1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was kann man tun? Diese unbändige Wut!!!

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Babyy, 28. Januar 2013.

  1. Babyy

    Babyy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2012
    Beiträge:
    772
    Ort:
    Wohin meine Beine mich tragen
    Werbung:
    Hallo meine Lieben!

    Vielleicht könnt ihr mir helfen oder habt ein paar Tipps für mich, wie ich das in den Griff bekomm.

    Es gibt Tage (und heute ist wieder so einer) da hab ich in mir so eine deftige, unbändige brennende Wut. Die steigt von dem Bereich zwischen den Schulterblättern vor in den Bauch, von dort aus krabbelt sie den Hals rauf und kaum ist sie beim Mund angelangt, bleibt kein Stein mehr auf dem Anderen.

    Ich weiß, man ist nicht jeden Tag gleich aufgelegt und gleich belastbar. Manchmal ärgern mich Dinge, die mich am nächsten Tag nichtmal tangieren aber dieses Gefühl wird von mal zu mal stärker und brennender wenn es kommt.
    Und ich kann dann auch nicht aufhören. Ich steigere mich selbst in so eine Rage, dass ich richtig auf Streitsuche gehe.

    Ich merk schon wenn das kommt, versuche mich dann bewusst zu beherrschen (und da brauch ich dann viel Selbstbeherrschung) was meistens auf funktioniert und warte einfach still in einer Ecke, bis es vorbei ist oder bleibe in dieser Zeit einfach zu hause, damit ich nicht wieder mit Menschen, die ich ja eigenlich sehr mag und schätze, auf Kollisionskurs gerate. Problematisch wird's jetzt vor allem auch, weil ich mit meinem Chef und den Geschäftspartner aneinander gerate.

    Ich kann dann auch nicht aus meiner Haut, es ist als würde ich wie eine zweite Person neben mir stehen und selbst nicht begreifen was ich da tue und mich selbst davon abhalten probieren. Was aber nix nützt.

    Es hilft auch keine Yoga (sollte dieser Vorschlag kommen, praktizier ich seit 12 Jahren) und auch das mit der Erdung haut nicht hin oder ein anderer Sport, da rede ich mich nur selbst wieder eine Wut in den Bauch.

    Also meine Frage, kennt ihr das? Und was tut man, um das in den Griff zu bekommen?
     
  2. lumen

    lumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    7.521
    Ort:
    Weltenbummler
    Hmm meist hängt Wut mit Trauer zusammen.
    Versuch mal diese zwei Gefühle zu separieren und ihnen den nötigen Platz zuzuweisen.

    Jedes Gefühl ht seine Daseinsberechtigung, doch wenn eines übermäßig wird, ist meist eine Kombination mit anderen Gefühlen dabei.

    Weshalb bist du traurig und wie kannst du es ändern.
    Vielleicht kannst du sie auch abgeben.

    Lg
    Lumen
     
  3. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.475
    Hi Babyy,

    schon mal ausprobiert, das Gefühl ganz bewusst zu "entladen"? Also in einem bewussten Schrei-Wut-Anfall? Kissen, Wand... so etwas in der Art.

    Ansonsten fällt mir dies hier ein. Könnte die Emotion auch eventuell auflösen.

    LG
    Any
     
  4. chocolade

    chocolade Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2012
    Beiträge:
    3.476
    Hallo Babyy

    Mir hilft die Technik des freien Assoziierens recht gut.
    Fliessen lassen anstelle von Kontrolle.
    Denk an das Wort Wut und schreibe,schreibe,schreibe alles davon auf was dir spontan dazu einfällt,ohne zu bewerten.
    Mach solange weiter bis du dich frei und leer fühlst.
    Dann packst du das Papier weg bis zu einem späteren Zeitpunkt,wo du objektiv genug bist dich mit den Inhalten auseinander zu setzen.
    Starke Gefühle haben immer eine Berechtigung,wollen dir etwas wichtiges mitteilen.
    Unterdrückst du sie werden sie nur intensiver und destruktiver.
     
  5. Babyy

    Babyy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2012
    Beiträge:
    772
    Ort:
    Wohin meine Beine mich tragen
    Worüber ich traurig bin, weiß ich nicht so recht.

    Ich bin zwar schon bedrückt, dass ich erst jetzt langsam draufkomme, wie gemein ich eigentlich immer zu meiner Oma war, als sie noch gelebt hat, was sich auch immer mehr in den Vordergrund drängt, aber generell ist bei mir momentan einiges los. Eigentlich bin ich jetzt an einem Scheideweg bei Job/Wohnung/Zukunft wo ich nicht so genau weiß, in welche Richtung ich gehen soll. Eigentich will ich ja alles umkrempeln, aber da zieht mein Partner nicht mit, der hält so verbissen an den jetztigen Strukturen fest. :wut1: und verlieren will ich ihn nicht, dazu ist er mir zu wichtig.

    ABER diese Wutausbrüche haben ja schon vorher angefangen, bevor das Knuddel-Muddel, das ich jetzt habe, da war. Vor ca. einem Jahr, als meine Kollegin gekündigt hat und ich dann ein halbes Jahr mit meinem Chef alleine war.
     
  6. Babyy

    Babyy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2012
    Beiträge:
    772
    Ort:
    Wohin meine Beine mich tragen
    Werbung:
    Hi Any!

    Ja, das mach ich regelmäßig, nur wird das Gefühl dadurch verstärkt. Und es ist auch schwer, im Büro oder wenn wir abends ausgehen, so einen Anfall irgendwo bewusst raus zu lassen. Ich will ja nicht in der Klapse landen, weil die Damen am Damen-WC dann glauben da dreht eine durch :D

    Den Link hab ich mir angesehen und werd's auf jeden Fall probieren, danke.
     
  7. Babyy

    Babyy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2012
    Beiträge:
    772
    Ort:
    Wohin meine Beine mich tragen
    Das mit dem Fließen lassen ist so eine Sache. Wenn ich sie raus lasse, verletze ich die Menschen damit und wenn wir in einer ganzen Runde unterwegs sind, kann ich ja schlecht anfangen zu schreiben, wenns mir hochkommt.

    Ich bin ja mittlerweile so weit meine Umgebung zu warnen, dass es gleich losgeht, aber das kann ja auch nicht die Lösung sein.

    Was will mir meine Wut zeigen? Ich war zwar immer ein impulsiver und sehr emotionaler Mensch, aber niemals der schreckliche Choleriker, der ich jetzt bin. :(
     
  8. NiNaNu

    NiNaNu Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2011
    Beiträge:
    320
    Hmmmm..... Hört sich so an als wärst du wütend auf dich selbst... Vielleicht weils grad nich weiter geht bei dir? Da eben diese benannten Scheidewege da sind und du nicht frei wählen kannst weil du dich eben an deinen Partner halten willst?
    Oder eben weil die Zufriedenheit am Arbeitsplatz nich mehr da ist, weil deine Kollegin weg ist?

    Vielleicht solltest du dich da hinterfragen warum du diese Wut hast...
     
  9. Babyy

    Babyy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2012
    Beiträge:
    772
    Ort:
    Wohin meine Beine mich tragen
    An ihn halten, ja das stimmt. Bevor ich ihn kennen gelernt habe, habe ich eigentlich alles für meine Auswanderung vorbereitet gehabt. Ich hätte ein Jahr in Wien gearbeitet, diese Fa. hätte mich dann nach Italien versetzt.
    Und als ich ihn dann kennengelernt habe, BOAH, das war wie ein Feuerwerk. Wie in diesen schrecklichen, kitschigen Filmen. ;) Wir haben uns gesehen und die Welt hat aufgehört sich zu drehen. Wir waren einander so zugetan, nach 2 Monaten haben wir zusammen gewohnt oder besser, wie bewohnen den 1. Stock im Haus seiner Eltern. Und trotz meines Drängens die letzten 3 Jahre, will er nicht ausziehen obwohl er mir damals vor 5 Jahren versprochen hat, dass dieser Kompromiss mit dem 1. Stock max. 2 Jahre dauern wird...

    Und wenn ich das so schreibe, halte ich mich tatsächlich an ihn. Ich hab auf den Auslandsjob hingearbeitet weil ich das unbedingt wollte und jetzt will ich ihn nicht aufgeben, ich hab ja damals alles für ihn aufgegeben, dann war das sonst ja umsonst...
     
  10. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.475
    Werbung:
    Probiere es in einer emotional ruhigen Minute aus, nicht, wenn es akut ist, denn ungeübt ist es schwierig, die Methode durchzuziehen. Es reicht aus, wenn Du dich an das Gefühl erinnerst und es dann nach den Attributen für dich beschreibst (groß/klein, heiß/kalt, Farbe, Größe usw.).

    Lg
    Any
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen