1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was ist ungewöhnlich dran ...

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von LoneWolf, 5. August 2006.

  1. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    ... wenn ein Lebenslänglicher sich zwischendurch mal ein wenig schlecht fühlt, nach der Freiheit sehnt und versucht, auszubrechen?

    Doch niemand will ihn gehen lassen. Man gibt ihm Hilfe bei der Haftbewältigung, doch gehen darf er nicht. Er bekommt Liebe und Zuwendung von den Mitgefangenen, doch die Freiheit bekommt er nicht. Und man sagt ihm: du musst bleiben, bis du von der Freiheit in die Freiheit zurückgerufen wirst; doch niemand kann ihm den Sinn dieser Haft erklären.

    Vielleicht stürzte er frei_willig aus dem Lichtermeer hinein in die Welt der Programme und nannte das ganze dann Leben. So wurde er zu einem Lebenslänglichen. Zu einem Gefangenen. Aber es ist ihm egal geworden. Irgendwann wird dieser Kerker zersprengt und dann wird keine Zeit mehr sein und auch kein korruptes System.

    Das Sein in Programmen ordnet den Verstand. Das Löschen der Programme befreit ihn wieder und kann ihn fürs erste ziemlich verwirren. Beides ist gut. Wichtig ist ihm nur, dass er sich immer wieder irgendwo in einem Stück findet. Eine in sich geschlossene, gleichzeitig auch offene Einheit. Als Baum, als Blume, als Schmetterling; verbunden im Tanz mit anderen Schmetterlingen.

    Zur Zeit ist er ein Liebender; Ein lebenslänglich lebensunfähiger und trotzdem noch immer lebender Liebender. Ein vom Leben verwirrter Primat mit einem hochfrequenten Biorhythmus, denn im Moment wünscht er sich wieder, seine Haft würde nie zu Ende gehen und dieser Zustand des Seins würde ewig währen.

    Ein lebenslang Gefangener der Liebe und total :mad2:
     
  2. lotus-light

    lotus-light Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.894
    Ort:
    ~ im kelch der blüte ~
    Gefällt mir gut dein Text :)

    Ist es ein Segen oder Fluch? ;)
     
  3. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Nein! Ein Fluch ist es nicht. Es bereitet Freude und manchmal auch Schmerzen; aber ein Fluch ist es nicht. :liebe1:
     

Diese Seite empfehlen