1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was meint ihr dazu? (Crowley Tarot)

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von Cipher, 2. April 2006.

  1. Cipher

    Cipher Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2005
    Beiträge:
    971
    Ort:
    Ireland
    Werbung:
    Hallo! ;)
    Hätte mal eine kleine Frage bezüglich der Deutung.
    Und zwar geht es um das Beziehungsspiel zu einer Person, wo ich nicht genau die Gefühle kenne, ich schreibe mal die Karten hier rein und meine Deutung dazu, würde mich freuen, wenn jemand Ergänzungen hat oder das genauso sieht wie ich.

    Beziehungsspiel (Crowley Tarot)
    [Meine Säule] [Seine Säule]
    Ritter der SchwerterxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxHerrschaft (2 Stäbe)

    Königin der ScheibenxxxxxxxGlückxxxxxxxxDer Eremit

    Vollendung (4 Stäbe)xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxDer Gehängte

    ________________________________________________________________
    Zur Deutung:
    Meine Säule:
    Ich persönlich schätze vom Kopf her die Beziehung kritisch ein, doch meine Seele bzw. mein Herz erhofft sich von ihm immernoch das ultimative Glück.
    Mein Verhalten gegenüber ist soweit ok, ich lasse mir nichts anmerken und spiele ihm eigentlich vor, dass alles ok ist, quasi alles ausbalanciert und geklärt.
    QE meiner Säule:"Der Kaiser"
    Ich mische in diesem Spiel gerne oder auch vielleicht unbewusst gerne mal die Karten, zwar versuche ich mich soweit es geht an Abmachungen zu halten, aber ein Flirt rutscht sicherlich auch schon mal raus, die Hoffnung scheint für mich noch selber zu bestehen.

    Seine Säule:
    Er hingegen weiss, dass ich ihn gut finde und spielt sehr gerne damit (Herrschaft).
    Seelenmässig ist er sich nicht wirklich sicher, er steckt momentan in einer Beziehung aber weiss weder vor noch zurück, da er selber ziemlich verunsichert ist und nicht darüber nachdenkt.
    Sein Verhalten ist Zwiespältig: Einerseits kann er nicht ohne mich - andererseits wünscht er sich vielleicht auch den Kontakt abzubrechen, vermag das aber irgendwie nicht durchzusetzen (genau wie ich).
    QE seiner Säule: "Der Hohepriester"
    Ein sehr gutes Blatt für eine eigentlich so verkorkste Säule, er scheint trotz alledem viel für mich zu empfinden, viel mehr als man auf den ersten Blick sieht, ob es Liebe ist weiss ich nicht, könnte sich dahingehend evt. entwickeln?

    Signifikator und QEs
    Der Kontrast bildet ja hier der Signifikator.
    QE von den Säulen sind beides starke Bilder, einmal der Hohepriester und einmal der Herrscher, es findet zwischen beiden ein Machtkampf statt, was man nicht übersehen kann.
    Der eine geht diesen "Kampf" direkter an, der ander hingegen führt ihn eher "versteckt".
    Das Glück passt dort überhaupt nicht rein, es zeigt eine günstige Beziehung an, die sich EIGENTLICH in jede Richtung entwickeln KÖNNTE.
    Auch die gesamte QE (Lust) zeigt hier eindeutige Erotische Aspekte.

    Ich hoffe wirklich auf Eure Hilfe und Euren Meinungen, die eigene Befangenheit habe ich versucht so weit es geht aussen vor zu lassen, die Deutung an sich find ich ganz stimmig, nur beim Fazit hapert es.

    Gruss,
    Cipher

    Anzumerken sei vielleicht noch, dass seine Geburtskarte die Lust ist und meine der Herrscher ;)
     
  2. *Albi*

    *Albi* Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2005
    Beiträge:
    254
    Hallo Cipher,

    Meiner Ansicht nach ist die doch leider etwas deprimierende Kernaussage in dem Eremiten ... noch dazu auch noch mit dem Gehängten ...
    Soll heissen, daß er innerlich eher zum Rückzug neigt .. bzw eben ganz konkret zum nicht-binden ..
    Auch wenn er ein klein bißerl Leidenschafts-Gedanken im Kopf hat ... den angeleinten Gehängten verdeutlicht er sehr gut nach aussen ... denn sein wahrer Wunsch ist eher der "Rückzug" aus einer Beziehung (Dir gegenüber) ..
    wie gesagt: selbst, wenn mal hier und da mit dem feurigen Gedanken spielt .. die anderen 2 Karten stechen eindeutig = gewinnen defintiv die Oberhand ..
    (Männer träumen halt auch mal ... und oft träumt man(n) mit dem Wissen, das man nur träumt und definitiv nicht mehr unternimmt)

    Das, was Du "Glück" in der Mitte nennst .. ist ja ansich das "Rad des Glücks" ...
    -> Das ist aber ehrlicher gesagt: das "Rad des Schicksals" ..
    und somit es es eben das "Rad des Lebens" .. es dreht sich halt einfach "nur so" mal so .. mal so .. mal hier .. mal da ....
    Somit ist die Mitte zwischen Euch kein Glück, sondern ein "Es dreht sich halt" .. aber es ist nicht in dem Sinne, das ein Glück auf Auch wartet ... es ist einfach nur das normal-drehende Leben ...
    Somit ist die Ausage wohl eher, das man ncihts konkret machen soll .. sondern das man eben das Leben seinen Lauf nehmen lassen soll ..

    --- Ich wollte das vor allem sagen, weil ich sehr gut weiß, wie man sich seine eigenen Wünsche in seine eigene Legung einweben kann ---
    Nichstdestotrotz ist dies hier nichts mehr als nur meine kleine persönliche Meinung.

    Viele Liebe Grüße.:)

    Albi
     
  3. Cipher

    Cipher Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2005
    Beiträge:
    971
    Ort:
    Ireland
    Werbung:
    Hallo Albideuter!

    Erstmal vielen Dank, dass du mir deine Meinung dazu geschrieben hast.

    Natürlich ist alles in erster Linie Interpretationssache.

    Für mich persönlich bedeutet es weniger Rückzug, sondern eher ein gefangen sein, der Gehängte hat (für mich) die Symbolik, dass jemand bei etwas (Ge-)Be-fangen ist und keinen Ausweg erkennt.

    Der Eremit verweist darauf, dass er es in Angriff nehmen möchte und ernsthaft nachdenken will.

    Das Rad war für mich immer schon eigentlich eine abgeschwächte Form des Universums.
    Es steht in jedem Fall für das Schicksal, aber meistens die positive Komponente --> Das das Schicksal hier positiv auf die Fragestellung bezogen ausgeht.

    Aber dennoch danke für deine Impulse.

    Andere Impulse sind immernoch Willkommen.

    Herzlichst,
    Cipher
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen