1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

was kann die nummerologie verraten?

Dieses Thema im Forum "Numerologie" wurde erstellt von sassy19, 2. Juni 2013.

  1. sassy19

    sassy19 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    mich würde interessieren was dir nummerologie alles verraten kann und wie dies funktioniert?!
     
  2. Dhiran

    Dhiran Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    5.236
    Ort:
    Oberösterreich
    1 2 3 4 5 6 7 8 9
    A B C D E F G H I
    J K L M N O P Q R
    S T U V W X Y Z


    Ersetze alle Buchstaben deines Namens durch die entsprechende Zahl und dann schau mal welche Zahl am Häufigsten vorkommt.
     
  3. Perlenspiel68

    Perlenspiel68 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2013
    Beiträge:
    7
    Hallo zusammen,

    bei meinem Namen kommt am häufigsten die Zahl 1 vor. An zweiter Stelle die 5 . Was hat das nun zu bedeuten? Kann mir jemand was dazu sagen?

    LG Perlenspiel 68
     
  4. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.741
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD


    als erster muss du begreifen, dass "die nummerologie" nicht gibt...es gibt sehr unterschiedliche ansätze.

    die deutung der namen beruhte urtsprüngklich auf das hebräische alpabet. es gibt aber ein problem: im hebräischen gab/gibt es keine selbstlaute, nur konsonanten. selbstlaute bekamen später zahlenzuordnungen.

    die spätere zuordnungen(grichische und lateinische alpabet) sind ungenau, weil sie nur mit quersdummen arbeiten. es gibt auch unterschiedliche zuordnungen.

    genauso, wie in der astrologie, gibt es auch in der nummerlogie sehr un teschiedliche schulen und somit unerliegt auch die nummerologie der "heissenbergsche unscvhärferelation" - die aussagen können mehr oder minder abweichen.



    shimon
     
  5. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.741
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD




    diese zuordnungen sind "grobe vereinfachung" - und kaum zu gebrauchen.



    sjhimon
     
  6. Lisala

    Lisala Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2014
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Freiburg
    Werbung:
    Mich würde auch interessieren, was genau Numerologie ist. Ich verstehe, wozu es angewendet wird, aber nicht wie? Kann man das logisch erklären oder geht es in die esoterische Richtung?
    LG
     
  7. alamerrot

    alamerrot Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    706
    Ort:
    Guaymallén/Mendoza/Argentinien
     
  8. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.741
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD




    darf es etwas "komplexer" sein ?

    deine drastellung ist mit ein sonnenstand-horoskop zu vergleichen: nicht unbedingt falsch - aber dafür viel zu allgemein...

    shimon
     
  9. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.741
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD

    die ursprüneg der numerollogie gehn auf die kabbala zurück.

    ich häbräischen wurden die zahlen mit der hebräischen buchstaben geschriben. in der kabbala wurden wörter in zahlenwert umgesezt und es wurden die zahlen gedeutet. auf dieser weise lassen sich NAMEN analysieren. "Nomen es Omen" - dein name ist dein schicksal.

    So entstand die "kabbalistische namensdeutung. (Und ander arten der deutung, etwa durch geburtstagen, nehme ich nicht sehr ernst...:D)



    shimon
     
  10. Eristda

    Eristda Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    5.314
    Ort:
    Coburg
    Werbung:
    Die echte Numerologie steht nicht geschrieben. Ein solches Geheimnis ist nicht für die Allgemeinheit vorgesehen.

    Und wer sie verrät (vorausgesetzt die Person hat davon Kenntnis), schädigt sich massiv selbst.

    Die Kabbala ist es nicht. Aber bereits schlimm ist, das die Kabbala verrät, das die geraden Zahlen weiblich und die ungeraden männlich sind.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen