1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was kann man bei Mobbing machen?

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Nachtstern, 23. Februar 2007.

  1. Nachtstern

    Nachtstern Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2006
    Beiträge:
    103
    Werbung:
    Hallo,

    mein Thema ist Mobbing und ich habe vor/muß mich mit dem Thema beschäftigen, weil ich selbst davon betroffen bin. Mein persönlicher Eindruck ist, das Mobbing zugenommen hat und ich nicht alles nur auf meine Person beziehen kann.

    Wie seht ihr Mobbing als Magier-/innen und magisch praktizierende Personen und wie kann man sich Abhilfe verschaffen und /oder mit Mobbing umgehen?

    Liebe Grüße

    Nachtstern
     
  2. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    hy nachtstern

    mobbing ist in meinen augen wie schwarzmagische an zusehen.

    ignorieren, lächeln, meine arbeit 100% machen, so hab ich es können für mich halten.

    lg pia:liebe1:
     
  3. Ganesha

    Ganesha Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    354
    Hallo Nachtstern,

    es kann schon sein, daß Mobbing immer häufiger vorkommt. In Zeiten, in denen die Geschäfte schlechter laufen, wird halt auch der Konkurrenzkampf innerhalb der Firmen härter.
    Das ist sehr bedauerlich, ist aber leider eine Tatsache.

    Mobbing ist allerdings ein sehr ernst zu nehmendes Thema, da es einen nicht nur den Job kosten kann (inkl. finanzieller Verluste), sondern auch den Ruf und die Gesundheit.

    Wenn Du tatsächlich sicher bist, daß es sich um Mobbing handelt und das Dir persönlich gilt, würde ich zunächst versuchen, mit den Kollegen selbst oder zumindest mit Deinem Chef zu sprechen.
    Falls das nichts nutzt, suche Dir Hilfe beim Betriebsrat (sofern vorhanden).
    Als allerletzte Chance bleibt dann nur noch der Gang zum Arbeitsrechtsanwalt, aber das sollte wirklich das letzte Mittel sein.
    Wenn Du vermutest, daß da nichts zu machen sein wird, kannst Du Dich ja schon mal für den "Fall der Fälle" nach einem anderen Job umschauen, solange Du noch Zeit dazu hast.

    "Schwarze Magie" ist hier jedenfalls nicht angebracht - das muß man ganz nüchtern sehen...
    Du könntest es höchstens mal mit "Wünschen" versuchen.

    LG
    Ganesha



    http://magazine.web.de/de/themen/beruf/karriere/business/2317712.html

    http://magazine.web.de/de/themen/be...offene-sich-gegen-Mobbing-wehren-koennen.html
     
  4. inuminata

    inuminata Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2005
    Beiträge:
    247
    Da geb ich dir Recht.
    Mobbing ist eine Art schwarzer Magie was mit Erpressung Manipulation und Macht zu tun hat.
     
  5. Nachtstern

    Nachtstern Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2006
    Beiträge:
    103
    Hallo Ganesha

    mit den Ansprechen der betreffenden Personen hatte ich leider keinen Erfolg.
    Mit den Reaktionen: es wäre nichts, ich bin doch diejenige, bis zu Anschuldigungen die plötzlich kamen (ich würde spitzeln, spionieren, bedrohen) und auch sich dann über mich Beschweren bis zum munteren Weitermachen und sehr harte Sachen auffahren.

    Mit Reden, Ansprechen habe ich den Eindruck überhaupt nichts zu erreichen, weder bei Ruhestörungen (die gehen dann doch munter weiter) bis zu Belästigungen.

    Ich bin zur Zeit auch nicht im Arbeitsprozeß, sondern in einer 6 monatigen Fortbildungsmaßnahme, aber auch in meinem Wohnumfeld ist es nicht besonders, Ruhestörungen, auch Nächtliche sind an der Tagesordnung. Spricht man persönlich an, dann sind sie es nicht und dann geht es wieder los und keiner will es sein. Die Wohnungsverwaltung habe ich angeschrieben, aber auch ohne Erfolg.

    Ich frag mich echt, was ich machen und unternehmen kann auf gradem Weg?

    Nachtstern
     
  6. Scanja

    Scanja Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2006
    Beiträge:
    1.532
    Werbung:
    Hi,:trost:

    es geht wirklich nicht nur Dir so ist weit verbreitet.

    Es kann aus einer Situation entstehen,
    wo Du weißt das Du es fachlich richtig machst und
    das Beste willst für Deinen Arbeitsbereich,
    es oben nicht wichtig genommen wird,
    anders aggiert wird und mit unter aus Sympathie,
    eine Mitarbeiterin bevorzugt wird,
    obwohl dies organisatorisch ..... nicht richtig ist.
    Diese Personen haben ja dann einen guten Draht zur Leitung und
    egal obs richtig ist, wird immer alles zu Ihren Gunsten gemacht,
    wobei der Rest der Abteilung leidet.
    Es läuft so lange bis es an höherer Stelle auffällig wird.
    Solche Personen treten mit allen möglichen Tricks... auf,
    das Arbeitsklima leitet, das Team leidet, ...

    http://www.gesundheitpro.de/suche/Mobbing

    Der Erfindungsreichtum der Mobber ist grenzenlos
    Fast jeder siebte Befragte gab an, schon einmal gemobbt worden zu sein.
    Bei Mobbing sind in 70 bis 80 Prozent der Fälle Vorgesetzte aktiv beteiligt.“
    Mobbing wird auf allen hierarchie-Ebenen praktiziert –
    unter gleichgestellten Kollegen ebenso wie zwischen Chef und Mitarbeitern („Bossing“).
    Studien zeigen, dass das Mobbing-Risiko in einigen Branchen
    besonders hoch ist: im Gesundheits- und Sozialwesen,
    im Bereich Erziehung und Unterricht und in der öffentlichen Verwaltung.
    Die beliebtesten Strategien der Mobber sind laut unserer Umfrage:
    Unwahrheiten und Gerüchte über das Mobbing-Opfer oder seine Arbeitsleistung verbreiten (57,8%),
    es nicht mehr in private Gespräche einbeziehen (38,1%),
    es gezielt bei Vorgesetzten anschwärzen (36,6 %)
    oder ihm Aufgaben zuteilen,
    die weit unter seiner beruflichen Qualifikation liegen (34,9 %).

    Auch Sabotage und Unterschlagung von Arbeitsmaterial,
    Witze über Bekleidung und Aussehen,
    sowie sexuelle Belästigung (bei Frauen: 10,6 %)
    sind an der Tagesordnung.
    „Der Kreativität des Mobbers beim Erfinden von Hinterhältigkeiten
    sind keine Grenzen gesetzt“. :(


    http://www.hensche.de/Rechtsanwalt_Arbeitsrecht_Handbuch_Mobbing_WasIstDas.html

    Hier ist eine Klinik die den Mobbingopfern hilft wie man dagegen angehen kann,
    weil Mobbing macht krank, es gibt Betroffene in allen Berufsspaten,
    da kann man sich mal mehrere Wochen ein Aus
    von der Situation verschaffen und kann die Situation besser meistern..
    Durch Mobbing können Angststörung, Meidung der Situationen auftreten!
    In diesen Kliniken werden auch die Burning Out Betroffenen wieder aufgepäppelt.

    http://www.arbeitskreis-gesundheit.de/klinik/1634.htm


    http://www.arbeitskreis-gesundheit.de/klinik/rehaklinikliste.htm

    Das gabs leider auch schon früher, tritt jetzt nur verstärkter auf.

    ***Alles Liebe, viel Kraft und ein dickes Fell,
    um das Ganze durchzuhalten***:trost:


    LG:liebe1:

    Sonja
     
  7. ichbinichbinich

    ichbinichbinich Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    718
    Ort:
    im schönsten Haus im Burgenland
    das was man da tun kann wüsst ich auch gern, hab da eine richtige story zum erzählen..:escape:
    absolut unlustig
    auf jeden fall:trost:
    alles liebe
     
  8. Ganesha

    Ganesha Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    354
    Tja - das ist natürlich schwierig, sofern Du nicht umziehen willst...

    Wenn Du alle normalen und "realen" Mittel bereits ausgeschöpft hast, würde ich halt im Notfall mal die Polizei holen - ob das (auf Dauer) etwas bringt, ist aber die andere Frage...

    Wie gesagt, versuche es mal mit "Wünschen".

    Etwas anderes fällt mir leider sonst nicht ein.

    Ich drücke Dir jedenfalls die Daumen, daß es bald besser wird!
     
  9. Scanja

    Scanja Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2006
    Beiträge:
    1.532
    Hi,

    das können sogar Strategien sein um teuere langjährige Mitarbeiter loszubekommen und
    befristet Billigkräfte zu bekommen.
    Mobbing wird aufgrund eines betimmten Zieles gezielt durchgeführt.

    Ein Tipp, Mitarbeiter mit Schwerbehinderungen,
    haben einen besseren Kündigungsschutz, auch sonstige Vergünstigungen,
    deshalb wenn man soetwas vorweisen kann,
    dann sollte man das vorweisen.

    LG:kiss3:

    Sonja
     
  10. milen8

    milen8 Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2007
    Beiträge:
    44
    Werbung:
    Ist nicht für jeden leicht, aber kann nur sagen, ich hatte früher auch das Problem. Es hängt mit unserem Karma zusammen. Wenn das Karma belastet ist, ziehen wir solche Menschen bzw. das Handeln an. Seit ich meine energetische Ausbildung mache und dabei viele therapeutische Massnahmen auch lernte bzw. viele Sachen bei mir auflöste habe ich endlich Ruhe. Keiner wagt noch was zu machen.

    Und sollte es der Fall noch sein dass doch jemand was probiert, bitte ich meine Kraftiere die mir einen Schutz bieten und muss sagen keiner traut sich mehr an mich ranzukommen.

    lg

    milen8

    rabenfrau
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen