1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Was kann man mit der Zeit alles machen?

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft und Spiritualität" wurde erstellt von Wortdoktor, 3. August 2018.

  1. Wortdoktor

    Wortdoktor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.308
    Werbung:
    Hallo miteinander!

    Heute wollte ich mal fragen, wie ihr mit der Zeit umgeht. Was macht ihr mit der Zeit. Und wie behandelt die Zeit euch? Stellt ihr euch auch oft vor, die Zeit ist viel zu streng..... und gemein... und ach was weis ich. Die Zeit in Verbindung mit dem Bewusstsein kann ganz schöne Auswüchse bekommen. Man kann selbstbewusst Dinge erschaffen... oder auch zerstören..... ich stelle immer wieder fest, wie stupide die Zeit eigentlich mit sich bandeln lässt. Die Zeit geht immer weiter in Richtung unendlichkeit und gibt dem Jetzt den Raum ... eine Art multikosmischer Traum, in dem wir uns bewegen namens leben.... fast vereinnahmt von der Angst in den Wesenszügen.... die diese behindern.

    Die Zeit rückt dir immer wieder entgegen und schaut dich mit den Inneren Augen und Düften und Gerüchen an und stellt dir die Frage. Was machst du eigentlich hier? Ich komme bei der Frage immer wieder zum dem Feststellpunkt, dass ich bisher sehr mit der Angst beschäftigt war. Für das Positive im Leben hatte ich bisher kaum Platz gehabt, weil ich immer dachte die Angst will mir eins auswischen. Die Zeit ist sozusagen der Zauberstab, der das sichtbar macht , was du in dir trägst. Deine Prismen und Paradigma, die in dir strahlen.... und so drücken sich diese Prismen immer wieder aus..... die Zeit kommt mir oft vor wie ein Engpass .... bei dem man die Hände gebunden sind, und die Zeit nicht gestalten darf...

    Wie seht ihr der Zeit entgegen ? Seit ihr der Zeit aufgeheitert entgegen oder eher grimmig und emotionslos?

    Ich habe mich all die Jahre gefühlt wie ein grimmig emotionsloses Wesen, dass immer die Sucht nach der schönen Zeit stillen wollte.

    Ich verhielt mich immer sehr zurück haltend gegenüber der Zeit..... doch ich merke, wie sehr die Zeit gerade mich fordert und beansprucht.... und ich weiß nicht wie ich optimal reagieren soll.... auf die Ansprüche der Zeit... und ob ich deren gerecht werden kann.....

    Gruß
    Wortdoktor
     
    Solis und Leopold o7 gefällt das.
  2. Leopold o7

    Leopold o7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2017
    Beiträge:
    8.937
    Ort:
    Paradies
    Die Zeit wird meiner Meinung nach überbewertet.
    Da man sie nicht anhalten kann, bleibt einen nichts anderes übrig als sie vergehen zu lassen.
    Am Ende ist Zeit sowieso bedeutungslos, wenn wir erkennen, wir waren nie fort, wir haben den Himmel nie verlassen.
     
  3. Horst Kevin

    Horst Kevin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2018
    Beiträge:
    636
    Ich denke mal, dass du mit Zeit die scheinbare Bewegung meinst, die abzulaufen scheint, wie bei einem Film.
    D.h. der Urzeiger scheint sich zu bewegen, die Wolken am Himmel, Autos, Wind, Menschen....
    Alles scheint, gleich einem Fluss aus Zeit, in Bewegung zu sein und die Formen darin verändern sich.

    Tja...wie damit umgehen?

    Befindest du dich in diesem Fluss aus Zeit?
    Was befindet sich in der Zeit und was nicht?

    Der Körper, seine sinnliche Wahrnehmung, die Gedanken, Vorstellungen und Gefühle...all dies läuft ab, befindet sich in Zeit, ist eine Bewegung.
    Und wer bist du darin? Bewegst du dich auch?

    Wer ist dieses Ich, das mit der Zeit richtig umzugehen sucht?
    Ist es nicht selbst dem Fluss der Zeit unterworfen?
    Wollte es nicht gestern erst noch richtig mit einer anderen Sache umgehen und will es nicht morgen wieder ein Neues zufriedenstellend bewältigen?
    Kann sich dieses Ich wirklich vom Strom der Zeit freisprechen, um mit ihm umzugehen lernen?
    Oder verwandelt es seine Form nicht selbst im stetigen Fluss der Dinge?

    Der Buddha warf einst, befragt danach, ob er erleuchtet sei, eine geleerte Reisschale in den Fluss und antwortete:
    „Wenn ich erleuchtet bin, dann schwimmt diese Schale gegen den Strom!“

    Nun wissen wir aber, dass Schalen im Fluss nicht stromaufwärts schwimmen.
    Aber was wollte Buddha dann mit diesem Gleichnis ausdrücken?
    Dass er nicht erleuchtet sei?

    Er wollte damit sagen, dass das Ich, wie eine leere Schale im Strom der Zeit schwimmt.
    Das Ich kann weder Erleuchtung finden, noch wird es mit der Zeit umzugehen lernen, weil es selbst der Zeit unterworfen ist.
     
    Wortdoktor gefällt das.
  4. loveforfree

    loveforfree Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    1.002
    Ort:
    München
    ...in miesen Zeiten möchte man, dass die Zeit so schnell wie möglich verfliegt. In schönen Zeiten wünscht man sich, dass sie stillstehen würde....

    Das ist meine Einstellung zur "Zeit", wenn ich spontan darüber nachdenke.

    Was mir bewusst geworden ist: Wenn man ständig auf die Uhr schaut und sich immer wieder denkt: "Mann, jetzt sind wieder nur ein paar Minuten vergangen", dann befindet man sich aktuell nicht in dem Leben, das man eigentlich leben sollte. Denn in einem erfüllten und glücklichen Leben, wird die Zeit mit Dingen ausgefüllt, die einen weder stressen, noch langweilen. Mann nimmt die Zeit dann als etwas wahr, was zwar da ist....schließlich geht die Sonne irgendwann auch mal unter und es wird Nacht, man wird müde etc. Aber, ich denke, wenn man glücklich mit seinem Tun ist, dann spielt Zeit keine Rolle. Irgendwann am Abend geht man dann halt mal ins Bett.....ohne auf die Uhr zu schauen und sich zu denken: "Mist, in 6 Stunden muss ich wieder raus", sondern "Ok, in 6 Stunden darf ich da weitermachen, wo ich gerade aufgehört habe.

    Zeit ist für mich, genauso wie Glück, eine Einstellungssache.....

    leichter gesagt, als getan.....
     
    Leopold o7, the_pilgrim und Wortdoktor gefällt das.
  5. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    10.827
    Ort:
    Niederösterreich
    Das was du Zeit nennst, verstehe ich eher als Zukunft.
    Und je nach Befindlichkeit sehe ich ihr verzweifelt, sorglos, hoffnungsfroh etc. entgegen.
    Ich glaube, das liegt an deinen Lebensumständen.
     
  6. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    10.827
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    (y)
     
    Leopold o7 gefällt das.
  7. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    8.984
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Die Zeit ist nach meinem Verständnis die zentrale Kraft, mit der die Dinge verändert werden. Auch wenn wir sie ignorieren oder nichts tun, wird sie nicht aufhören, uns und das Universum zu verändern.


    Merlin
     
    Leopold o7 gefällt das.
  8. Leopold o7

    Leopold o7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2017
    Beiträge:
    8.937
    Ort:
    Paradies
    Ja dass Universum als lebener Organismus muss sich weiter und weiter ausdehnen, denn das ist ja seine Bestimmung. Scheinbar ist alles in Bewegung.... außer es bewegt sich so schnell, dass es schon wieder still steht.
     
  9. Behind

    Behind Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2012
    Beiträge:
    22.370
    Die Zeit ist das Feuer in dem wir verbrennen.
     
    Leopold o7 gefällt das.
  10. Sadi._

    Sadi._ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Mai 2016
    Beiträge:
    11.745
    Werbung:
    Immer schön, gut getrocknete Hoizscheitln nema.
    Wasser macht viel Rauch :D
     
    *Eva* und Leopold o7 gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden