1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was machst Du , wenn Du traurig bist.

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Aurian, 21. Juli 2006.

?

Was machst Du , wenn Du richtig traurig bist!?

  1. Ziehst Du Dich zurück und versuchst alleine damit vertig zu werden?

    63,6%
  2. Vertraust Du Dich einer/einem guten/gutem Freund/Freundin an?

    40,9%
  3. Besprichst Du Deine Sorgen mit Deiner Familie?

    18,2%
  4. Besprichst Du Deine Sorgen auf der Arbeit?

    4,5%
  5. Sprichst Du zu übersinnlichen Wesen?

    68,2%
  1. Aurian

    Aurian Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2006
    Beiträge:
    338
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Wenn Du richtig traurig bist,
    welche Art hast Du um damit fertig zu werden !?
    Welcher Weg scheint für Dich persönlich der Richtige zu sein.
    Hilft Dir Deine Methode?
     
  2. ElaMiNaTo

    ElaMiNaTo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    4.582
    Ort:
    NRW
    Es wäre schön zu wissen, wie du damit umgehst, wenn du traurig bist, was du dann machst und ich würde gerne wissen, was du unter "traurig" ganz genau verstehst. Ist das mit Weinen verbunden oder nicht ? oder ist das Weinen eine Möglichkeit, die aus der Trauer entspringt ?
     
  3. Aurian

    Aurian Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2006
    Beiträge:
    338
    Ort:
    NRW
    Mit Traurig meine ich nicht nur wegen einer Kleinigkeit weinen, sich schlecht fühlen. Weh getan haben.

    Mit traurig meine ich ,
    wenn Du tief in der Seele berührt bist.
    Dir Sorgen machst, Kummer hast und dazu auch weinst.

    Existensängste, Lebensumstellungen, Selbstzweifel, einen nahe gelegenen Menschen verlieren . . . so in der Art.


    Ich Persönlich versuche mit mir vertrauten Menschen über meine Probleme zu reden. Eventuell abwägen zu können und dann aus der allgemeinen Meinung und meiner persönlichen Empfindung und Abschätzung das beste für mich heraus zu filtern. Zu den Engeln zu beten und sie um Beistand zu bitten.- Jetzt wisst Ihr , wie ich mit meiner Traurigkeit versuche umzugehen.
    :liebe1: Lg
    Aurian
     
  4. joy1376

    joy1376 Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Ruhrgebiet
    hallo

    wenn ich richtig traurig bin, dann zieh ich mich meistens erstmal zurück, bete zu gott oder den engeln und versuche erstmal alleine klar zu kommen....
    wenn ich dann soweit mit mir wieder im klaren bin, dann rede ich auch mit freunden/familie drüber....
     
  5. Spechtin

    Spechtin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2006
    Beiträge:
    29
    ich ziehe mich zurück..

    denn so richtig zum reden hab ich keinen.. aber generell gibt es auch keinen Weg zum Bewältigen für mich..da muß ich dann durch.. und seltsamer weise ist das auch oft von einem Moment zum anderen wieder vorbei...:confused4

    keine Ahnung wie das kommt.. Krebs eben denke ich [​IMG]
     
  6. Roah

    Roah Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2005
    Beiträge:
    990
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    weinen
     
  7. Eichekind

    Eichekind Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    753
    Ort:
    In der Unendlichkeit des Seins die ich bin und ich
    Bei mir ist es das erste.
    Ich finde es selber blöd von mir aber es ist so.
    Ich bin schon fast ein Erimit :mad2: :ironie:
    Wenn ich etwas von mir preisgeben will blockirt sich alles in mir.
    Auch wenn ich nicht traurig bin fang ich fast an zu weinen weill ich mich geöffnet habe. Das ist eine Angst Verlezt zu werden die in mir Steckt.

    Aber eine Vertrauensperson die es nicht weitererzählt habe ich.
    Meine Hündin Edda:engel:

    mfg
    Eichekind
     
  8. Daphne

    Daphne Guest

    ....kommt ganz sicher auf die Situation an.Aber meistens ist es so,das ich mich als ersters zurückziehe,darüber nachdenke,selbst damit klarzukommen.
    Wenn ich ruhiger geworden bin,dann rede ich mit meiner Vertrauensperson darüber.
    Er ist der einzige,dem ich vertraue und mich auch wirklich versteht. :liebe1:

    LG
    Daphne
     
  9. rosim

    rosim Guest

    ...und immer wenn ich traurig bin, dann macht sie etwas und sofort zaubert sich ein glückliches Lächeln in mein Gesicht !

    ...wenn ich sie nicht hätte ! :liebe1:
     
  10. milinkaja86

    milinkaja86 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2006
    Beiträge:
    1.926
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    also wenn ich traurig bin...denke ich über die situation nach und hinterfrage mich wieso es geschehen ist...oder was ich daraus lerne so sehe ich dann meist denn positiven sinn der sache...und fühle mich gleich glücklicher...meist bete ich auch noch zu meinen engel und bitte ihn mich in dieser situation zu begleiten und lasse meinen tränen freien lauf
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen