284
    Hallo Azurkind,

    altes Problem des sogenannten Bösen ... das mit seiner Gewalt und Zerstörung Gott provozieren wollte zu erscheinen.

    Gott erscheint nicht. Gott ist (maximal).

    Gott ist ein Wort, das wir benutzen, um das Unaussprechliche auszusprechen, also in sich schon ein Widerspruch, den Du/ich dann auch nicht zwingen können, zu erscheinen, denn dann wäre Gott per Definiton nicht mehr Gott.
    Das wäre dann das, was gerade Du Gott vorwerfen würdest - dass Gott, sobald er erscheint, ja kein Gott mehr ist ..... beißt sich in den Schwanz die Sache.

    Gott hat - so ist die übereinstimmende Auskunft fast aller spiritueller Traditionen - also, Gott hat Dir/mir bereits alles gegeben UND noch mehr.
    Da ist nix mehr übrig. Du hast schon alles. (Einschließlich einen Teil Gottes in Dir - ob Du das weißt oder nicht - das ist diesem Anteil Gottes in Dir egal).

    Würde sowas wie Gott erscheinen, wäre ersie Dein/unser Chef, aber genau das wollte Gott nicht (sonst hätte ersie das schon längst getan).

    Nun, und eigentlich ist das mit Worten nicht zu beschreiben, was ich beschreiben will. Also müsstest Du einsetzen, was fehlt, oder zwischen den Zeilen lesen, was nicht in den Worten steht, aber das ist ja gerade in dem Zustand in dem Du Dich befindest, wenn Du diese Frage frägst, extrem schwierig.

    Die andere Frage wäre: Was machst Du gerne? Sowas wie Eisessen oder Heiße Schokolade trinken gehen? Das würde ich tun. Also ich an Deiner Stelle.
    Zaunpfahlwinke :D

    Segen Deiner Suche!

    Andreas
     
  10. Munay

    Munay Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2010
    Beiträge:
    651
    Werbung:
    Ungesäuertes Brot und neuen Wein dazu :D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen