1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was ist Wahrheit ?

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft und Spiritualität" wurde erstellt von retual, 4. August 2013.

  1. retual

    retual Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2011
    Beiträge:
    2.440
    Ort:
    Allgäu
    Werbung:
    (der Autor wird sich auf keinerlei Diskussion des Besagten einlassen.
    Wenn der Leser den Gegenstand der Thematik ehrlich und wahrhaftig erforscht, wird er das Besagte in sich selbst als Bestätigung wiederfinden; wird er aber das Besagte bezweifeln, so möchte er durch Diskussion und Meinungsaustausch seinen Zweifel bestätigt haben, und versuchen auch anderen Lesern Diesen zu suggerieren, um noch mehr seinen Eigenen zu bestätigen, was jedoch keinerlei Reaktion seitens des Autoren bewirkt.
    Wenn jemand das Besagte von Grund auf als falsch und als wertlos betrachtet, so mag ihm der behandelte Gegenstand in ungreifbarer Ferne liegen, was jedoch in keiner Weise zu be-, oder zu verurteilen ist.)


    Was ist Wahrheit?

    1. Wahrheit ist die effektive Realität der Wirklichkeit.
    2. Wahrheit ist Reinbeobachtung, also Wahrnehmung eines Objektes ohne die Vermischung von Eigenwertungen, Verfärbungen (die unbewußt und blitzschnell geformt werden und sich auf die Gedanken und Gefühswelt des eigenen Wesens beziehen)
    3. Wahrheit ist Klarsehen, Klarhören, Klarfühlen, durch Klarwahrnehmung, die durch Reinbeobachtung entsteht.
    4. Wahrheit oder die Wirklichkeit ist als solche gegeben; der Mensch hat sie nicht erschaffen, und kann sie auch nicht erschaffen, sofern er nicht die Wahrheit für sich interpretiert und also umformt, wodurch aus der großen allumfassenden Wahrheit eine sog. ''Pseudorealität'' oder ''Pseudowahrheit'' entsteht. (griech.; pseudo. = ich täusche vor)
    5. Die eine große Wirklichkeit ist also die Wahrheit, und wir sind alle Teilhaber dieser einen großen Wahrheit oder Wirklichkeit.
    6. Die Frage ist nun, wie kann sich der Mensch der effektiven Wirklichkeit, also der Wahrheit annähern ?
    .
    .
    .
     
  2. Tarbagan

    Tarbagan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    6.880
    7. Wahrheit ist ein Wort, das Verschwörungstheoretiker anstatt "meine persönliche, unfundierte Meinung" benutzen.
     
  3. Tany

    Tany Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2012
    Beiträge:
    17.465


    Ok :) hinsichtlich 6.

    7. Welcher Bewusstseinszustand (Qualität - Charakteristika) geht mit dieser, von Dir beschriebenen Wahrheit, für den Menschen einher und..

    .. welche(n) Effekt(e) hat es in der manifesten Welt?
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. August 2013
  4. CapGros

    CapGros Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2012
    Beiträge:
    221
    Nun, die Frage:
    hast du doch bereits in Punkt zwei selbst beantwortet:
    Wahrheit= Wahrnehmung/ Wahrnehmung ohne . . . . .
    Das ist die Annäherung.
    Die allerdings auch nur begrenzt machbar ist. Das Wort: sich annähern deutet darauf hin.

    CG
     
  5. Elfman

    Elfman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    10.781
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Wahrheit ist meiner Meinung nach kein statisch totes „Ding“ sondern etwas sich lebendig verändernd Entwickelndes.
    Diese „Wahrheit“ lebt meines Glaubens allein im subjektiv empfundenen Hier und Jetzt des sie jeweils als solche interpretierenden Individuums.

    Falls sie aber doch allgemeingültig sein sollte und irgendwo unbeweglich begraben liegt,
    sollen sich gerne andere auf den vermeintlichen „Königsweg“, hin zu diesem Objekt der Begierde machen.
    Ich selbst würde ihre Totenruhe dann jedenfalls nicht stören wollen und sie (die Wahrheit) zu einem Ding degradieren, das ich mir persönlich in die ohnehin „objektiv“ betrachtet sterbliche Tasche stecken könnte. :D
     
  6. Langweilig

    Langweilig Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2013
    Beiträge:
    211
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Wahrheit ist die Abwesenheit von Lügen/Widersprüchen
     
  7. Lifthrasir

    Lifthrasir Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2009
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Nanhai, Foshan, PR China
    Ich stimme CapGros zu...

    ...Menschen als solches können sich der Wahrheit oder wie ich es mal mit einem anderen User erörtert habe, die absolute Wahrheit nicht erkennen, weil Menschen keine Objekte, sondern individuelle Subjekte mit ihren Gefühlen, Sichtweisen, Erfahrungen und Meinungen sind.

    Der zitierte Satz gefällt mir, doch steckt wieder ein Attribut darin - effektiv - die effektive Realität der Wirklichkeit - da steckt viel von meinem Weltbild drin.
    Denn ich bin der Meinung, dass sich jeder Mensch durch seine individuellen Gefühle und der daraus resultierenden Sichtweisen, die Wirklichkeit in seine eigene Realität transformiert. Ebenso ist es mit der Wahrheit, jeder Mensch hat seine individuelle Wahrheit.

    Nehme ich die Definition der Wirklichkeit dazu: "Die Wirklichkeit ist alles das was Notwendig ist, plus dem Kontingent dessen was möglich ist, minus dem was Unmöglich ist" Demnach kann ich effektive Realität durch - dem was Notwendig ist - ersetzen.
    Demnach wäre die Wahrheit das Notwendige der Wirklichkeit. Die individuelle Wahrheit wäre dann ein Teil aus dem Kontingent dessen was Möglich ist und die Absolute Wahrheit wäre das Notwendige plus dem was möglich ist...

    ...bleibt die Lüge oder Unwahrheit - das, was unmöglich ist?

    Das Erkennen der Wahrheit ist eine Bewertung dessen was Notwendig ist ohne individuelle Gefühle und persönliche Ansichten, die auf eigenen Erfahrungen basieren, in die Bewertung mit einfließen zu lassen. Da der Mensch ein Subjekt ist, ist diese "neutrale und objektive Bewertung" und somit die Erkenntnis dessen was Notwendig ist durch den Menschen nicht vorzunehmen.
    Auch deswegen nicht, weil der Mensch in seinen Wahrnehmungen beschränkt ist. Der Mensch kann nicht alle Frequenzen hören, kann nicht das ganze Lichtspektrum sehen, kann nicht den gesamten Temperaturbereich erfühlen. Seine Sichtweise ist auf den dreidimensionalen Raum und den linearen Ablauf aller Dinge beschränkt - und der Mensch kann nicht alles was ist erfassen.

    Aufgrund der beschränkten Wahrnehmungen und des Sein als Subjekt, wird der Mensch als solches die Wahrheit, das was Notwendig ist, nicht erkennen und nicht verstehen können - auch wenn er meint, er wäre dem sehr nahe - im Grunde belügt sich solch ein Mensch selbst, versucht er doch seine Menschlichkeit zu ignorieren...

    ...deswegen stimme ich CapGros zu.
     
  8. Alair

    Alair Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2007
    Beiträge:
    507
    Ort:
    Schweiz
    1. Die Wahrheit ist eine Tatsache.
    2. Tatsachen sind Ursachen oder Wirkungen.
    3. Ursachen und Wirkungen formen Tätigkeit.
    4. Tätigkeit ist Bewegung.
    5. Bewegung ist Leben.
    6. Leben ist ein Netzwerk.
    7. Das Netzwerk funktioniert nur als ganzes.
    8. Das Ganze ist das Universum.
    Die Wahrheit ist das Universum.

    :zauberer1 LG
     
  9. Alair

    Alair Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2007
    Beiträge:
    507
    Ort:
    Schweiz
    1. Die Wahrheit entsteht aus Wahrnehmung.
    2. Wahrnehmung entsteht aus Aufnahme.
    3. Aufnahme kommt von aussen.
    4. Das Äussere kommt von alleine.
    5. Alles was von alleine kommt ist ein Zufall.
    Die Wahrheit ist ein Zufall.

    :zauberer1 LG
     
  10. Alair

    Alair Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2007
    Beiträge:
    507
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    Das Universum ist ein Zufall.

    Das Universum ist alles.

    Alles ist ein Zufall.

    :koenig:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen