1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

was machte euch eigentlich so sicher?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von lamizo, 25. August 2005.

  1. lamizo

    lamizo Guest

    Werbung:
    ... ein paar kennen mich und meine story jetzt ja bereits und ich habe auch gepostet, dass ich bisher mit esoterik nix am hut hatte und dennoch war ich vom 1. moment an überzeugt, dass uns etwas "höheres" verbindet.

    nun kam mir in den sinn zu fragen, woran ihr das bei euch gemerkt habt...


    ich will hier mal meine sichtweise schildern.


    fakt ist, ich habe zwei wochen lang von ihm geträumt, obwohl ich zu dem zeitpunkt von ihm noch NICHTS gewusst habe.
    ich las ein paar tage zuvor, dass ich einem löwen begegnen werde und dass das schicksalshaft für mich sein wird... zu jenem zeitpunkt kannte ich keinen einzigen löwen... später stellte sich dann heraus, er ist einer!
    wir lernten uns kennen und bereits zwei, drei stunden nach unserem kennenlernen, hatten wir beide das gefühl uns immer schon gekannt zu haben... nichts überraschte uns, was der andere von sich gab.
    ich habe eine wunderschöne passage von ihm, in der er mir schrieb, er frägt mich zwar die dinge, aber eigentlich weiß er bereits um sie... und freut sich nur, dass es sich im nachhinein zum 2786als richtig herausgestellt hat, was er von mir gedacht hat.
    also ihm ging es umgekehrt nicht anders.
    er meinte, er hätte das gefühl, er hätte einen schaltplan für mich im kopf, weil er exakt weiß, was ich wie, wo, wann will...
    wir hatten in allem dieselben vorstellungen, ideen, träume, gedanken, wertvorstellungen, moralvorstellungen... alles deckte sich!
    unseren ersten kuss beschrieb er mit den worten: er hätte das gefühl, als hätte sich in jenem augenblick gerade etwas elementares in diesem universum entschieden... als hätten wir geschichte geschrieben!
    laufend kamen solche aussagen von uns REALISTEN!!! lach!
    wir hatten das gefühl, wir wären endlich ZUHAUSE angekommen... wir hätten im jenseits beschlossen, dass wir uns hier wiederfinden sollten.
    wir sehen uns in gewisser weise sogar optisch ähnlich... echt "witzig"...

    ich erinnere mich daran, als wir das 1. mal miteinander geschlafen haben, meinte ich, es wäre, als würde ich mit mir selbst schlafen... komisch, das jetzt zu erklären, aber es war ein verschmelzen und es brauchte keiner worte... er berührte mich immer genau da, wo ich es wollte bzw. umgekehrt...
    wir brauchten nie worte füreinander!

    er überraschte mich auch immer mit dingen... ich dachte mir etwas und sofort setzte er dies in die tat um bzw. hat VORHER schon daran gedacht, dass ich das wollen könnte und noch bevor ich es ganz aussprach, tat er es bereits...

    das schicksal hat uns gegenseitig in die hände gespielt... das ist zweifelsohne... leider kam es ja zum bruch!
    aber irgendwie hab ich das gefühl, ich bekomme laufend irgenwie zeichen...
    z. b. etwas total eigenartiges... ich erwähnte hier ja meinen verstorbenen freund michael... vor jahren hatte ich die "süße leidenschaft" radiergummis und bleistifte in allen niedlichen varianten zu sammeln.
    vorgestern fiel mir aus heiterem himmel aus einer alten schublade so ein radiergummi von michael heraus... nie mehr gesehen... bestimmt 10 jahre nimma... und das witzige... jener radiergummi war eine kleine niedliche ente, auf der ein P. steht...
    Philipp (mein Gegenstück, mein Seelengefährte) sammelt komischerweise Enten...
    warum fiel mir die nach 10 jahren in die Hand? warum eine ente, warum steht ein p drauf...

    komisch, mich TRÖSTET das in jenem moment...

    und eben kam ein irrläufermail herein... von einem pitro...
    komischerweise war phillys chatname pirot

    das sind alles irgendwie so nette witzigkeiten, wo ich keine ahnung habe, ob mir meine fantasie jetzt nen streich macht, oder ob das liebevolle winks "von oben" sind, dass ich mir wirklich sicher sein kann (trotz des bruchs), dass phil wirklich mein gegenstück ist, und ich darauf vertrauen soll.

    jeden tag fällt mir nun fast so ein witziger zufall auf...
    so küssten wir uns z. b. das erste mal an einem 23ten...
    vor ein paar tagen war ich mit dem bus unterwegs... stau, bus blieb stehen... ich saß da, blickte zum fenster raus... genau vor einer haustürnummer... die 23

    dann gehe ich zu meiner wohnungstür hinaus... und erblicke das 1. mal die seitenstraße meiner wohnung... wohen ja schon ewig da... hab noch nie bemerkt, dass diese straße den ganz selben namen hat, wie jene in der er in wien wohnt.
    seine seitenstraße ist übrigens jene, in der wiederum ich hier in innsbruck wohne...

    und solcher "schrägheiten" könnte ich jetzt dutzende aufzählen!!!


    bin auf eure gespannt!

    jasmin
     
  2. PanTau

    PanTau Guest

    Hallo Lamizo :kiss3: ,

    du schafst es wirklich etwas aus einem heraus zu kizzeln, aber ich rede jetzt hier von meiner ersten realen Begegnung mit meinem wie ich jetzt weiß Zwillingsseele.

    Ich war 18 als ich ihn das erste mal sah, ich sah in die Augen und wußte boha, da ist etwas. Freilich hatte ich auch mal einen Freund aber immer wenn wir uns begegnet sind hab ich mit dem Schluß gemacht, weil ich wußte ich will nur den Einen!!!!

    Mit 20 sind wir dann endlich zusammen gekommen es war wie im Traum wir haben zusammen gelacht über alles wirklich alles reden können auch über das intimste Innere, wie du ja schon geschrieben hast vom sexuellen ganz zu schweigen es war einfach wunderbar. Wenn wir zusammen waren konnten wir nicht voneinander lassen und es war einfach nichts peinlich.

    Ich glaube er hat es auch gemerkt und hat sich in seinen Sport geflüchtet oder mit Freunden weg gehen. War für mich ja auch ok, ich wollte ihn ja nicht verlieren.

    Dann war mal 4 Wochen Schluß ich hatte eine Woche nichts essen können habe abgenommen auf 47kg, hab ausgesehen wie der Tod. Hab mit anderen Jungs geflirtet, aber gewußt das ist es nicht.

    Plötzlich stand er vor mir als ich nach Hause gekommen bin und er hat gleich gesehen das ich abgenommen habe und es auch gesagt ich war so glücklich in dieser Nacht. Auf einmal fing er an es wäre doch nicht schlimm jetzt ein Kind zu bekommen usw. ich dachte was geht jetzt ab alles lief wie bisher. Als er sich wieder von mir entfernte und ich es gemerkt habe und für mich entschied ich will das alles nicht mehr ich kann nicht mehr.

    Also hab ich Schluß gemacht ihm gesagt ich liebe dich nicht mehr. Da hat er mich am Hals gepackt und gesagt ich mach dich tot ich mach dich tot, das komische war ich hatte in dem Moment keine Angst.
    Auf einmal fing er das weinen an und meinte er liebt mich und das er mehr Zeit mit mir verbracht hätte und es aber nicht so war. Die Nacht hat er noch bei mir geschlafen.

    Den nächsten Tag bin ich zu meinen damaligen Chef und er meinte es ist keine Frau wert egal was sie getan hat geschlagen zu werden und das er mich nicht liebt sondern nur sich selber und das er das nächste Mal das tun wird was er gesagt hat.

    Tja das war es dann. Wie gesagt so komische Zufälle habe ich auch ich hatte sogar mal eine Kontonr. die seine Telefonnr. war. Tja und Träume ja im Traum wird oft auch die körperliche Anziehungskraft wieder Wirklichkeit.

    Es ist schwer zu verstehen, aber es ist so. Und durch ein Bild was mich an ihn erinnerte hat es angefangen sich zu wiederholen, aber wie gesagt darüber möchte ich öffentlich nicht reden.

    Ganz liebe Grüße
    PanTau
     
  3. lamizo

    lamizo Guest

    ... habe deinen beitrag jetzt gleich zweimal gelesen, manche passagen auch dreimal...
    wie gesagt, mein "angebot" steht... wenn du magst, du kannst mich anschreiben, wenn dir danach ist...
    einfach nur "reden" bzw. zu wissen, dass jemand zuhört tut schon gut...

    wie lange liegt das geschehene bei dir zurück???



    -j-
     
  4. PanTau

    PanTau Guest

    ....das ganze ist jetzt 9 Jahre her, aber jetzt hab ich es erst verstanden.

    und zu dem anderen wenn mir danach ist gerne :kiss3:

    Liebe Grüße
    PanTau
     
  5. lamizo

    lamizo Guest

    ... wäre ja womöglich in einem eigenen thread auch schon wieder ne eigene frage, aber ich will mich hier nicht zu breit machen... *gg*

    mir kam so in den sinn, ob, wenn man einmal die erfahrung machen durfte, dieses geschenk bekommen hat, einen seelenpartner an seiner seite wissen zu dürfen, wo einfach alles stimmig, harmonisch, ergänzend, perfekt etc. gewesen war, ob dann jemals ein "normalsterblicher" noch eine chance haben kann.

    logisch, dass ich jetzt sofort vehement "nein" schreie... bei mir ist alles noch viel zu frisch und die frage nach einem "neuen" wird sich wohl lange noch nicht stellen... kein interesse... aber die grundsätzliche frage brennt irgendwie schon in mir... ich meine, bei phil waren keinerlei kompromisse oder "zugeständnisse" an ihn nötig, weil es wirklich nur um UNS ging, so wie wir waren, liebten wir uns aus tiefster seele.
    ich kenne es von früheren "normalen" partnerschaften, wo einen dieses stört oder missfällt, was man halt "duldet" als liebevolle marotte, was auch immer... ;-)

    thja, wenn man mal so ein sensationelles geschenk wie eine beziehung zu einem seelenpartner erhalten hat (ich sehe es als geschenk von oben), wie sollte dann ein "normaler" mann noch genügen? ich weiß, klingt jetzt krass oder arrogant oder was auch immer...

    aber ich will einfach wissen, ob das geht? geht es vielleicht darum zu lernen, dass man andere trotz fehlern, marotten etc. genauso lieben kann? war ja vor der begegnung mit einem seelenpartner auch gang und gäbe... hihi!


    hoffe, das kapiert jetzt überhaupt jemand, was ich hier verzapfe... ansonsten nachfragen...

    bin schon etwas übermüdet... gääähn! :sleep2:

    jasmin
     
  6. carrie24

    carrie24 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2005
    Beiträge:
    636
    Werbung:
    Hallo lamizo,
    ich kann dich gut verstehen. Du hast Angst, daß du einen anderen nicht mehr so lieben kannst wie du ihn geliebt hast. Auch wenn es jetzt für dich noch nicht aktuell ist, es wird ein Mann kommen, den du auch wieder lieben wirst. Vergleiche ihn aber nicht mit Phli, das wäre dem Neuen gegenüber nicht gerecht. Er ist ein Mensch für sich, ohne vergleichbares Gegenstück. Vielleicht wird er auch Macken haben, sicher wird er das. Aber vielleicht ist es genau das, was du dann so sehr an ihn lieben wirst. Keiner von uns ist vollkommen und das ist ja auch gut so. Woran sollten wir sonst lernen?
     
  7. lamizo

    lamizo Guest

    Werbung:
    ... das ist mir selbst auch klar, wenn ich "logisch" denke... ich selbst hab ja auch etliche macken...

    die frage war halt nur die, OB es nach so einer "begegnung" einfach noch möglich sein wird, oder ob alle, die ihren seelenpartner gefunden haben, danach in einem auf dauer selbst gewählten alleinesein "gelebt" haben, weil diese liebe für diesen menschen wird ja nie sterben (davon gehe ich aus... sonst wäre es ja keine seelenverwandtschaft... sowas kommt und geht nicht einach so)...

    aber vermutlich ist es für mich wirklich zu früh, sich darüber den kopf zu zerbrechen...

    vielleicht wird sich diese liebe auch einem wandel unterziehen... damals, nach michaels tod hielt ich es auch für unmöglich, dass ich noch jemals lieben könnte... und drei jahre später platze phil in mein leben...

    ist halt nur die frage, wieviele "enttäuschungen" man verkraften kann? michi und phil...

    naja, wenn ich jetzt meinen humor herhole... sage ich... aller guten dinge sind drei... hihi... vielleicht kommt IRGENDWANN nr. 3 und das passt dann... *gg*


    schönen abend
    jasmin
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen