1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was macht eine gute beziehung aus?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Inti, 9. Januar 2007.

?

Was braucht es für eine "gute" Beziehung

  1. Hauptsache wir lieben uns, der Rest kommt von allein

    7 Stimme(n)
    13,5%
  2. Man muss sich ohne Worte verstehen und die Wünsche von den Lippen lesen

    6 Stimme(n)
    11,5%
  3. Was sich liebt, das neckt sich da kann es auch schon mal krachen

    13 Stimme(n)
    25,0%
  4. Streit verdirbt jede Beziehung, die beste Beziehungsarbeit ist Hamonisierung

    6 Stimme(n)
    11,5%
  5. Nur nicht dauernd zusammenhocken, jeder muss sein Leben leben

    22 Stimme(n)
    42,3%
  6. Gemeinsames Tun stärkt die Beziehung

    19 Stimme(n)
    36,5%
  7. Man muss auch mal ganz klar die Meinung sagen ohne Tabus

    16 Stimme(n)
    30,8%
  8. Oberstes Gebot ist, die Gefühle des anderen zu achten

    26 Stimme(n)
    50,0%
  9. Alles verlorene Liebesmüh, gute Beziehungen gibt es nicht

    2 Stimme(n)
    3,8%
  10. Ganz was anderes siehe Text

    6 Stimme(n)
    11,5%
  1. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Werbung:
    Tja gibt es das überhaupt oder machen wir uns da nur etwas vor - weil wir es uns sooo wünschen?

    LGInti
     
  2. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.794
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Hallo Inti,
    meinst du die Beziehung zwischen Mann und Frau?

    Ich denke es muss einfach passen. Es sollte keine Anstrengung bedeuten die Fehler des anderen mit einem Augenzwinkern zu akzeptieren.

    Man kann sich Mühe geben wie man will, wenn es keine gemeinsame Wellenlänge gibt wird es nicht zur Harmonie führen. Es zeigt sich die Disharmonie meist in Momenten der Entspannung. (meiner Erfahrung nach) Man kämpft gemeinsam für oder gegen eine Sache, denkt man ist ein tolles team, aber danach zeigt sich Disharmonie, wenn man sich zurücklehnen kann.

    Es gibt ein engl. Sprichwort: ob eine Beziehung zwischen Mann und Frau gut ist zeigt sich erst, wenn man sich bei den Händen halten kann wärend man eine andere Meinung äussert.
     
  3. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    hi east - ja ich meinte eine Liebesbeziehung aber da gehören ja auch Mann-Mann und Frau-Frau Beziehungen rein
    ja das gefällt mir - das ist Gelassenheit, aber die gibt es nicht wenn man dem andern mal auf den Schlips tritt
    meinst du diese Wellenlänge muss von Anfang da sein, oder kann man sich die erarbeiten?
    der berühmte Weihnachtsstreit - ist es das auch wenn der Mann die ganze Woche weg ist und das gemeinsame Wochenende zum Stress wird?
    hört sich ganz klasse an - glaubst du das ist oft so in Beziehungen?

    LGInti
     
  4. also ich habe mal folgendes angekreuzt:
    (wobei "gute Beziehung" auch sehr verschieden gedeutet werden kann. ;))
    1. Hauptsache wir lieben uns, der Rest kommt von allein
    2. Was sich liebt, das neckt sich da kann es auch schon mal krachen
    3. Nur nicht dauernd zusammenhocken, jeder muss sein Leben leben
    4. Man muss auch mal ganz klar die Meinung sagen ohne Tabus
    5. Oberstes Gebot ist, die Gefühle des anderen zu achten
    1. zuerst sollte mal die "Liebe", das Interesse am anderen Menschen im Vordergrund stehen. Dann entwickelt sich der Rest alleine.

    2. Streit gehört genauso dazu, wie Harmonie. Regen und Sonnenschein sind nunmal auf der Erde so nötig, wie "Das Amen in der Kirche" :D (wobei Punkt 2 und 4 zusammengehören)

    3. Freiraum. Jeder braucht seinen Freiraum. Ohne diesen, kann es nicht gut gehen in der Beziehung. Etwas Abstand voneinander, kann mir auch Klarheit über meine Gefühle vermitteln, um den Partner erst wieder mehr zu achten und zu wissen, was ich an ihm habe.

    4. klärende Gespräche vertiefen sehr eine Partnerschaft. Allerdings kommt es manchmal zu Missverständnissen zw. Mann und Frau. Das sollte berücksichtigt werden. (Ich weiß, wovon ich da schreibe :D :( :D)

    5. Respektieren und schätzen ist genauso wichtig. Quasi ein Menschenrecht auf ERden. Egal welche "Fehler" - oder gerade weil der Partner solche hat.
     
  5. Abraxas462

    Abraxas462 Guest

    Gleich und Gleich gesellt sich gern.

    Gegensätze ziehen sich an.



    .
     
  6. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.794
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Werbung:
    Oft? ich weiss es nicht, kenne aber Paare bei denen es funktioniert. Obwohl sich das Wort funktionieren sehr technisch anhört.

    Wellenlänge ist da oder nicht. Das kann man nicht erzwingen, wie man Sympathie nicht erkämpfen kann.
    Entweder ich kann Jemand riechen oder eben nicht.

    Streit gehört auch dazu, aber wenn die Basis stimmt, das heisst dass man sich der Zuneigung des anderen sicher ist kann nicht wirklich etwas schief laufen.
    Wenn die Zuneigung nicht mehr da ist wird man unsicher und es schleicht sich Angst ein. Streit wird zur Gefahr den Anderen zu verlieren. Man kämpft und macht dadurch alles noch schlimmer.
     
  7. oberstes Gebot ist es
    die Gefühle des anderen zu achten
    das habe ich gestimmt

    werde noch darüber nachdenken
    ich bin da nicht unbedingt ein Theorethiker
    und es hat ja ganz gut geklappt
    mit meiner Beziehung...
    viele viele Jahre...:liebe1:



    Ali:liebe1: :liebe1: :liebe1:
     
  8. Mariposa

    Mariposa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2004
    Beiträge:
    2.763
    Ort:
    Mitten in einem Mohnblumenfeld auf dem Planeten Ve
    Gegenseitiger Respekt und Liebe von beiden gleichermaßen.

    Das sollte selbstverständlich sein, doch wenn ich sehe - oder besser höre - wie sich manche Paare ankeifen, wundert mich die hohe Scheidungsrate nicht.

    1 - 2 Streits pro Jahr sei jedem gegönnt :clown: . Mir persönlich ist streiten zu anstrengend und leide darunter wie ein Hund. Deshalb bin ich auch für Harmonie, allerdings nicht erzwungene, sondern eine, bei der es von Grund auf 'stimmt'.

    Kann man auch mehrere Sachen ankreuzeln? Mal schauen geh... :escape:

    :liebe1: :liebe1: :liebe1:
     
  9. Also, ich bin jetzt seit fünfundzwanzig Jahren verheiratet. Mein Mann und ich haben in dieser Zeit kaum gestritten, doch wenn.....dann geht es fast immer bis an die Substanz unserer Beziehung. Mein Mann ist zwar ein Partner auf dem man sich 100 Prozentig verlassen kann, aber leider hat er überhaupt keine Streitkultur. Das nervt mich manchmal ganz gewaltig, denn ich bin ein Mensch der Konflikte nicht scheut und der Ansicht, dass man auch in einer funktionierenden Partnerschaft nicht unbedingt immer einer Meinung sein muss. Aber vielleicht hat das etwas mit unseren Tierkreiszeichen zu tun, denn mein ist Waage und ich Skorpion! :dontknow:


    LG feuervogel
     
  10. Werbung:
    Aus meiner Erfahrung, und ich habe wirklich, nach mehreren Versuchen, eine glückliche Beziehung, sollte man in mehreren Punkten Übereinstimmungen haben:
    z. B. Lebensstil, Hobbies, Weltanschauung, Sex, ähnliche Vorstellungen von der Beziehung.

    Wenn nur ein Punkt übereinstimmt oder zwei, wird es schwierig dauerhaft gut miteinander auszukommen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen