1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was meinte Jesus...

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Niemand, 22. Juni 2006.

  1. Niemand

    Niemand Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    7.604
    Ort:
    Niemandsland / Neutrale Zone
    Werbung:
    ... mit den 5 Bäumen ?

    19. Jesus sagte: „Beglückwünscht denjenigen, der zu jenem geworden ist, der er war, bevor er wurde. Wenn ihr meine Jünger werdet und dann auf meine Worte hört, werden diese Steine dort euch dienen. Denn es existieren fünf Bäume im Paradies für euch, die sich niemals verändern, weder im Sommer noch im Winter, und deren Blätter nicht fallen. Derjenige, der diese Bäume kennt, wird den Tod nicht schmecken.“
     
  2. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    Das klingt wie, selig ist der bereits Sohn eines Menschen ward bevor er in die Existenz der Hölle > unserer bekannten Welt eintrat.

    Zebaoth der Herr der Herrscharen der 22 +5 = 27 Elohim Kräfte.
    Z. B. die Hebräischen Hiroglyphen > Schöpfertöne.

    Im Ursprung Sebaoth, so auch als Buddha, Laotse, Yeshua Ben Joseph >
    ( < f&#228;lschl. Jesus Christus ), Muhammad Johannes von Jerusalem, usw. bekannt.

    :baden:
     
  3. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Mir fallen dazu spontan die fünf Dhyani-Buddhas ein - und ihr Mandala, wie es hier
    http://emmet.de/hb_kai1.htm
    ganz gut veranschaulicht wird. Wenns nicht so unwahrscheinlich wäre, daß er sie gekannt hat - aber sie sind ja Dhyani-Buddhas, die noch sind, was sie waren, bevor sie wurden... also vielleicht kennt er sie ja von früher, der Yeshua.
     
  4. Pelisa

    Pelisa Guest

    Warum ein Zitat aus den Apokryphen?
     
  5. Niemand

    Niemand Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    7.604
    Ort:
    Niemandsland / Neutrale Zone
    Gegenfrage: Warum nicht ? :)
     
  6. Sternenfeuerwerk

    Sternenfeuerwerk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Austria
    Werbung:

    Beglückwünscht die die sich nicht verändern lassen von der Gesellschaft.
    Wenn ihr meine Jünger werdet, werden diese dann euch dienen. Wer dieses Rätsel mit dem Bäumen kennt wird unsterblich sein.

    Mit dem Bäumen meint er etwas geistliches :)
     
  7. Niemand

    Niemand Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    7.604
    Ort:
    Niemandsland / Neutrale Zone
    Irgendwie scheint die Spur tats&#228;chlich in den buddhistischen Raum zu f&#252;hren. Was Du meinst, spricht also die 5 Elemente an... ;)
     
  8. Sternenfeuerwerk

    Sternenfeuerwerk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Austria
    Spruch 84: Es gibt zwei Bäume im Paradies: Der eine bringt [Tiere] hervor, der andere bringt Menschen hervor. Adam [aß] von dem Baume, (25) der Tiere hervorbrachte. [Er] wurde zum Tier und brachte Tiere hervor. Deswegen verehren die Söhne Adams die [Tiere]. Der Baum [...] Frucht ist [...] (30) zahlreich werden [...] aß den [...] Frucht des [...] bringt die Menschen hervor [...] Menschen [...]. (35) Gott erschuf den Menschen, [... und die Menschen] ( 72.1) erschufen Gott.
     
  9. Sternenfeuerwerk

    Sternenfeuerwerk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Austria
    Der Baum der Erkenntnis von Gut und Böse bzw. der Baum der Erkenntnis des Guten und Schlechten - wie es durchgehend heißt, wenn von ihm im 1. Buch Mose der Bibel gesprochen wird - ist der Baum, der in der Menschheits- bzw. Paradies- oder Naturgeschichte des Menschen (Adam) der Genesis des Alten Testaments neben dem Baum des Lebens in der Mitte des Garten Eden steht. In dem Bild, das hier gezeichnet wird, werden beide Bäume als von zentraler Wichtigkeit im Leben des Menschen oder - je nach Interpretation - der ganzen Menschheit dargestellt.

    Die "Früchte" dieses Baumes werden oft wörtlich verstanden und in der christlichen Kunst traditionell als Äpfel dargestellt. Biblisch ist jedoch von solchen nicht die Rede; sie könnte auf ein Wortspiel zurückgehen: das gemeinsame lateinische Wort für "schlecht" und "Apfel" lautet nämlich malus.

    Die Bedeutung des Baumes der Erkenntnis des Guten und Schlechten wird besonders herausgehoben. Gott weist den Menschen von vornherein darauf hin, dass er sterben werde, wenn er von seinen Früchten essen sollte. (M. Luther Übersetzung 1984


    Für mich bedeutetdas schlichtweg das wir uns nicht von Begierden, Gelüsten in welchen Sinne auch immer hingeben sollten, den die Befriedigung ist nur von kurzer Dauer. Wer aber rein ist und darüber steht der ist wirklich frei und unsterblich in dieser Welt.


    Es ist nicht alles Gold was glänzt.
     
  10. Niemand

    Niemand Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    7.604
    Ort:
    Niemandsland / Neutrale Zone
    Werbung:
    Heisst also im Klartext: Man sollte nicht von den Fr&#252;chten des Dualismuses kosten, weil man sonst hineingezogen wird. Aber meinst Du das das irgendwas mit den 5 B&#228;umen zu tun hat, die in den Apokryphen erw&#228;hnt werden ? Ich weiss ja nicht wie Du zu den apokryphen Schriften stehst. Der Grossteil der Christen ignoriert sie ja schlichtweg, weil es ihnen so vorgegeben wird ... Niemandchen versteht darunter aber: Man sollte weder von den Guten, noch von den Schlechten Fr&#252;chten essen. ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen