1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was ist wenn ein SV lernaufgabe nicht wahr nimmt??

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von conny01, 13. Juli 2008.

  1. conny01

    conny01 Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2008
    Beiträge:
    584
    Werbung:
    Mal eine Frage.
    Mittlerweile komme ich der Lernaufgabe von mir und meinem Seelenpartner immer näher. Ok, jetzt gehen wir mal davon aus, es wäre eine Aufgabe die wir "nur" gemeinsam lösen könnten. Was wäre dann, wenn sie einer von uns beiden nicht wahr nehmen will/kann,... ??? Würden wir uns dann in den nächsten Leben wieder begegnen, solange bis wir beide bereit dazu wären??
    Danke und lg
     
  2. Diddi

    Diddi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    1.583
    Ort:
    Köln
    So wie ich es sehe, ist die eigene seelische Entwicklung nicht von einem bestimmten
    anderen Menschen abhängig.

    Es gibt natürlich Seelenpartner, Mitglieder der Seelenfamilie, die mich bei einem
    bestimmten Entwicklungsschritt recht gut unterstützen können,
    doch sollten sie das aus irgendwelchen Gründen nicht tun,
    dann gibt es immer andere Wege, andere Seelenpartner,
    um die gleiche Aufgabe zu erfüllen.

    Die Art und Weise, wie sich Lernaufgaben in unserem irdischen Leben verstecken können,
    ist äußerst vielfältig.
    Manchmal kann es gerade darum gehen, dass ich einen bestimmten Schritt allein mache,
    denn der Weg führt ja zu meinem eigenen Herzen hin,
    in dem meine Wahrheit, meine Weisheit liegt.

    Alles Liebe,
    Diddi :kiss4:
     
  3. conny01

    conny01 Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2008
    Beiträge:
    584
    Ich meinte jetzt eigentlich, wenn vorgesehen ist, dass SV zusammen kommen soll. Einer das aber ablehnt auch welchen Gründen auch immer.
    Es ist doch so, dass man vor der Geburt ausmacht, was man miteinander erlernen/ereichen/erleben will. Das meinte ich jetzt damit.
    Nicht die eigene Lernaufgabe im innersten dabei.
     
  4. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.428
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier

    Hi, Conny!

    Ich denke, wenn es wirklich sein SOLL, kommt es auch. In dem Fall kann man nichts tun, um es zu verhindern. Oder jedenfalls fast nichts.
    Und es könnte ja auch sein, dass man sich begegnet, um dann anschließend die Erfahrung von Trennung zu machen und zu verarbeiten.


    Liebe Grüße

    believe :)
     
  5. conny01

    conny01 Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2008
    Beiträge:
    584
    Ach so, du denkst also auch, dass der freie Wille hier versagt? Ja das denke ich auch irgendwie.
     
  6. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.428
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier
    Werbung:

    WANN ist der Wille schon frei? Doch nur, wenn wir die WAHL haben und zwar nicht zwischen Regen und Traufe oder zwischen angenehm und unangenehm, sondern eher so, wie eine Auswahl von leckeren und gesunden Speisen? Oder sehe ich das falsch?
     
  7. omnitak

    omnitak Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    394
    Liebe conny01,

    wenn wir mit einer anderen Seele etwas erlebe, dann geht es meiner Erfahrung nach immer nur um die eigene Lernerfahrung, die andere Seele hilft mir dabei, mich zu erfahren.

    Ein miteinander lernen ist nicht zwingend, ich kann meine eigene Erfahrung machen, mein Seelengefährte hilft mir dabei, er selbst "scheitert" aber im Moment. Dieses "Scheitern", wenn es passiert, gehört aber zum Plan, dadurch werde ich mit meiner Lernaufgabe aufs heftigste konfrontiert. Ich kann mich jetzt vergessen, meine Aufgabe nicht sehen und sie nicht finden, wenn ich mich zu sehr auf meinen Seelengefährten konzentriere.

    Ich muss mich um mich kümmern, nur darum geht es. Wenn ich gefunden habe was mir fehlt, was ich noch nicht kann od. ä., dann hat mein SG seine Aufgabe erfüllt. Wenn beide ihre anstehenden Aufgaben finden, erleben und lösen können, ist ein gemeinsamer wundervoller Weg in Liebe möglich.

    Es ist aber auch möglich alleine weiterzugehen, und wenn ich durch diese Begegnung weitergekommen bin, mich innerlich von dieser Begegnung oder auch Beziehung gelöst habe, werde ich einen neuen Partner anziehen, weil ich jetzt anders bin, und auch er wird anders sein, als mein vorheriger Partner.

    Alles liebe
    omnitak
     
  8. Sayalla

    Sayalla Guest

    Jein. Es reicht, wenn einer den Anfang macht. Ist dann wie ein Dominospiel. Deswegen sage ich ja auch immer: Die Aufmerksamkeit sollte bei einem selbst bleiben, die Gedanken und Gefühle auch.
    Du hilfst niemandem, wenn du dir nicht selbst helfen kannst.

    LG :)
     
  9. Diddi

    Diddi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    1.583
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    Liebe Conny,

    nach meinem Empfinden ist das andersherum, vor der Inkarnation legt man das fest,
    was für die eigene Entwicklung erreicht werden soll,
    und dann schaut man, mit wem man bestimmte Abschnitte des Lebens gemeinsam gehen kann.

    Im Vordergrund steht immer das eigene seelische Wachstum.
    Und das, was man vor dem Leben mit anderen Seelen vereinbart,
    ist auch nur ein ganz grober Rahmenplan, der ständig aktuell angepasst wird,
    und sich deshalb unter Umständen auch ziemlich ändern kann.

    Es geht ja im Grunde um den Weg zurück zu unserem eigenen Herzen,
    und das ist nun mal ein Weg, den jeder selbst gehen muss,
    und indem ihn die Menschen dieser Welt gehen, ändert sich auch die Welt,
    denn wenn jeder aus seinem Herzen heraus lebt,
    dann wird die Erde mit Sicherheit dem Himmel näher sein,
    als sie es bis jetzt ist.

    Alles Liebe,
    Diddi :kiss4:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen