1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was kosten Rückführungen so?

Dieses Thema im Forum "Rückführungen und frühere Leben" wurde erstellt von Goldkind1980, 8. März 2008.

  1. Goldkind1980

    Goldkind1980 Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2008
    Beiträge:
    333
    Ort:
    BW
    Werbung:
    Hallo, ihr Lieben,

    mich würde mal interessieren welche Angebote man so bekommt, wenn man eine Rückführung machen will.
    Ich habe jetzt von Preisen zwischen 90 und 400 € gehört?!
    Klafft ja ganz schön.

    Meint ihr, es geht günstiger und trotzdem gut?!
    Und wer macht sowas alles?

    Grüße,
    Goldkind
     
  2. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Frageerweiterung:
    Wie sieht es mit der Garantie aus ?

    Eh mit welcher Garantie ?
     
  3. vittella

    vittella Guest

    Hi Goldkind
    bei uns sind es so um die 200 Franken eine Sitzung..!
    Wenn Du zu einem gehst,der auch noch anderes macht und von der Krankenkasse anerkannt ist,zahlt die Krankenkasse,jedenfalls bei uns..
    Dazu kommt natürlich,dass Du darauf schauen musst,das derjenige auch wirklich seriös ausgebildet ist,denn es gibt zuviele Scharlatane in den ganzen Esoterik-Themen und Thereapien..
     
  4. Technoman

    Technoman Mitglied

    Registriert seit:
    6. August 2007
    Beiträge:
    204
    was bei uns so im angebot ist ist mir auch viel zu teuer . meistens so 50€ die stunde , wenne dann 3 stunden dabei bist, kannste finanziell ganz schön bluten

    wenn jemand 30 € pro stunde verlangen würde, wäre ich durchaus im rhein-neckar gebiet dazu bereit .
     
  5. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Die Scharlatane sind immer die anderen.
     
  6. vittella

    vittella Guest

    Werbung:
    Also ich würde es gratis machen :D an Fantasie fehlt es mir nicht,kannst gleich kommen, das schaukeln wir schon irgendwie...
     
  7. Goldkind1980

    Goldkind1980 Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2008
    Beiträge:
    333
    Ort:
    BW
    :weihna1

    irgendwie Wucher.

    Die kleinen Mini-Rückführungen die ich hier zu Hause mache sind doch keine Arbeit.
    Nur weil das sowas Geheimnisvolles ist, muss das gleich ein Vermögen kosten...
     
  8. Technoman

    Technoman Mitglied

    Registriert seit:
    6. August 2007
    Beiträge:
    204
    wenn du mich meinst vitella, na du wohnst in Bern, da müsste ich ja ne kleine reise machen um zu dir zu kommen ?? naja mal sehen ..
     
  9. LuckyDragon

    LuckyDragon Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2007
    Beiträge:
    32
    Hi,

    pauschal kann man das nicht beantworten. Wenn Du z.B. die Rückführung nur "just for fun" machen willst, dann genügen häufig schon ca. 1-2 Stunden (inkl. Vorgespräch und Einleitungsphase). Der Stundenpreis sollte dabei nicht mehr als allerhöchstens 80 Euro betragen (meistens ca. 60-70).

    Wenn Du aber eine richtige "Rückführungstherapie" im Sinne von Traumata/Phobie-Auflösung etc. erwartest, solltest Du Dir mehr Zeit nehmen. Es kommt auch immer darauf an, wie komplex die Thematik ist, wieviele "Probleme" auftauchen und in wieviele Leben Du dafür schauen mußt.
    Wenn es also länger dauern könnte bzw. wenn Du Dir einfach mehr Zeit nehmen möchtest, wäre ein Komplettpreis gut. Als ungefähre Größenordnung: z.B. für 4-5 Std. ca. 250 Euro (inkl. Vorgespräch und Einleitungsphase).


    Wichtig ist auf jeden Fall, daß der Rückführungsbegleiter auf Dich einen seriösen, sympathischen und kompetenten Eindruck macht.
    Eine Person, die eben mal schnell ein Buch darüber gelesen hat, taugt definitiv nicht dazu.

    Falls Du nicht viel ausgeben möchtest, kannst Du Dir auch eine CD dafür kaufen. Bei vielen Menschen funktioniert das aber nicht oder nicht gut. Und für Problemlösungen ist es überhaupt nicht geeignet.


    Viele Grüße,

    LuckyDragon
     
  10. Goldkind1980

    Goldkind1980 Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2008
    Beiträge:
    333
    Ort:
    BW
    Werbung:

    Hi LucyDragon,

    danke für die Infos, ich glaube, je spannender alles wird, um so mehr möchte man auch in dieser Richtung machen. Also wenn ich eine oder zwei Rückführungen "just for fun" mache, käme ich sicher automatisch daran, dass ich auch mal richtige Probleme lösen will.

    Eine CD habe ich mir gekauft und es hat wirklich nicht gut funktioniert.

    Was gut war, waren Selbstversuche mit Hilfe von Lenormandkarten.
    Man lässt einfach die Inutition kommen und es entstehen Bilder.
    Aber es kostet Kraft und man braucht viel Ruhe und Muße dafür.
    Klappt also leider nicht immer.
    Aber was mich dabei gewundert hat, ich hatte nie auch nur ein Quentchen Angst dabei. Egal was ich dort gesehen oder "erlebt" habe.
    Das war bei der CD ganz anders...
    Ich hab mich total gezwungen gefühlt, dies oder jenes zu denken. Und als der Sprecher dann auch noch auf das Sterben kam, fand ich es einfach nur noch bescheuert. Ich löse doch in mir selbst nicht den Automatismus aus, mich an meine Tode zu erinnern. Wie kommt man denn bitteschön auf sowas?
    Spielerei ja, aber doch nicht als Rückführungsanleitung.
    Son Schmarn.

    Na ja,

    alles Gute,

    Greetings,
    Goldkind
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen